Final Fantasy VII Remake Intergrade erscheint am 16. Dezember für PC

PC-Zocker dürfen sich freuen: Mit "Final Fantasy VII Remake Intergrade" war eines der besten JRPGs der letzten Jahre bislang nur PlayStation-Zockern vorbehalten. Das ändert sich nun am 16. Dezember 2021. Leider gibt es aber auch eine schlechte Nachricht.

Wie so oft hat das Softwareunternehmen Epic Games mal wieder einen heißen Deal an Land gezogen: So erscheint das auch von vielen PC-Spielern heiß erwartete JRPG „Final Fantasy VII Remake“ in der erweiterten „Intergrade“-Version am 16. Dezember zunächst exklusiv im Epic Games Store.

Wer dabei noch nicht die Nase rümpft, der läuft bei der Preisgestaltung gleich vor die nächste Wand: 79 Euro sollen PC-Spieler für das Remake und die „Intergrade“-Erweiterung hinlegen. Überraschung: Die 79 Euro sind tatsächlich derselbe Preis, der auch im PlayStation-Store dafür aufgerufen wird.

Immerhin bekommt ihr für das Geld einige spannende Inhalte geboten: Neben dem Remake gibt es die DLC-Episode „INTERmission“ und die dazugehörige Waffe „Kaktoriken“ dazu. Im DLC schlüpft ihr in die Rolle der Ninja-Kämpferin Yuffie Kisaragi, die Midgar infiltriert. Außerdem mit an Bord sind die Ausrüstungsgegenstände „Midgar-Reif“, „Shinra-Reif“ und „Armreif des Dorns“, die Accessoires“Starlet-Gürtel“, „Mako-Kristall“ und „Engelsflügel“, sowie die Beschwörer-Materia „Karfunkel“, „Chocobo“ und „Kaktor“.

>> Game Awards 2021 – Premieren, Preisträger und alle Infos <<

Das „Final Fantasy VII Remake“ hat auf PC viel zu bieten: Verbesserungen in puncto Texturen, Beleuchtung und Hintergrundumgebungen, einen komplett anpassbaren Fotomodus und dazu noch eine Reihe technischer Upgrades – darunter Unterstützung von 4K, HDR, Controllern mit XInput und DirectInput sowie von Maus und Tastatur. Außerdem kann das Spiel auf entsprechenden High-End-PCs voraussichtlich mit bis zu 120 Bildern pro Sekunde laufen. Ob und wann es eine Steam-Version geben wird, steht aktuell noch in den Sternen.