Liverpools Rechtsverteidiger Trent Alexander-Arnold ist einem Streich seines Nationalmannschaftskollegen Raheem Sterling zum Opfer gefallen.

Alexander-Arnold spielt unter dem deutschen Trainer Jürgen Klopp eine tragende Rolle und hat mit dem FC Liverpool noch gute Chancen auf die Meisterschaft und den Champions-League-Sieg. Der größte Konkurrent in der Premier League ist Manchester City mit Offensivmann Raheem Sterling. Ihre Freizeit vertreiben sich beide gerne mit dem beliebten Videospiel FIFA 19.

Als die beiden Fußballstars bei der englischen Nationalmannschaft weilten, kam es zu einem Eins-gegen-Eins-Duell vor der Konsole. Eine Kamera zeichnete alles auf. Alexander-Arnold ging offenbar davon aus, dass der englische Fußballverband einfach nur ein FIFA-Duell der beiden Stars für die Fans aufnehmen wollte. Was der Liverpool-Mann da noch nicht wusste: Eigentlich zockte er gegen den FIFA-Profi „F2Tekkz“, der sich im Nebenraum befand.

Während Sterling den Controller also eigentlich gar nicht steuert, müht sich Alexander-Arnold sichtlich ab, um gegen F2Tekkz – einer der besten FIFA-Spieler der Welt – mitzuhalten. Wie zu erwarten lässt der diesem jedoch keine Chance und gewinnt locker mit 5:0. Alexander-Arnold kann kaum glauben, wie ihm geschieht und versucht, gute Miene zum bösen Spiel zu machen.

Etwas überraschend verlässt er die Partie nicht vorzeitig und hält tatsächlich ohne Rage Quit bis zum Ende durch. Hier könnt ihr euch die Verarsche im Video anschauen:

Wie es sich für einen richtigen Prank gehört, wird der ganze Spaß natürlich auch noch aufgelöst. F2Tekkz kommt in den Raum und Alexander-Arnold wird schnell klar, gegen wen er da eigentlich gerade gespielt hat. Sterling prustet laut los, die Beteiligten können sich vor Lachen kaum halten.

Offenbar wurde der Prank bei der letzten Zusammenkunft der englischen Nationalmannschaft aufgenommen, aber erst vor wenigen Tagen auf dem YouTube-Kanal des englischen Fußballverbandes veröffentlicht.