Foto: Sebastian Gollnow/dpa
Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Die DFL und EA Sports haben die Nominierten für die Auszeichnung „Spieler des Monats November“ der Bundesliga bekannt gegeben. Zocker des beliebten FIFA-19-Modus „Ultimate Team“ dürfen sich auf eine Spezialkarte einer dieser Spieler freuen.

>> Update: Hier erfahrt ihr, wer der dritte Spieler des Monats geworden ist!

Beim Blick auf die Nominierten dürften einige User ein Déjà-vu-Erlebnis haben und sich denken: „Das hatten wir doch schon.“ Diese Spieler stehen nämlich zur Wahl:

  • Sebastian Haller, Eintracht Frankfurt
  • Thorgan Hazard, Borussia Mönchengladbach
  • Luka Jovic, Eintracht Frankfurt
  • Alassane Plea, Borussia Mönchengladbach
  • Ante Rebic, Eintracht Frankfurt
  • Marco Reus, Borussia Dortmund

Die beiden Frankfurt-Angreifer Jovic und Haller waren bereits bei der Oktober-Wahl nominiert, die der Dortmunder Jadon Sancho für sich entschied. Und auch Hazard, Plea und Reus standen schon einmal zur Wahl: Und zwar bei der Premieren-Wahl im September, die mit Reus ebenfalls ein Dortmunder gewann

Es geht wieder los – Wähle jetzt deinen EA SPORTS Bundesliga Spieler des Monats November! #BundesligaPOTM #POTM #FUT #FIFA19

https://t.co/CM7m556WNo pic.twitter.com/29IFFmvPJO — EA SPORTS FIFA (@EAFussball) 5. Dezember 2018

Sowohl Sancho als auch Reus erhielten bei FIFA 19 Ultimate Team eine begehrte Spezialkarte, die Zocker mittels einer SBC erwerben konnten. Mit einer „Player of the Month“-Karte („POTM“) ist somit auch für einen der November-Nominierten zu rechnen. Rebic, der kroatische Vizeweltmeister von 2018, ist zum ersten Mal nominiert und der dritte Frankfurter, der sich Hoffnungen auf die November-Wahl machen darf.

Wann erscheint die Bundesliga-POTM-Karte?

Ein offizielles Datum für die Bekanntgabe des Gewinners teilten die DFL und EA Sports auch dieses Mal nicht mit. September-Sieger Reus wurde am 19. Oktober, einem Freitag bekannt gegeben. Die Sancho-Wahl wurde am 16. November, ebenfalls ein Freitag, verkündet. 

Fans können hier für ihren Favoriten für den Monat abstimmen. Das Voting fließt am Ende zu 40 Prozent in die endgültige Wahl ein, die restlichen 60 Prozent stammen von einem ausgewählten Expertenpanel bestehend aus Bundesliga-Legenden und Medienvertretern (30 Prozent) sowie der Mannnschaftskapitäne der Bundesliga-Klubs (30 Prozent). Zur Wahl stehen sechs Spieler, die zuvor auf der Grundlage objektiver Leistungsdaten nominiert werden. EA Sports vergibt die Auszeichnung gemeinsam mit der DFL.