Virtual Bundesliga 2021/2022: Unsere Vorschau auf den 7. und 8. Spieltag

In der Virtual Bundesliga, kurz VBL, fiel am 9. November der Startschuss im Teamwettbewerb. Unsere Vorschau auf den 7. und 8. Spieltag.
Foto: Christoph Soeder/dpa

Die VBL Club Championship ist gestartet. 26 Teams aus der ersten und zweiten Liga, aufgeteilt in zwei Divisionen (Nord-West und Süd-Ost), kämpfen erstmals um das Preisgeld von 65.000 Euro.

Nach dem Abstieg der Würzburger Kickers und Eintracht Braunschweig in die dritte Liga fehlt den Vereinen die notwendige DFL-Zugehörigkeit für diese Saison. Dafür sind in dieser Spielzeit der FC Hansa Rostock und der FC Ingolstadt als Zweitligaaufsteiger bei der VBL Club Championship vertreten. Das Finale findet am 26. und 27. März 2022 statt. Amtierender Deutscher Club-Meister ist der 1. FC Heidenheim.

Die Nord-West-Division wird den 7. und 8. Spieltag komplett am 30. November absolvieren, die Süd-Ost-Division spielt ihre Matches am 1. Dezember.

Los geht es um 18 Uhr mit der Konferenz in den Duellen zwischen St. Pauli und dem Hamburger SV sowie Holstein Kiel gegen die Fohlen aus Mönchengladbach und Schalke gegen Köln. Live verfolgen könnt ihr die Spiele unter diesem Link, bei ProSieben MAXX oder auf ran.de.

>> Virtual Bundesliga: Alle Infos zur Saison 2021/2022 <<

VBL Club Championship: Der 7. und 8. Spieltag der Nord-West-Division (30. November) 

  • 7. Spieltag:
    • 1. FC Köln – Hannover 96 (18:00 Uhr)
    • FC Schalke 04 – FC St. Pauli (18.00 Uhr)
    • Bayer Leverkusen – Hamburger SV (18:00 Uhr)
    • Borussia Mönchengladbach – SC Paderborn (18:00 Uhr)
    • FC Hansa Rostock – SV Werder Bremen (18:00 Uhr)
    • Holstein Kiel – VfL Bochum (18:00 Uhr)
  • 8. Spieltag:
    • SV Werder Bremen – Borussia Mönchengladbach (20:00 Uhr)
    • Hamburger SV – Hannover 96 (20:00 Uhr)
    • FC St. Pauli – Holstein Kiel (20:00 Uhr)
    • 1. FC Köln – FC Hansa Rostock (20:00 Uhr)
    • VfL Bochum – VfL Wolfsburg (20:00 Uhr)
    • SC Paderborn – Bayer Leverkusen (21:30 Uhr)

Tabelle Nord-West-Division nach sechs Spieltagen

  1. Hamburger SV (30 Punkte, 24:17 Tore)
  2. SV Werder Bremen (29 Punkte, 35:22 Tore)
  3. Bayer Leverkusen (27 Punkte, 22:13 Tore)
  4. Hannover 96 (27 Punkte, 22:20 Tore)
  5. Borussia Mönchengladbach (25 Punkte, 22:16 Tore)
  6. VfL Wolfsburg (22 Punkte, 30:27 Tore)
  7. FC St. Pauli (21 Punkte, 23:24 Tore)
  8. 1. FC Köln (21 Punkte, 23:25 Tore)
  9. FC Hansa Rostock (21 Punkte, 22:26 Tore)
  10. SC Paderborn (18 Punkte, 18:26 Tore)
  11. FC Schalke 04 (17 Punkte, 15:30 Tore)
  12. VfL Bochum (17 Punkte, 19:19 Tore)
  13. Holstein Kiel (16 Punkte, 28:38 Tore)

Am siebten Spieltag kommt es in der Nord-West-Division zum Spitzenspiel zwischen dem Hamburger SV und Bayer Leverkusen. Die Hamburger grüßen von Platz Eins, die Werkself ist aber nur drei Punkte hinter dem aktuellen Spitzenreiter.

>> Virtual Bundesliga 2021/2022: So liefen der 3. Spieltag und der 4. Spieltag <<

Noch mehr Entertainment aber bietet der achte Spieltag, denn dann trifft die komplette Spitzengruppe aufeinander. Dann spielt der erste aus Hamburg gegen den vierten aus Hannover und der zweite aus Bremen trifft auf den fünften aus Mönchengladbach. Insgesamt trennen die ersten fünf Mannschaften vor den Aufeinandertreffen gerade mal fünf Punkte.

VBL Club Championship: Der 7. und 8. Spieltag der Süd-Ost-Division (01. Dezember) 

  • 7. Spieltag:
    • FC Augsburg – FC Ingolstadt (18:00 Uhr)
    • SpVgg Greuther Fürth – Hertha BSC (18:00 Uhr)
    • 1. FC Heidenheim – Jahn Regensburg (18:00 Uhr)
    • 1. FC Nürnberg – SV Darmstadt 98 (18:00 Uhr)
    • Eintracht Frankfurt – TSG Hoffenheim (18:00 Uhr)
    • 1. FSV Mainz 05 – SV Sandhausen (18:00 Uhr)
  • 8. Spieltag:
    • FC Augsburg – 1. FC Heidenheim (20:00 Uhr)
    • Hertha BSC – RB Leipzig (20:00 Uhr)
    • SpVgg Greuther Fürth – 1. FSV Mainz 05 (20:00 Uhr)
    • TSG Hoffenheim – SV Darmstadt 98 (20:00 Uhr)
    • FC Ingolstadt – Eintracht Frankfurt (20:00 Uhr)
    • Jahn Regensburg – 1. FC Nürnberg (21:30 Uhr)

Tabelle Süd-Ost-Division nach sechs Spieltagen

  1. RB Leipzig (38 Punkte, 33:21 Tore)
  2. FC Ingolstadt (30 Punkte, 34:16 Tore)
  3. SpVgg Greuther Fürth (27 Punkte, 24:14 Tore)
  4. 1. FC Nürnberg (26 Punkte, 27:20 Tore)
  5. SV Darmstadt 98 (26 Punkte, 20:16 Tore)
  6. FC Augsburg (24 Punkte, 19:22 Tore)
  7. TSG Hoffenheim (21 Punkte, 24:26 Tore)
  8. 1. FSV Mainz 05 (20 Punkte, 23:26 Tore)
  9. 1. FC Heidenheim  (19 Punkte, 19:22 Tore)
  10. Hertha BSC (17 Punkte, 22:24 Tore)
  11. SV Sandhausen  (17 Punkte, 17:26 Tore)
  12. Jahn Regensburg (11 Punkte, 22:37 Tore)
  13. Eintracht Frankfurt (7 Punkte, 15:29 Tore)

Die Schanzer vom FC Ingolstadt verkaufen sich bislang als Neuling mehr als ordentlich und stehen nach sechs Spielen auf einem starken zweiten Tabellenplatz. Am siebten Spieltag gilt es, diesen Platz gegen den FC Augsburg, aktuell auf Rang sechs, zu verteidigen. Im zweiten Spiel des Abends geht es dann gegen Schlusslicht Frankfurt.

>> Virtual Bundesliga 2021/2022: Favoriten, Geheimfavoriten und Underdogs <<

Die Leipziger ziehen derweil schon einsam ihre Kreise an der Tabellenspitze. Da die Sachsen aber am siebten Spieltag spielfrei haben, bekommt die Konkurrenz die große Chance, zum Spitzenreiter aufzuschließen. Erst am achten Spieltag greifen die Spieler um Einzelmeister „RBLZ_Umut“ wieder ins Geschehen ein und treffen dann auf die Berliner Hertha, die mit aktuell 17 Punkten auf Rang zehn steht.