FIFA 20 Ultimate Team FUT Eden Hazard
Foto: EA Sports

Es gehört zu den spannendsten Themen im Vorfeld des Releases eines jeden FIFA-Teils: Welche Ratings weist EA Sports den Spielern zu? Wir wagen eine Prognose für die Top 10.

Am 27. September erscheint FIFA 20. Und auch in diesem Jahr wird EA Sports mit Sicherheit wieder häppchenweise die Top 100 Spieler-Ratings lüften. Im vergangenen Jahr war dies rund drei Wochen vor dem Launch der Fall.

Welche Fußballer schaffen es bei FIFA 20 in die Top 10? Wir wagen eine Vorhersage und schauen uns zunächst die am besten bewerteten Spieler aus dem Vorjahr an.

Das waren die Top-10-Spieler bei FIFA 19

  • Platz 1: Cristiano Ronaldo, 94
  • Platz 2: Lionel Messi, 94
  • Platz 3: Neymar, 92
  • Platz 4: Luka Modric, 91
  • Platz 5: Kevin De Bruyne, 91
  • Platz 6: Eden Hazard, 91
  • Platz 7: Sergio Ramos, 91
  • Platz 8: Luis Suarez, 91
  • Platz 9: David De Gea, 91
  • Platz 10: Toni Kroos, 90

Unsere Prognose für die Top 10 bei FIFA 20

  • Platz 1: Lionel Messi, 95 (94 bei FIFA-19-Release)

Der für viele beste Fußballer aller Zeiten hat trotz fortschreitenden Alters nichts an seiner Klasse eingebüßt. Lionel Messi liefert mittlerweile seit Jahren auf einem so hohen Niveau ab, dass teilweise schon in Vergessenheit gerät, welche krassen Zahlen er eigentlich auflegt: In der vergangenen Saison schoss der Argentinier in 34 Ligaspielen satte 36 Tore und wurde damit selbstverständlich mit großen Abstand Torschützenkönig. In der Champions League schoss er mal eben zwölf Treffer in zehn Spielen und sicherte sich auch hier die Torjägerkanone. Wir glauben: Bevor Messi in die Jahre kommt, gönnt ihm EA Sports noch einmal die 95!

  • Platz 2: Cristiano Ronaldo, 93 (94)

Kein Zweifel: Auch Cristiano Ronaldo gehört zu den besten Fußballern, die die Welt je gesehen hat. In seiner ersten Saison bei Juventus Turin ging die Torquote des Portugiesen leicht nach unten (21 Tore in 31 Ligaspielen). Wir gehen von einem Downgrade um einen Punkt aus. Was ebenfalls dafür spricht, dass CR7 abgewertet wird: Juventus Turin ist bei FIFA 20 nicht lizensiert ist und tritt als Piemonte Calcio an. Zwar sollte dies bei der Bewertung eines Spielers eigentlich keine Rolle spielen, doch EA hat in der Vergangenheit mehrfach bewiesen, dass ein Coverstar, wie Ronaldo es bei FIFA 19 war, gerne mal etwas besser gemacht wird.

  • Platz 3: Virgil van Dijk, 92 (85)

Einen der größten Sprünge von FIFA 19 zu FIFA 20 trauen wir Virgil van Dijk zu. Zu Beginn der vorigen Saison ging der Niederländer mit einer 85 ins Rennen und wurde im Zuge des Winter-Refreshs auf 88 angehoben. Dass er bei FIFA 20 in die Elite aufsteigen könnte hat mehrere Gründe: Zunächst einmal wird van Dijk mittlerweile als einer der besten Innenverteidiger – wenn nicht gar DER beste – der Welt angesehen. Untermauert wird das durch die fast schon absurde Statistik, dass es keinem einzigen Spieler in der vergangenen Saison gelungen ist, per Dribbling am 28-Jährigen vorbeizukommen – wettbewerbsübergreifend! Weil der frischgebackene Champions-League-Sieger zudem einer der Coverstars bei FIFA 20 ist, trauen wir ihm den Sprung in die Top 3 zu.

  • Platz 4: Eden Hazard, 92 (91)

Bereits bei FIFA 19 gehörte Hazard mit einem 91er Rating zu den besten Spielern. In der vergangenen Spielzeit legte er erneut eine Hammersaison aufs Parkett und sammelte mit 16 Toren und 15 Vorlagen sogar die meisten Scorerpunkte der gesamten Premier League, zudem verhalf er mit einigen starken Auftritten dem FC Chelsea zum Europa-League-Sieg. Der 28-Jährige, der im Sommer für kolportierte 150 Millionen Euro zu Real Madrid wechselte, ist zudem neben van Dijk der zweite noch aktive Fußballer, der es auf das FIFA-20-Cover geschafft hat. Für uns genügend Argumente, Hazard ein Upgrade von +1 zuzutrauen.

  • Platz 5: Neymar, 91 (92)

Zwar liest sich Neymars Statistik aus der vergangenen Saison mit 15 Toren aus 17 Spielen immer noch sehr gut. Allerdings erzielte er diese auch in der eher schwachen Ligue 1. Aufgrund von Verletzungen konnte der mittlerweile 27-Jährige sein Können kaum unter Beweis stellen und fehlte auch beim Ausscheiden PSGs im Champions-League-Achtelfinale gegen Manchester United. Eine insgesamte verkorkste Saison für den wechselwilligen Brasilianer – wir gehen von einem Downgrade um einen Punkt aus.

  • Platz 6: Kylian Mbappé, 91 (87)

Keine Frage: Kylian Mbappé gehört mittlerweile zur absoluten Weltspitze und zu den begehrtesten Fußballern des Planeten. Mit 33 Toren in 29 Spielen wurde Mbappé mal eben im Vorbeigehen Torschützenkönig in der Ligue 1. Ein Aufstieg in die Top 10 ist unserer Meinung nach überfällig. Wir tippen auf eine 91.

  • Platz 7: Mohamed Salah, 91 (88)

Viele FIFA-Spieler haben sich in der vergangenen Saison die Augen gerieben: Nachdem Mohamed Salah in der Saison 2017/18 Torschützenkönig der Premier League wurde, gehörte er für viele zur absoluten Weltspitze. Dennoch gab ihm EA bei FIFA 19 nur ein 88er Rating. Gut möglich, dass sich der Spielehersteller erst einmal anschauen wollte, ob der Ägypter sein Mega-Niveau halten kann. Und was macht Salah? Schnappt sich erneut die PL-Torjägerkrone und holt mit dem FC Liverpool die Champions League. Wir glauben: Die 91 hat er sich verdient!

  • Platz 8: Marc-André ter Stegen, 91 (89)

Wer wird der beste Torhüter bei FIFA 20? Wir tippen: Marc-André ter Stegen! David De Gea hatte eine eher schwache Saison, Thibaut Courtois eine katastrophale. Ter Stegen hingegen hat beim FC Barcelona den nächsten Schritt gemacht und wird in der internationalen Presse nur so mit Lob überhäuft. Nicht wenige halten ihn für den aktuell besten Keeper der Welt.

  • Platz 9: Kevin de Bruyne, 91 (91)

Der vielseitige Mittelfeldmann gehörte mit einem 91er Rating bereits im Vorjahr der Top 10 an. Mit Manchester City legte der Belgier eine fabelhafte Meistersaison hin und gehörte dabei einmal mehr zu den Stützen in Pep Guardiolas System. Wir sehen keinen Grund, das 91er Rating zu verändern.

  • Platz 10: Robert Lewandowski, 90 (90)

Robert Lewandowski gehört zweifelsohne zu den besten Mittelstürmern der Welt. Zum zweiten Mal in Folge und zum insgesamt vierten Mal sicherte sich der Pole in der vergangenen Saison die Torjägerkanone in der Bundesliga. Lewandowski ist nicht nur treffsicher, sondern verfügt zudem über eine herausragende Technik. Gedanken darüber, dass der 30-Jährige in die Jahre kommt, muss man sich bei seiner Fitness und Professionalität ohnehin nicht machen. Ein 90er Rating wäre in jedem Fall verdient.

Weitere heiße Kandidaten für den 10. Platz

  • Jan Oblak, 90 (90 bei FIFA-19-Release)
  • N’Golo Kanté, 90 (89)
  • Raheem Sterling, 90 (85)
  • Luis Suarez, 90 (91)
  • David De Gea, 90 (91)

Wir erwarten die Veröffentlichung der FIFA-20-Ratings Anfang September. Bei uns bleibt ihr natürlich auf dem Laufenden. Hier findet ihr alle aktuellen News rund um FIFA 20. Falls ihr euch unsicher seid, welche FIFA-Edition ihr euch zulegen sollt, empfehlen wir euch diesen Artikel. Ihr seid bereits heiß auf die FIFA-20-Demo und wollt alles zur Testversion wissen? Hier entlang!