FIFA 20 Virgil van Dijk
Foto: EA Sports

Albtraum für die Zocker-Gemeinde von FIFA 20! Am Donnerstagabend, wenige Stunden vor dem Realease der erfolgreichen Fußball-Simulation, melden Spieler aus ganz Deutschland Störungen mit dem EA Server. Droht zum Start am Freitag der Super-Gau?

Kurz nach 20 Uhr schlugen die Störungskurven im Internet weit aus. Spieler mit Vorab-Zugriff konnten nicht mehr agieren, weder auf dem Transfermarkt noch im Spiel. Die FIFA Web App und Companion-App zu FIFA 20 waren gar nicht mehr erreichbar. Neben Deutschland waren laut diverser Störungskarten auch andere europäische Länder betroffen

Offenbar gab es am Abend bereits so viele Zugriffe, dass die Server von Hersteller EA-Server in die Knie gingen. Bereits am Donnerstagmittag deutete sich Ungemach an, es hatte einige Hakler und mitunter längere Ladezeiten gegeben.

Die ersten Spieler zocken bereits seit Dienstag, 0 Uhr. Dort begann für Besteller der teureren Editionen der Vorab-Zugriff auf das Spiel. Soweit lief bis zum Donnerstagabend alles reibungslos. Doch kurz vor dem großen Run am Freitag sah das plötzlich anders aus. Nichts ging mehr und das Zocker-herz geriet in Wallung.

In den sozialen Medien begann bereits wenige Minuten später der übliche emotionale Shitstorm. Kommentare wie „Verdienen Milliarden von Euro… und dann immer und immer wieder Probleme mit den Servern“ oder „Einfach lächerlich“ waren zu lesen und ließen wenig Interpretationsspielraum. Einige nahmen es mit zumindest noch Galgenhumor: „Wenigstens haben wir jetzt mal Zeit zum Duschen.“

Entwarnung gabe es dann eine knappe Stunde später. Die ersten User konnten sich wieder anmelden und wieder agieren. Großes Aufatmen bei EA Sports! Nun bleibt zu hoffen, dass am Freitag wirklich alles glatt geht. Hier findet ihr alle aktuellen Neuigkeiten rund um FIFA 20 in der großen Übersicht.