Francesco Totti
Foto: Roberto Tedeschi/dpa

Die Icon-Karten sind aus FIFA Ultimate Team mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Aber welche Spieler fehlen eigentlich noch in der Auswahl? Diese Legenden wünschen wir uns für FIFA Ultimate Team.

Für Hardcore-Zocker sind sie fester Bestandteil ihrer Teams, für Gelegenheitsspieler sind sie der große Traum: die Icon-Karten bei FIFA Ultimate Team (FUT). Die Legenden-Karten sind nicht nur mega stark, sondern helfen euch auch bei der Teamchemie, weil sie sich ohne Chemieverlust in jedes Ultimate-Team einbauen lassen. Hier erfahrt ihr übrigens wie die Spieler- und Teamchemie bei FUT funktioniert.

Jede Legende hat vier verschiedene Karten, die verschiedene Phasen ihrer Karriere repräsentieren: die Basis-Icon mit dem geringsten Rating, die Mid-Version, die Prime-Version und die bei Prime-Moments-Karte, die das höchste Rating hat und bei der Einführung bei FUT 19 für viel Wirbel innerhalb der Zockergemeinde sorgte.

Die Liste der vorhandenen FUT-Icons ist bereits lang. Dennoch gibt es noch einige Spieler, die wir uns ebenfalls sehr gut als Legenden-Karte vorstellen könnten. Wir zeigen euch unsere Wunschliste.

Franz Beckenbauer

Er ist zweifelsohne einer der größten Fußballer aller Zeiten und hat sich mit seinen Weltmeistertiteln als Spieler (1974) und Trainer (1990) in Deutschland unsterblich gemacht: Franz Beckenbauer. Doch auch international gilt der „Kaiser“ als einer der besten Spieler seiner Zeit – mit Eusebio oder Pele besitzen auch andere Akteure aus Beckenbauers Ära eine Icon-Karte. Bei den „FIFA Legends“ bei FUT 15, die exklusiv auf der Xbox erschienen sind, hatte die FC-Bayern-Ikone bereits eine 93er Karte:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

 

Oliver Kahn

Warum ist Oliver Kahn eigentlich keine FUT-Ikone? Kahn gilt als einer der besten Torhüter aller Zeiten und wurde dreimal als Welttorhüter des Jahres ausgezeichnet. Trotzdem bleibt der Wunsch nach einer Icon-Karte zu Kahn wohl nur ein Traum, denn zwischen dem ehemaligen Weltklasse-Torwart und EA Sports gibt es eine Vorgeschichte. Im Jahr 2003 verklagte Kahn den Spielehersteller, weil er sich in seinen Persönlichkeitsrechten verletzt sah und nicht bei „FIFA 2002“ dargestellt werden wollte.

>> FIFA 22: Alle Infos zu Release, Neuerungen, Lizenzen, Preis, Demo und mehr <<

Stefan Effenberg

Auch wenn es wegen der Stinkefinger-Affäre nicht mit der großen Nationalmannschaftskarriere klappen sollte – Stefan Effenberg war einer der besten deutschen Fußballer der 90er Jahre. Und darüber hinaus. Nach der Jahrtausendwende führte er den FC Bayern als Kapitän zum Champions-League-Sieg 2001. Wir würden den geborenen Anführer nur allzu gerne bei FUT sehen.

Andreas Brehme

Auch den letzten deutschen Spieler, den wir uns als FUT-Legende wünschen, spielte einst beim FC Bayern, allerdings nur für zwei Jahre: Andreas Brehme. In seiner Zeit bei Inter Mailand galt er als Weltklasse-Spieler, die meisten Partien bestritt er jedoch für den 1. FC Kaiserslautern. Über 300 Pflichtspiele absolvierte der Linksverteidiger für den Traditionsverein aus der Pfalz. Ins kollektive Gedächtnis aller Deutschen hat er sich mit seinen Elfmetertor im WM-Finale 1990 geschossen.

Francesco Totti

Er ist ein Symbol für Vereinstreue und zudem einer der besten Fußballer, die Italien je hatte: Francesco Totti. Seine gesamte Karriere verbrachte der Offensivmann bei der AS Rom, für die er 250 Pflichtspieltore in über 600 Einsätzen erzielte. Wir haben schon die verschiedenen Totti-Icon-Versionen vor unserem geistigen Auge – als zentraler offensiver Mittelfeldspieler, als hängende Spitze und als Mittelstürmer agierte der Römer in seiner Karriere, die er 2017 beendete.

Adriano

Apropos unvollkommene Karriere: Auch Adriano gilt als Spieler, der sein Potenzial nie ganz ausschöpfen konnte. Der Linksfuß konnte eigentlich alles, war schnell, hatte eine überragende Technik und dazu noch einen extrem harten Schuss. Nach dem Tod seines Vaters verfiel Adriano im Jahr 2006 – er galt damals als einer der besten Stürmer der Welt – in eine Depression und wurde alkoholsüchtig. Adriano konnte anschließend nie an seine frühere Stärke anknüpfen. Bei FIFA Ultimate Team wäre ein Adriano aus seiner Prime eine echte Waffe und sicherlich das Objekt der Begierde zahlreicher FUT-Zocker.

Iker Casillas

Die spanische Torwart-Legende Iker Casillas musste seine Karriere nach einem Herzinfarkt im Training im Februar 2020 beenden. Er gehört zweifelsohne zu den besten Torhütern, die die Welt in der jüngeren Vergangenheit gesehen hat. Unterstrichen wird das durch seine beeindruckende Titelbilanz: Weltmeister 2010, Europameister 2008 und 2012 mit dem Nationalteam sowie fünf spanische Meisterschaften sowie drei Champions-League-Titel sprechen Bände.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Wesley Sneijder

Satte 134 Länderspiele hat Wesley Sneijder für die Niederlande bestritten. Damit ist er Rekordnationalspieler seines Landes – weil er über seine gesamte Karriere konstant starke Leistungen abrief. Das zeigt sich auch daran, dass er in insgesamt vier verschiedenen europäischen Ligen den nationalen Meistertitel gewinnen konnte. Ajax Amsterdam, Real Madrid, Inter Mailand und Galatasaray Istanbul hießen seine Stationen, bevor seine Karriere mit einem kurzen Intermezzo bei OGC Nizza und beim al-Gharafa Sports Club in Katar auslaufen ließ.

>> Holländer lässt es sich gutgehen – so sieht Wesley Sneijder zwei Wochen nach dem Karriereende aus <<

Wayne Rooney

Der Stürmerstar aus England beendete zwar erst im Januar 2021 seine Karriere, dennoch könnten wir uns ihn schon zu FIFA 22 Ultimate Team sehr gut als Ikone vorstellen. Der bullige Angreifer erzielte nicht weniger als 53 Länderspieltore in 120 Einsätzen, hinzu kommt eine erfolgreiche Zeit bei Manchester United, wo er unter anderem 2008 die Champions League gewann. Bereits im Alter von 17 Jahren debütierte er für die englische Nationalmannschaft, ein großer Titel mit seinem Heimatland blieb jedoch aus.

Um sich die Icons bei FIFA Ultimate Team leisten zu können, braucht ihr Münzen. Hier erklären wir euch einige Trading-Tipps für FUT. Schaut mal rein!