Fifa-Team Jadon Sancho
So spielte etwa Jadon Sancho bei FIFA 20 – unter anderem auch mit seiner "Pro Players"-Karte mit einem Rating von 99. Foto: reddit/one1nchpole

Eine Karte mit Werten, die alle bei 99 liegen – das klingt für viele FIFA-Fans wie ein absoluter Traum. Genau das gab es für Fußballprofis jedoch, die bei Ultimate Team aktiv waren. Sie bekamen ihre „Pro Player“-Karte mit einem 99er-Rating. Bei FIFA 22 wird es das aber nicht mehr geben.

Jahr für Jahr tauchen die Ultimate Teams von Fußballprofis auf. Meistens haben es die Teams in sich. Aus einem Grund konnten Spieler weltweit erkennen, dass sie womöglich gerade gegen ihre Idole spielen. Hier seht ihr etwa die „Pro Players“-Karte vom englischen Nationalspieler Bukayo Saka:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

„Pro Player“-Karte: Keine 99er-Karte mehr für Fußballprofis in FIFA 22

Dabei handelt es sich um die grüne „Pro Player“-Karte – jeder Profi bekommt seine eigene Karte, aufgewertet auf ein Rating von 99. Natürlich ist allein das schon ein Vorteil für alle Profis, immerhin sind diese Karten noch einmal deutlich besser als die besten Icons oder Spezialkarten aus dem Team of the Year oder Team of the Season.

>> FIFA 22: Release, Preise, Editionen, Neuerungen, Leaks – alle Infos <<

Vielleicht auch deshalb nimmt EA für FIFA 22 in diesem Bereich eine Veränderung vor: „Pro Players“-Karten wird es künftig nicht mehr geben. Diese Information hat der Drittliga-Profi Sascha Mockenhaupt nach einem Chat mit EA preisgegeben:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Ultimate Team für Profi-Fußballer bei FIFA 22 schwerer

Mockenhaupt ist sowohl im realen Fußball als auch bei FUT auf Profi-Niveau – einige Spieler sind schon in den verschiedenen Ultimate-Team-Bereichen gegen ihn angetreten. Auf seine 99er-Karte muss „Mocki“ in Zukunft allerdings verzichten.

>> EA Play: So könnt ihr FIFA 22 schon ab dem 22. September spielen <<

„RIP an alle Fussball-Profis und all diejenigen, die gerne mal bewusst gegen einen an der Konsole spielen wollten“, schreibt er selbst dazu. Den FUT-Zockern wird künftig der Kick entgehen, zu wissen, dass sie gerade gegen einen Spieler spielen, den sie normalerweise im Fernsehen bewundern.

>> FIFA 22: David Alaba wird erster OTW-Spieler <<

Genau das finden einige FIFA-Fans, die auf den Tweet von Mockenhaupt reagiert haben, schade. Andere finden es wiederum gut, weil den Fußballern dieser extreme Vorteil einer unfassbar starken Karte genommen wird. Auch hier gehen die Meinungen also auseinander.

>> Hier könnt ihr euch verschiedene Teams von Fußball-Stars bei FIFA 20 anschauen <<