Ronald Koeman FIFA 20 Icon Legende
Foto: EA Sports

Neue Legenden braucht das Spiel: Bereits einige Woche vor dem Release von FIFA 20 hat EA Sports mehrere neue Icon-Karten für den beliebten FIFA-Modus Ultimate Team bekannt gegeben. Mittlerweile ist klar, dass es 15 neue Ikonen bei FUT 20 geben wird, sechs davon sind bereits bekannt.

Ein Tweet von EA lässt zudem darauf schließen, dass alle bisherigen Ikonen auch im neuen Ultimate-Team-Teil übernommen werden.

Welche neuen Icon-Karten gibt es bei FIFA 20 Ultimate Team?

1.) Als erste neue Icon-Karte wurde Andrea Pirlo vorgestellt. Obwohl der italienische Mittelfeldregisseur seine Karriere erst vor knapp zwei Jahren beendet hat, erhält er bereits eine Legenden-Karte. Wir finden: Völlig zurecht! Dennoch könnte der Weltmeister von 2006 zum Ladenhüter werden.

2.) Auch der Niederländer Ronald Koeman wird bei FIFA 20 Ultimate Team spielbar sein. Der 56-Jährige, der mittlerweile die niederländische Nationalmannschaft trainiert, legte eine beeindruckende Karriere hin, die ihn von Ajax Amsterdan über PSV Eindhoven bis hin zum FC Barcelona führte.

Ronald Koeman FIFA 20 Icon Legende
Foto: EA Sports

Während Koeman auf der einen Seite als robuster Verteidiger galt, spielte der zweifache Europokalsieger der Landesmeister in seiner Karriere zeitweise auch im zentralen Mittelfeld. Seine Torgefährlichkeit stellte der Blondschopf unter anderem mit seinen hart getretenen Freistößen unter Beweis.

Wir gehen davon aus, dass der Niederländer sowohl mindestens eine Karte als Innenverteidiger und als als zentraler Mittelfeldspieler erhalten wird. FUT-Zocker dürfen sich auf einen schussstarken Allrounder freuen, dem lediglich die für einen Defensivmann überschaubare Körpergröße von 1,81 Metern als Schwäche ausgelegt werden könnte.

3.) In Ian Wright hält eine echte Arsenal-Legende Einzug in FUT 20. Der Angreifer startete in den späten 1980er Jahren bei Crystal Palace durch, bevor er in den 90ern erfolgreich für den FC Arsenal auf Torejagd ging.

Der 55-Jährige erzielte zudem neun Tore in 33 Länderspielen und begegnet Briten heutzutage hauptsächlich als TV-Experte. Wie bei allen bis dato vorgestellten Icons kennen wir auch bei Wright noch nicht das Rating.

Ian Wright FIFA 20 Icon Legende
Foto: EA Sports

4.) Der nächste Stürmer aus der Premier League, der in den Kreis der FUT-Legenden aufsteigt, ist Didier Drogba. Der Mann von der Elfenbeinküste ließ seine Karriere in Nordamerika ausklingen, ist aber natürlich vor allem für seine erfolgreiche Zeit beim FC Chelsea (2004-2012) bekannt.

Fans des FC Bayern haben den heute 41-Jährigen noch wegen seines Ausgleichstreffers im Champions-League-Finale „dahoam“ in Erinnerung. Der robuste und kopfballstarke Mittelstürmer glänzte zudem mit seinem herausragenden Torriecher, wie auch seine 65 Länderspieltore in 105 Spielen für die Elfenbeinküste beweisen.

5.) Am Dienstag gab EA Sports bekannt, dass Zinedine Zidane das Cover der Ultimate Edition zieren wird und dazu eine Icon-Karte bei FUT 20 bekommt. Zidane schaffte seinen fußballerischen Durchbruch einst bei Girondins Bordeaux, bevor er bei Juventus Turin zum Weltstar reifte.

Zur Saison 2001/02 streifte er bis zu seinem Karriereende im Jahr 2006 das Trikot der Königlichen über. FUT-Zocker dürfen sich in jedem Fall auf eine interessante Karte freuen.

6.) Den nächsten Spieler, den EA enthüllte, ist Carlos Alberto. Der Brasilianer führte die Selecao als Kapitän zum WM-Titel 1970 und glänzte als technisch und spielerisch starker Verteidiger. Unvergessen: sein Tor zum 4:1 im WM-Finale gegen Italien, das als einer der schönsten WM-Treffer aller Zeiten in die Geschichte eingegangen ist:

7.) Die erste von zwei Liverpool-Legenden den EA nun als Icon-Karte bestätigte ist Ian Rush. Der Angreifer aus Wales ging von 1980 bis 1987 für den LFC auf Torejagd und erzielte in 224 Ligaspielen satte 139 Treffer.

8.) Mit John Barnes nimmt EA einen weiteren ehemaligen Liverpool-Spieler in den Kreis der FIFA-Legenden auf. Barnes kam hauptsächlichen im linken Mittelfeld zum Einsatz und war vor allem für seine technischen Fähigkeiten und Antrittsschnelligkeit bekannt. Für FIFA 20 Ultimate Team dürfen sich Zocker also auf einen Flügelflitzer freuen.

Welche weiteren Icon-Karten könnten noch hinzu kommen?

Weil EA bereits die Umrisse der neuen Legenden veröffentlichte, brodelt die Gerüchteküche. Einige User wollen bereits herausgefunden haben, dass es sich bei dem Spieler ganz links um Kaka handeln soll. Auch Michael Essien scheint enttarnt:

Ein sehnlicher Wunsch der Community ist zudem eine Icon-Karte für David Beckham. Auch Philipp Lahm oder sogar Gerd Müller wurden gehandelt. Nach den neuesten Recherche der Twitter-Gemeinde ist davon aber niemand dabei:

Ihr wisst nicht, um wen es sich hier handelt? Folgende Spieler vermutet Twitter-User „Riggers“: Kaka, Tim Cahill, Michael Essien, Garrincha, Cafu, Ian Rush (mittlerweile bestätigt), Hugo Sanchez, John Barnes (mittlerweile bestätigt) und Kenny Dalglish.

Andere wollen wiederum im fünften Spieler Pep Guardiala erkannt haben:

Es bleibt also spannend!


Was sind Icon-Karten?
EA ehrt die größten Fußballer aller Zeiten mit so genannten Ikonen-Karten. Genaue Kriterien sind nicht bekannt, nach denen EA die Spieler auswählt. Nur eines ist sicher: Die Spieler sind nicht mehr aktiv als Profi unterwegs. Die Legenden-Karten weisen in aller Regel hohe Werte sowie entsprechend hohe Preise auf. Sie sind sehr selten in Packs zu ergattern, eignen sich aber hervorragend zum Linken, d.h. zum Herstellen von Teamchemie.