Ab dem 7. Januar wird das Team of the Year bei FIFA Ultimate Team bekanntgeben. Nun hat EA Sports die Liste der Nominierten veröffentlicht – 55 Spieler dürfen sich Hoffnungen auf einen Platz in dem begehrten Team machen.

Wer darf das „Team of the Year“ wählen?

Das „Team of the Year“ wird zum zweiten Mal bei FUT gewählt. Die Jury besteht dabei aus Sportlern, Medienvertretern und Mitgliedern der FIFA-Community. Die Auswahl dieser Jury fließt mit 60 Prozent in die endgültige Entscheidung ein. EA Sports hat die übrigen 40 Prozent der Stimmen.

FIFA 19 FUT TOTY
Foto: EA Sports

Der Hersteller hat bereits die 55 Mann starke Kandidatenliste zusammengestellt – dabei wurden die realen Leistungen bewertet. Wer welche elf Spieler gewählt hat, kann man dann unter dem Hashtag #TOTYVote in den Sozialen Netzwerken verfolgen.

In welcher Formation wird das „Team of the Year“ spielen?

Es steht bereits fest, dass das „Team of the Year“ im 4-3-3-System ausgestellt wird. Somit werden vor dem Torhüter vier Verteidiger gesucht. Komplettiert wird die Top-Elf von jeweils drei Mittelfeldspielern und drei Stürmern.

Die Karten werden dann ab der Verkündung in Packs erhältlich sein.

Wer war im „Team of the Year“ 2018 und wie waren die Werte der Spieler?

Auch im vergangenen Jahr wurde die Elf bereits in einem 4-3-3-System aufgestellt. Neun der elf Spieler sind auch in diesem Jahr nominiert – zwei Verteidiger konnten sich nicht für das zweite „Team of the Year“ empfehlen: Leonardo Bonucci und Dani Alves.

Das „Team of the Year“ 2018 im Überblick:

David de Gea  (97)– Dani Alves (93), Leonardo Bonucci (96), Sergio Ramos (97), Marcelo (94) – Kevin de Bruyne (96), N’Golo Kanté (95), Luka Modric (96) – Lionel Messi (98), Harry Kane (96), Cristiano Ronaldo (99)

Wer sind die 55 Nominierten für das „Team of the Year“?

Die 55 Nominierten aufgeteilt in ihren Positionen:

Torhüter

Alisson Becker (AS Rom/FC Liverpool)
Jan Oblak (Atletico Madrid)
David De Gea (Manchester United)
Hugo Lloris (Tottenham Hotspur)
Thibaut Courtois (FC Chelsea/Real Madrid)

Verteidiger

Jordi Alba (FC Barcelona)
Dani Carvajal (Real Madrid)
Diego Godin (Atletico Madrid)
Joshua Kimmich (FC Bayern München)
Giorgio Chiellini (Juventus)
Samuel Umtiti (FC Barcelona)
Kalidou Koulibaly (SSC Neapel)
Marcelo (Real Madrid)
Lucas Hernandez (Atletico Madrid)
Kostas Manolas (AS Rom)
Sergio Ramos (Real Madrid)
Thiago Silva (Paris Saint-Germain)
Mats Hummels (FC Bayern München)
Kieran Trippier (Tottenham Hotspur)
Raphael Varane (Real Madrid)
Virgil van Dijk (FC Liverpool)
Jan Vertonghen (Tottenham Hotspur)
Kyle Walker (Manchester City)
Sime Vrsaljko (Atletico Madrid/Inter)
Dejan Lovren (FC Liverpool)

Mittelfeld

Casemiro (Real Madrid)
Paul Pogba (Manchester United)
David Silva (Manchester City)
Isco (Real Madrid)
Kevin de Bruyne (Manchester City)
Paolo Dybala (Juventus)
Fernandinho (Manchester City)
Ivan Rakitic (FC Barcelona)
N’Golo Kanté (FC Chelsea)
Toni Kroos (Real Madrid)
Luka Modric (Real Madrid)
Blaise Matuidi (Paris Saint-Germain)
Sergio Busquets (FC Barcelona)
Ivan Perisic (Inter)
Marco Reus (Borussia Dortmund)

Stürmer

Sergio Aguero (Manchester City)
Edinson Cavani (Paris Saint-Germain)
Antoine Griezmann (Atletico Madrid)
Eden Hazard (FC Chelsea)
Harry Kane (Tottenham Hotspur)
Robert Lewandowski (FC Bayern München)
Mario Mandzukic (Juventus)
Neymar (Paris Saint-Germain)
Kylian Mbappe (Paris Saint-Germain)
Lionel Messi (FC Barcelona)
Cristiano Ronaldo (Real Madrid/Juventus)
Luis Suarez (FC Barcelona)
Mo Salah (FC Liverpool)
Gareth Bale (Real Madrid)
Sadio Mané (FC Liverpool)