FIFA 21 Virgil van Dijk FC Liverpool Manchester City
Foto: EA Sports

Das Warten hat ein Ende! Electronic Arts hat die ersten Spieler-Ratings zu FIFA 21 veröffentlicht. Wir zeigen Euch die besten 20 Spieler sowie die stärksten Bundesliga-Akteure.

Im Folgenden listen wir Euch zuerst die am besten bewerteten Spieler in FIFA 21 auf. In Klammern seht ihr das jeweilige Gesamt-Rating:

  • Platz 1: Lionel Messi, RF, FC Barcelona, Argentinien (93)
Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

  • Platz 2: Cristiano Ronaldo, ST, Piemonte Calcio, Portugal (92)
  • Platz 3: Robert Lewandowski, ST, Bayern München, Polen (91)
  • Platz 4: Kevin de Bruyne, ZOM, Manchester City, Belgien (91)
  • Platz 5: Neymar Jr, LF, Paris St. Germain, Brasilien (91)
  • Platz 6: Jan Oblak, TW, Atletico Madrid, Slowenien (91)
  • Platz 7: Virgil van Dijk, IV, FC Liverpool, Niederlande (90)
  • Platz 8: Kylian Mbappe, ST, Paris St. Germain, Frankreich (90)
  • Platz 9: Mo Salah, RF, FC Liverpool, Ägypten (90)
  • Platz 10: Sadio Mané, LF, FC Liverpool, Senegal (90)
  • Platz 11: Marc-André ter Stegen, TW, FC Barcelona, Deutschland (90)
  • Platz 12: Alisson, TW, FC Liverpool, Brasilien (90)
  • Platz 13: Sergio Ramos, IV, Real Madrid, Spanien (89)
  • Platz 14: Manuel Neuer, TW, Bayern München, Deutschland (89)
  • Platz 15: Sergio Agüero, ST, Manchester City, Argentinien (89)
  • Platz 16: Karim Benzema, MS, Real Madrid, Frankreich (89)
  • Platz 17: Casemiro, ZDM, Real Madrid, Brasilien (89)
  • Platz 18: Thibaut Courtois, TW, Real Madrid, Belgien (89)
  • Platz 19: Joshua Kimmich, RV, FC Bayern, Deutschland (88)
  • Platz 20: Toni Kroos, ZM, Real Madrid, Deutschland (88)
  • Platz 21: Harry Kane, ST, Tottenham Hotspur, England (88)
  • Platz 22: Eden Hazard, LF, Real Madrid, Belgien (88)
  • Platz 23: Raheem Sterling, LF, Manchester City, England (88)
  • Platz 24: Paulo Dybala, MS, Piemonte Calcio, Argentinien (88)
  • Platz 25: Ederson, TW, Manchester City, Brasilien (88)
  • Platz 26: N’Golo Kante, ZDM, FC Chelsea, Frankreich (88)
  • Platz 27: Samir Handanovic, TW, Inter Mailand, Slowenien (88)
  • Platz 28: Kalidou Koulibaly, IV, SSC Neapel, Senegal (88)
  • Platz 29: Luka Modric, ZM, Real Madrid, Kroatien (87)
  • Platz 30: Ciro Immobile, ST, Lazio Rom, Italien (87)
  • Platz 31: Pierre-Emerick Aubameyang, ST, FC Arsenal, Gabun (87)
  • Platz 32: Bruno Fernandes, OM, Manchester United, Portugal (87)
  • Platz 33: Angel di Maria, RF, Paris Saint-Germain, Argentinien (87)
  • Platz 34: Jadon Sancho, RM, Borussia Dortmund, England (87)
  • Platz 35: Heung-Min Son, LM, Tottenham Hotspur, Südkorea (87)
  • Platz 36: Luis Suarez, ST, FC Barcelona, Uruguay (87)
  • Platz 37: Trent Alexander-Arnold, RV, FC Liverpool, England(87)
  • Platz 38: Antoine Griezmann, ST, FC Barcelona, Frankreich (87)
  • Platz 39: Aymeric Laporte, IV, Manchester City, Frankreich (87)
  • Platz 40: Wojciech Szczesny, TW, Piemonte Calcio, Polen (87)
  • Platz 41: Roberto Firmino, ST, FC Liverpool, Brasilien (87)
  • Platz 42: Bernardo Silva, RF, Manchester City, Portugal (87)
  • Platz 43: Andrew Robertson, LV, FC Liverpool, Schottland (87)
  • Platz 44: Fabinho, ZDM, FC Liverpool, Brasilien (87)
  • Platz 45: Keylor Navas, TW, Paris Saint-Germain, Costa Rica (87)
  • Platz 46: Sergio Busquets, ZDM, FC Barcelona, Spanien (87)
  • Platz 47: Giorgio Chiellini, IV, Piemonte Calcio, Italien (87)
  • Platz 48: Hugo Lloris, TW, Tottenham Hotspur, Frankreich (87)
  • Platz 49: Thomas Müller, ZOM, FC Bayern, Deutschland (86)
  • Platz 50: Jamie Vardy, ST, Leicester City, England (86)

>> Zum Vergleich: Das waren die besten Spieler in FIFA 20 <<

Es folgen die besten Spieler aus der Bundesliga. EA Sports hat hierzu eine Startelf und eine Ersatzbank zusammengestellt:

Startelf:

  • TW – Manuel Neuer – Bayern München – 89
  • IV – Mats Hummels – Borussia Dortmund – 86
  • IV – Niklas Süle – Bayern München – 84
  • IV – David Alaba – Bayern München – 84
  • ZDM – Joshua Kimmich – Bayern München – 88
  • RM – Jadon Sancho – Borussia Dortmund – 87
  • LM – Serge Gnabry – Bayern München – 85
  • ZOM – Marco Reus – Borussia Dortmund – 85
  • ST – Andrej Kramarić – TSG 1899 Hoffenheim – 82
  • ST – Erling Braut Haaland – Borussia Dortmund – 84
  • ST – Robert Lewandowski – Bayern München – 91

Ersatzbank:

  • ZOM – Thomas Müller – Bayern München – 86
  • TW – Yann Sommer – Borussia Mönchengladbach – 86
  • ZM – Thiago – Bayern München – 85
  • LM – Leroy Sané – Bayern München – 85
  • TW – Péter Gulácsi – RB Leipzig – 85
  • ZM – Leon Goretzka – Bayern München – 84
  • LM – Raphaël Guerreiro – Borussia Dortmund – 84
  • ZOM – Julian Brandt – Borussia Dortmund – 84
  • LM – Kingsley Coman – Bayern München – 84
  • TW – Roman Bürki – Borussia Dortmund – 84
  • ZDM – Axel Witsel – Borussia Dortmund – 84
  • ZM – Marcel Sabitzer – RB Leipzig – 83
  • ZDM – Charles Aránguiz – Bayer 04 Leverkusen – 83
  • ZDM – Denis Zakaria – Borussia Mönchengladbach – 83
  • TW – Kevin Trapp – Eintracht Frankfurt – 83

Wann erscheint FIFA 21 und was kostet das Spiel?

FIFA 21 erscheint am 9. Oktober 2020 in der Standard Edition. Electronic Arts hatte FIFA in den vergangenen Jahren immer am letzten Freitag im September veröffentlicht, in diesem Jahr ist der Spielehersteller später dran. Die Ultimate- und Champions Edition sind ab dem 6. Oktober zu spielen. Mit dem EA Access (PS4, Xbox One) oder Origin Access (PC) ist zudem ein noch früherer Spielstart am 1. Oktober möglich.

>> FIFA 21: Das sind die neuen Features im Karrieremodus <<

Die Standardversion von FIFA 21 für die Konsolen kostet 69,99 Euro. Der Preis beim PC liegt wie in den Vorjahren zehn Euro darunter, also bei 59,99 Euro. Für die Nintendo Switch ist das Spiel nochmal zehn Euro günstiger, kostet also 49,99 Euro.

>> FUT: Das sind alle Neuerungen in FIFA 21 Ultimate Team <<

Teurer wird es auch bei FIFA 21, wenn ihr euch die Champions-Edition (89,99 Euro) oder die Ultimate-Edition (99,99 Euro) zulegen wollt. Die Vorteile sind dabei unter anderen ein Drei-Tages-Vorabzugriff sowie Packs für euren Ultimate-Team-Start. Hier lest Ihr, was genau Euch die verschiedenen Editionen bieten.

>> FIFA 21: Alle Infos zu Release, Neuerungen, Editionen und der neuen Konsolengeneration <<