fifa 21 trent alexander-arnold
Foto: EA Sports

EA Sports hat den nächsten Patch für FIFA 21 herausgebracht. Im bereits siebten Titel Update wird wieder einmal am Gameplay geschraubt. Wir sagen euch, was sich verändert.

Im vorigen Titel Update 6 nahm EA Sports vor allem Veränderungen beim Verteidigen und der Effektivität von Übersteigern vor – und auch beim neuen Patch hat sich der Spielehersteller das Gameplay vorgenommen.

Für den PC ist das Update bereits verfügbar. Die Einspeisung auf den Konsolen erfolgt wie immer zu einem späteren Zeitpunkt, der nicht genau definiert wird.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Harte Flanken und Volley-Abschlüsse werden entschärft

Konkrete Änderungen nimmt EA Sports bei den harten Flanken vor, die ihr mit R1/RB + Viereck/X ausführt. Bis dato war diese Art der Hereingabe bei FIFA 21 overpowered, d.h. es war vergleichweise einfach den Ball scharf in die Mitte zu flanken, wo ein Abnehmer die Kugel per Volley versenkt.

Dass das ständige Erzielen dieser Art von Toren unrealistisch ist, hat nun wohl auch EA Sports erkannt und eben jene harten Flanken abgeschwächt. Genauer gesagt: Die Flanken sind nicht mehr so hart und der Ball fliegt langsamer durch die Luft. Das soll vor allem bei Spielern zum Tragen kommen, deren Flanken-Attribut 75 oder weniger beträgt. Auch die harte Bodenflanke, die ihr ausführt, wenn ihr die Viereck/X-Taste zweimal betätigt, ist von dieser Änderung betroffen.

>> FIFA 21 Patch: EA baut bei Update alten Fehler absichtlich wieder ein <<

Schiedsrichter-Logik soll verbessert werden

Ein großes Aufreger-Thema bei FIFA 21 sind die Schiedsrichterentscheidungen. Bereits in Titel Update 4 wurde daran gefeilt – ohne wirklichen Erfolg. Gab es zuvor viel zu schnell die Gelbe Karte, werden diese nach dem Titel Update 4 aktuell kaum noch verteilt.

Nun soll die Logik, wann eine Gelbe Karte gezeigt wird, wieder angepasst worden sein, teilt der Spielehersteller im EA-Forum mit. Was sich genau ändern soll, bleibt jedoch unerwähnt.

Ein weiteres akutes Problem wurde offenbar nicht in Angriff genommen. Viel zu häufig kommt es nämlich vor, dass der Schiedsrichter das Spiel abpfeift, obwohl man gerade drauf und dran ist, ein Tor zu schießen. Zum Teil werden Partien abgepfiffen, während der Ball auf dem Weg ins Tor ist. Hier ein Beispiel:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Hier hätten sich viele FIFA-Spieler eine Anpassung gewünscht, die jedoch ganz offensichtlich ausbleibt.

Wie immer hat EA Sports einige Bugs und Fehler bei Ultimate Team, dem Karrieremodus oder Volta behoben. Eine komplette Übersicht mit allen Änderungen findet ihr hier.