Alphonso Davies
Foto: AP/Matthias Schrader

Knapp einen Monat, bevor FIFA 21 auf den Markt kommt, hat EA Sports die Ratings der besten Spieler vorgestellt. Während bei einigen Fans dadurch die Vorfreude gestiegen ist, haben sich viele über einige Werte aufgeregt.

Gerade im Social-Media-Zeitalter wird eigentlich alles sehr kontrovers diskutiert – zumal es bei den Ratings oftmals auch um subjektives Empfinden geht und viele Fußball-Fans ihren Favoriten oder den Spielern ihrer Lieblingsklubs eine Verbesserung wünschen.

Einige Ratings bzw. die Veränderungen im Vergleich zum Vorjahr sind allerdings auch mit Blick auf die gebrachten Leistungen nur schwer nachzuvollziehen.

Wir haben uns die Ratings und die Reaktionen auf Twitter angeschaut – diese Entscheidungen erhitzen besonders die Gemüter:

Thiago (FC Bayern München)

Sehr irritiert waren nicht nur Bayern-Fans, als sie das Rating von Thiago Alcantara gesehen haben. Der spanische Nationalspieler kommt bei FIFA 21 auf ein 85er-Rating und hat damit ein Downgrade von zwei Punkten erhalten.

In der wahrscheinlich stärksten Halbserie seiner Profi-Laufbahn hat Thiago die Strippen im Mittelfeld des Triple-Siegers gezogen und war mit seinen Leistungen auch maßgeblich für das dominante Auftreten der Bayern beim Champions-League-Finalturnier in Lissabon verantwortlich.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Ein Downgrade um zwei Punkte ist ohnehin bei Spielern dieses Kalibers sehr selten – nach so einer Saison aber nahezu unerklärlich. Damit ist Thiago nun auch schlechter bewertet als Weltmeister Paul Pogba (86), der seit Jahren im europäischen Vereinsfußball der Spitze und seiner Form hinterherrennt.

>> Alle Informationen zu FIFA 21 bekommt ihr hier <<

Normalerweise erhält der Champions-League-Sieger für seine Leistungen in der Vorsaison eigentlich einen verdienten Boost bei den Spielerwerten, davon kann man hierbei getrost nicht sprechen.

Alphonso Davies (FC Bayern München)

Ein Spieler, bei dem das Rating noch gar nicht offiziell bestätigt ist, ist Alphonso Davies. Denn der Kanadier zählt nicht zu den 20 besten Außenverteidiger bei FIFA 21 und ist damit noch nicht in der Liste.

Davies ist eine der größten Entdeckung des Weltfußballs in den vergangenen zwölf Monaten und, auch wenn EA Sports dafür bekannt ist, bei Spielern nach einer sehr guten Saison eher noch abwartend zu sein, sind viele Fans irritiert.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Damit ist Davies unter anderem schlechter bewertet als etwa Marcos Acuna (Sporting/83), Aaron Wan-Bissaka (ManUnited/83) und Juan Bernat (PSG/83) – und das, obwohl Davies mittlerweile in vielen Ranking als einer der besten bzw. wertvollsten Außenverteidiger der Welt gehandelt wird.

Das ist bei EA Sports offenbar noch nicht angekommen oder zögern sie, weil der FC Bayern immer noch eine Zusammenarbeit mit Konkurrent Konami hat – dass es bei den Bayern nicht nur Davies erwischt hat, haben wir ja schon gezeigt.

Serge Gnabry (FC Bayern) und Jadon Sancho (Borussia Dortmund)

Wenn man einen Bundesliga-Außenverteidiger fragt, gegen welche Gegenspieler sie in der Liga nur ungern spielen, werden viele Serge Gnabry und Jadon Sancho nennen. Ein Grund dafür ist ihre enorme Geschwindigkeit.

Und genau die ist der Grund, wieso das Duo bei uns gemeinsam in die Auflistung gekommen ist. Zwar wurde Gnabry von 84 auf 85 aufgewertet, allerdings hat er im Pace-Rating ein Downgrade von 90 aus 82 bekommen. Nein, wir verstehen es auch nicht.

Nicht viel besser sieht es bei Sancho vom Bayern-Konkurrent Borussia Dortmund aus, dessen Geschwindigkeit mit 83 bemessen wurde. Gerade BVB-Fans werden da mit dem Kopf schütteln, wenn sie sehen, dass Ciro Immobile – ein zweifelsohne sehr guter Torjäger, aber alles andere als ein Sprinter – ein Pace-Rating von 84 hat.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

 

Timo Werner (FC Chelsea) und Pierre-Emerick Aubameyang (FC Arsenal)

Dass man im Leben doch nicht immer für messbar gute Leistungen belohnt wird, haben Timo Werner und Pierre-Emerick Aubameyang beim Rating-Reveal am eigenen Leibe erfahren müssen.

>> Hier zeigen wir euch die Ratings der Top-Spieler in FIFA 21 <<

Beide haben als Stürmer sehr gute Spielzeiten hinter sich und jeweils über 20 Tore in ihren Liga erzielt. Werner hat sich damit für einen 50-Millionen-Transfer zum FC Chelsea empfohlen, Aubameyang endgültig in die Herzen der Arsenal-Fans gespielt.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Allerdings wird das Duo bei FIFA 21 trotzdem schlechter bewertet als noch beim Vorgängermodell. Besonders im Falle von Werner ist es irritierend, der im Rahmen des Winter Refresh von 83 auf 86 aufgewertet wurde, nur um jetzt (nach einer guten Rückrunde) wieder einen Punkt zu verlieren.

Marc-André ter Stegen (FC Barcelona) und Manuel Neuer (FC Bayern)

Um vorab schon einmal die Frage nach dem besten Torwart bei FIFA 21 zu klären: Es ist Jan Oblak von Atletico Madrid mit einem Rating von 91. Erst dahinter gibt es aber die großen Diskussionen.

Es geht natürlich besonders in Deutschland heiß her, wenn es um die Diskussion Marc-André ter Stegen gegen Manuel Neuer geht – wer ist der bessere? Gerade nach dem Duell im Champions-League-Viertelfinale, das mit 8:2 zugunsten von Neuer und den Bayern ausging – und bei dem ter Stegen wahrlich kein gutes Spiel gemacht hat.

>> Das sind die Neuerungen im Ultimate-Team-Modus bei FIFA 21 <<

Natürlich geht es nicht nur um ein Spiel, allerdings war das Spiel ein Sinnbild für die Saisons der beiden. Während ter Stegen den ersten großen Rückschlag seit seinem Wechsel nach Barcelona hinnehmen musste, war es Neuers beste Phase seit seinen hartnäckigen Verletzungen.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Dennoch hat ter Stegen wieder einmal die Nase vor und behauptet sich als immerhin noch zweitbester Torhüter im Spiel hinter Oblak. Neuer folgt dann – mit Liverpools Alisson Becker im Sandwich – als viertbester Torhüter.

Gerade für Spieler des Ultimate-Team-Modus ist die Veröffentlichung der Rating aber nicht das erste Highlight im FIFA-Kalender, denn die neuen Icons im Spiel wurden bereits bekanntgegeben.

Welche Icons in FIFA 21 mit dabei sind, verraten wir euch in unserer Liste!