fifa 21 trent alexander-arnold
Foto: EA Sports

Schock für alle FIFA-Spieler: EA Sports wird in diesem Jahr keine Demo zum neuesten Ableger der Reihe veröffentlichen. Das gab das Unternehmen via Twitter bekannt.

2020 ist um eine Kuriosität reicher. EA Sports bricht mit seiner Tradition und bringt keine Demo-Version von FIFA 21 heraus. Stattdessen wolle man sich voll auf die Entwicklung der Vollversion konzentrieren, die am 9. Oktober erscheint:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Wörtlich heißt es in dem am späten Montagabend veröffentlichten Tweet: „Wir werden keine Demo für FIFA 21 veröffentlichen. Stattdessen fokussiert sich unser Entwicklungsteam darauf, die bestmögliche Spielerfahrung auf Current & Next Gen Konsolen abzuliefern. Wir freuen uns auf den Start für EA PLAY-Mitglieder in 10 Tagen & auf den Release am 9. Okt“.

>> FIFA 21: Infos zu Release, Neuerungen, Editionen und der neuen Konsolengeneration <<

Eine große Sache ist das, weil EA Sports seine FIFA-Kunden zuvor eigentlich in jedem Jahr vorher testen ließ. In der Demo konnten Spieler Offline-Matches mit ausgewählten Vereinen bestreiten. Darauf hatten sich Gamer aus aller Welt auch in diesem Jahr gefreut.

Wie kann ich FIFA 21 trotzdem früher spielen?

Wie aus dem Tweet zu entnehmen ist, besteht trotz des Demo-Ausfalls die Möglichkeit, deutlich vor dem Release in den Genuss von FIFA 21 zu kommen. Der Schlüssel zum Glück heißt EA Play. Wer dort Mitglied ist, kann FIFA 21 bereits am dem 1. Oktober spielen – also ganze acht Tage vor dem offiziellen Release.

Einen kleinen Haken gibt es allerdings, denn neben der Tatsache, dass der Dienst zahlungspflichtig ist (3,99 Euro pro Monat oder 24,99 Euro pro Jahr), wird es in der Early Access Trial Version nur möglich sein, zehn Stunden zu spielen. Immerhin: EA Play ist auf PS4, Xbox One, Origin und Steam verfügbar und alle Fortschritte werden in die Vollversion übernommen.

>> Das sind die wichtigsten Gameplay-Neuerungen bei FIFA 21 <<

Ob FIFA 21 im Premium-Dienst EA Play Pro verfügbar sein wird, ist nicht bekannt. In der Regel können die Vorab-Spiele dort unbegrenzt angezockt werden – für monatlich 14,99 Euro oder 99,99 Euro pro Jahr. Allerdings ist der Dienst nur über Origin verfügbar, Konsolen-Spieler gehen also leer aus.

FIFA 21 drei Tage früher spielen mit Champions und Ultimate Edition

Immerhin drei Tage früher könnt Ihr FIFA 21 spielen, indem Ihr die Champions oder Ultimate Edition von FIFA 21 kauft. Beide Versionen sind zwar teurer als die Standard Edition, bieten aber nicht nur drei Tage Vorabzugriff, sondern auch noch andere Specials. Wie diese aussehen und was die verschiedenen Editionen kosten, erfahrt Ihr hier.

>> Ihr wollt mehr erfahren? Hier bekommt Ihr alle News und Infos zu FIFA 21! <<