EA Sports hat die Neuerungen für den Pro-Clubs-Modus für FIFA 21 vorgestellt – und gezeigt, dass dem Modus beim Spielehersteller weiterhin nicht allzu viel Beachtung geschenkt wird.

Pro Clubs erfreut sich einer treuen Fangemeinde. Der Modus, bei dem jeder Spieler einen einzigen Fußballer steuert und „Elf-gegen-Elf“ gezockt werden kann, pflegt jedoch ein Schattendasein hinter dem für EA Sports lukrativen Ultimate-Team-Modus. Die Neuerungen für FIFA 21 zeigen, dass EA wenig Interesse daran hat, dies zu ändern.

Nach den langen und ausführlichen Deep Dives zum Gameplay und Ultimate Team, folgten am 11. August die Pitch Notes zu Pro Clubs – mit lediglich zwei Neuerungen für FIFA 21.

CPU-Teammitglieder individualisieren

Spieler, die bei Pro Clubs von keiner echten Person gezockt werden, werden vom Computer gesteuert. Und diese KI-Spieler können bei FIFA 21 nun erstmals individualisiert werden. Vom Namen über das Trikot bis hin zum optischen Erscheinungsbild stehen euch dabei allerlei Möglichkeiten zur Verfügung.

pro clubs ki individualisierung
Foto: EA Sports

In der „Verwalten“-Sektion können Manager die Veränderungen vornehmen, die anderen Mitglieder des Vereins können die Anpassungen dort einsehen.

Hier ein Überblick über die Anpassungsmöglichkeiten:

  • Name (Vorname/Nachname/Künstlername/Trikotname)
  • Trikotnummer
  • Geburt (Datum/Nationalität/Religion)
  • Starker Fuß
  • Gesicht
  • Hautfarbe
  • Augen
  • Augenbrauen
  • Nase
  • Mund
  • Ohren
  • Haare
  • Gesichtsbehaarung
  • Passform des Trikots
  • Accessoires (Handschuhe/Schuhe/Armbänder/Stutzentape)
  • Animationen (Laufstil/Jubel)

Taktische Anpassungen

Bei FIFA 21 wird es nun auch bei Pro Clubs möglich sein, fünf verschiedene Taktiken vorab einzustellen. Eine Änderung, die andere Modi bereits vor Jahren erhalten haben. Die Voreinstellungen lauten auch hier „sehr defensiv“, „defensiv“, „ausgeglichen“, „offensiv“ und „sehr offensiv“.

pro clubs taktiken
Foto: EA Sports

Der Manager kann nun innerhalb der fünf Voreinstellungen weitere Anpassungen vornehmen und auch die einzelnen KI-Spieler genau instruieren.

FIFA 21 erscheint am 9. Oktober. Hier gibt es alle Infos zum Release, den Editionen, der Demo und neuen Inhalten.