Andrej Kramaric TSG Hoffenheim
Foto: Uwe Anspach/dpa

EA Sports hat bekannt gegeben, dass Andrej Kramaric die Wahl zum Fußballer des Monats September gewonnen hat. Damit erhält der Hoffenheim-Angreifer eine Spezialkarte bei FIFA 21 Ultimate Team.

Andrej Kramaric darf sich über die Auszeichnung zum „Spieler des Monats September“ freuen. Das hat Spielehersteller EA Sports am Freitagnachmittag mitgeteilt:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

Empfohlen hatte sich Kramaric mit drei Treffern gegen den 1. FC Köln und einem Doppelpack gegen den FC Bayern. Der Kroate setzte sich bei der Abstimmung gegen Niclas Füllkrug, Serge Gnabry, Leroy Sané, Joshua Kimmich und Sasa Kalajdzic durch. Kramaric erhält damit eine der begehrten POTM-Spezialkarten bei FIFA Ultimate Team. Die Abkürzung POTM leitet sich aus dem Englischen „Player of the Month“ her.

Die POTM-Karte von Kramaric hat ein 86er Rating und ist damit um vier Punkte besser als seine Standard-Goldkarte. Die POTM-Karte könnt ihr euch sichern, indem ihr eine Squad Building Challenge abschließt. Dabei müsst ihr eine 84er Truppe einschicken, bei der auch eine Inform dabei sein muss. Kostenpunkt: Rund 50.000 Münzen.

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren.

Inhalt laden

 

Wie läuft das Voting für den Bundesliga-Spieler des Monats ab?

Hier können Fans ab sofort für ihren Favoriten abstimmen. Das Voting fließt am Ende zu 40 Prozent in die endgültige Wahl ein, die restlichen 60 Prozent stammen von einem ausgewählten Expertenpanel bestehend aus Bundesliga-Legenden und Medienvertretern (30 Prozent) sowie der Mannnschaftskapitäne der Bundesliga-Klubs (30 Prozent). Zur Wahl stehen sechs Spieler, die zuvor auf der Grundlage objektiver Leistungsdaten nominiert werden. EA Sports vergibt die Auszeichnung gemeinsam mit der DFL.