Nick Pope
Foto: Darren Staples/CSM via ZUMA Wire/dpa

EA Sports hat bei FIFA 20 Ultimate Team eine Karte mit fünf Sternen bei den Spezialbewegungen herausgebracht. So weit ist das nichts Ungewöhnliches. Allerdings handelt es sich bei dem Spieler um Nick Pope, Torwart in Diensten des FC Burnley.

Es ist die ultimative Demütigung bei FIFA: Euer Torwart hält den Ball in den Händen, ihr legt ihn euch hin, dribbelt die komplette Mannschaft des Gegners aus und netzt ein. Hand aufs Herz: Wie oft habt ihr das schon versucht und seid gnadenlos gescheitert?

Dass dieses Vorhaben im Normalfall zum Scheitern verurteilt ist, liegt vor allem daran, dass Torhüter bei FIFA – wie auch im echten Leben – nicht zu den besten Dribblern gehören. Doch damit ist bei FIFA 20 Ultimate Team nun Schluss – falls ihr denn bereit seid, die Squad Building Challenge zu Nick Pope zu absolvieren.

EA brachte diese SBC am Donnerstag im Rahmen des FUT-Birthday-Events heraus und überraschte damit den ein oder anderen Fan. Beim Birthday-Event erhalten die herausgegebenen Spezialkarten in diesem Jahr nicht nur höhere Ratings, sondern auch Upgrades auf dem schwachen Fuß und den Spezialbewegungen.

Wird Ronaldinho aus FIFA 20 entfernt?

Der Spielehersteller hat sich etwas ganz Besonderes einfallen lassen und hat mit Pope kurzerhand einem Torwart fünf Sterne bei den Spezialbewegungen gegeben. Damit steht der Keeper vom FC Burnley bei den Skill-Moves nun in einer Reihe mit Superstars wie Neymar oder Cristiano Ronaldo.

Da verwundert es natürlich nicht, dass sich der ein oder andere FUT-Zocker angestachelt sah, mit Pope gleich mal in die Vollen zu gehen. So oder so ähnlich könnte das am Donnerstagabend vor den Konsolen dieser Welt ausgesehen haben:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Es gab aber auch Spieler, die Erfolg hatten. Dieser Zocker hier dürfte seinen Gegner ganz schön zur Weißglut getrieben haben:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

Derselbe User hat das Ganze auf die Spitze getrieben, indem er als extra Schmankerl auch noch den Torwart ausdribbelte. Das Ergebnis teilte er unter das SBC-Bekanntmachungs-Posting von EA Sports und staubte dafür einige Likes ab:

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

EA Sports hatte zuletzt viel Kritik von der Community einstecken müssen – für den kreativen Move, einem Torwart fünf Sterne bei den Spezialbewegungen zu geben, wird der Spielehersteller in den Kommentaren aber größtenteils gelobt. Auch wenn die Nummer mit Pope nicht für jeden von Erfolg gekrönt war, wie Twitter-User @Magic_Martial anmerkt: „Ich habe 20.000 Münzen dafür ausgegeben und ich muss sagen: Ich habe noch nie eine solche Karte benutzt. Ich habe neun Tore in zwei Spielen kassiert.“

Übrigens: Alle Infos zum FUT-Birthday-Event mit Team 1, Team 2, Squad Building Challenges und den Aufgaben findet ihr hier.