Eden Hazard OTW Ones to Watch FIFA 20 FUT
Foto: EA Sports

Mittlerweile sind die „Ones to Watch“-Karten fester Bestandteil bei FIFA Ultimate Team. Auch bei FUT 20 spielen die dynamischen Spezialkarten eine große Rolle. Insgesamt 28 Spieler haben eine OTW-Karte bei FUT 20. Das jüngste Upgrade ging an Antoine Griezmann.

OTW steht für „Ones to Watch“, im Deutschen spricht EA von „Stars im Blickpunkt“, abgekürzt mit „SIB“. Beim Start haben die Ones-to-Watch-Karte dasselbe Rating wie die Standardkarte des entsprechenden Spielers. Erhält der Spieler eine Inform, steigt das Rating der OTW-Karte mit an.

Ein Inform-Upgrade entspricht bei Spielern ab 85 Punkten einem Wert von +1. Bei schwächeren Spielern fällt das Upgrade größer aus. Spieler, die in ihrer Standardkarte eine Gesamtwertung von 82 bis 84 haben, bekommen beispielsweise ein Upgrade von +2.

Diese OTW-Karten haben bis jetzt ein Upgrade erhalten

Die Coronavirus-Krise macht auch vor FIFA Ultimate Team nicht halt. Weil kaum noch Fußball gespielt wird, gibt es auch kein neues Team of the Week mehr. EA Sports hat sich jedoch einen Ersatz überlegt und bringt stattdessen wöchentlich ein TOTW Moments heraus.

Im TOTW-32-Ersatzteam, das ihr euch hier genauer anschauen könnt, steht auch Antoine Griezmann. Der Offensivmann vom FC Barcelona erhält daher bei seiner OTW-Karte ein Upgrade auf 91.

Diese Ones-to-Watch-Spieler haben noch kein Upgrade erhalten

  • IV: Lucas Hernandez, 84, Bayern München
  • ZDM: Rodri, 85, Manchester City
  • ZOM: Julian Brandt, 84, Borussia Dortmund
  • MS: Joao Felix, 80, Atlético de Madrid
  • RF: Hirving Lozano, 82, SSC Neapel
  • ST: Joelinton, 78, Newcastle United
  • ST: Luka Jović, 83, Real Madrid
  • ST: Mauro Icardi, 85, Paris Saint-Germain
  • ST: Sébastien Haller, 83, West Ham United
  • RM: Henrikh Mkhitaryan, 81, AS Rom (SBC)
  • LF: Alexis Sanchez, 82, Inter Mailand (SBC)
  • ZM: Tanguy Ndombele, 81, Tottenham Hotspur (Saisonaufgabe)

Twitter

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden. Ich kann die Einbettung solcher Inhalte auch über die Datenschutzseite blockieren:
zur Datenschutzseite

Inhalt laden

 

Was sind eigentlich die Ones-to-Watch-Karten?

Verfügbarkeit: Die OTW-Karten sind nur begrenzt verfügbar. Ab dem Start am 27. September konntet ihr diese Karten in Packs ziehen. Und zwar in denjenigen Packs, die seltene Goldspieler enthalten. Anschließend könnt ihr diese Karten nur noch per Kauf auf dem Transfermarkt erwerben.

Spieler: EA Sports wählt hier nur Spieler aus, die im Sommer den Verein gewechselt haben und nun unter besonderer Beobachtung stehen.

Dynamik: Das Besondere an den OTW-Karten ist, dass ihr Rating ansteigen kann. Dann nämlich, wenn der Spieler in der Realität gute Leistungen zeigt und EA eine Spezial-Karte (z.B. Team of the Week) des entsprechenden Stars herausbringt. In einem solchen Fall wird die OTW-Karte an die Stärke der neuen Special-Card angepasst und bleibt daher konstant auf dem höheren Rating.

Marktwert: Zeigt der Spieler im realen Fußball gute Leistungen und erhält eine Spezial-Karte, dann dürfen sich Inhaber der OTW-Karte durch den Anstieg des Ratings über krasse Marktwertsteigerungen freuen. Viele Zocker spekulieren daher und legen sich die OTW-Karte eines Spielers zu, von dem sie starke Leistungen in der Realität erwarten. Das Ganze kann jedoch auch nach hinten losgehen: Verletzt sich der Spieler im Real Life oder entpuppt dieser sich als Transferflop, habt ihr euch die OTW-Karte womöglich umsonst zugelegt oder könnt ihn nur noch mit Preisverlusten verkaufen.