Didier Drogba
Foto: EA Sports

EA Sports hat den ersten Icon Swap im Rahmen von FIFA 20 Ultimate Team vorgestellt. Wir erklären euch, was es damit auf sich hat, welche Ikonen ihr erspielen könnt und was genau ihr dafür machen müsst.

Bei FUT 20 krempelt EA Sports das System mit den Legenden um und führt die „Icon Swaps“ ein. Das sind gute Nachrichten für all diejenigen, die lieber spielen statt traden. Ähnlich wie bei den im vorigen Jahr eingeführten Swap-Deals könnt ihr Tausch-Objekte erspielen und diese dann später gegen Icons eintauschen.

Welche Icon-Karten können erspielt werden?

Am 11. Oktober hat EA den ersten Icon Swap vorgestellt. Bereits im Vorfeld war klar, dass diese 23 Icon-Karten erspielt werden können:

Icon Swaps 1 FUT 20
Foto: EA Sports

Mittlerweile ist auch klar, wie viele Tokens ihr für die entsprechende Karte braucht. Hier eine Übersicht:

  • Peter Schmeichel (TW), Basis-Icon (86), 6 Token
  • Jay-Jay Okocha (RM), Mid-Icon (87), 8 Token
  • Pep Guardiola (ZDM), Basis-Icon (85), 8 Token
  • Ryan Giggs (LM), Mid-Icon (89), 9 Token
  • Alessandro Nesta (IV), Basis-Icon (88), 9 Token
  • Roberto Carlos (LV), Basis-Icon (86), 11 Token
  • Hernan Crespo (ST), Basis-Icon (85), 12 Token
  • Patrick Kluivert (ST), Basis-Icon (86), 12 Token
  • Miroslav Klose (89), Mid-Icon (89), 12 Token
  • Michael Ballack (ZM), Basis-Icon (86), 14 Token
  • Andrea Pirlo (ZM), Basis-Icon (88), 14 Token
  • Roy Keane (ZM), Prime-Icon (90), 15 Token
  • Rivaldo (ZOM), Basis-Icon (87), 15 Token
  • Ian Wright (ST), Prime-Icon (89), 16 Token
  • Rio Ferdinand (IV), Basis-Icon (85), 16 Token
  • Rui Costa (ZOM), Prime-Icon (90), 17 Token
  • Javier Zanetti (RV), Prime-Icon (92), 17 Token
  • Hugo Sánchez (ST), Mid-Icon (89), 17 Token
  • Emilio Butragueno (ST), Basis-Icon (87), 19 Token
  • Steven Gerrard (ZM), Mid-Icon (89), 19 Token
  • Gheorghe Hagi (ZOM), Prime-Icon (91), 20 Token
  • Michael Owen (ST), Prime-Icon (91), 20 Token
  • Didier Drogba (ST), Mid-Icon (89), 23 Token

Zudem könnt ihr für 18 Token ein Basis-Icon-Pack einlösen.

Wie bei den Swap-Deals müsst ihr auch hier entscheiden, wofür ihr eure Tausch-Objekte einlöst – je nachdem, wie viele Tokens ihr erspielen konntet. Insgesamt könnt ihr beim ersten Icon Swap 24 Token erspielen.

Wollt ihr beispielsweise die Drogba-Karte haben, müsst ihr fast alle Aufgaben erfüllen. Entscheidet selbst: Lieber einen Drogba für 23 Token oder beispielsweise Schmeichel, Okocha und Guardiola für insgesamt 22 Token.

Spieler-Token erspielen: Wie sehen die Aufgaben aus?

Insgesamt 24 Token könnt ihr im ersten Icon Swap erspielen. Allerdings teilt EA den ersten Swap noch einmal in „Saison 1“ und „Saison 2“ auf. Wollt ihr also eine Ikone haben, die viele Tokens benötigt, müsst ihr die zweite Saison abwarten. Die erste geht bis zum 7. November, die zweite voraussichtlich bis Anfang Dezember. Zwölf Aufgaben könnt ihr bis dahin lösen:

Kategorie „Icon-Tausch online“:

  • FUT Champions
    Bedingung: Gewinne neun FUT Champions-Partien
    Belohnung: 1 Icon-Tausch-Token: Johnny Dunleavy
  • Goldene Rivalen
    Bedingung: Gewinne drei Rivals-Partien mit einem Team mit max. 83 GES, das nur aus Goldspielern besteht (inkl. Bank)
    Belohnung: 1 Icon-Tausch-Token: Christ Clements
  • Premier League
    Bedingung: Gewinne drei Rivals-Partien mit mindestens sieben Erstbesitz-Premier-League-Spielern in der Startelf
    Belohnung: 1 Icon-Tausch-Token: Kim Ove Riksvold
  • Ligue 1
    Bedingung: Gewinne drei Rivals-Partien mit mindestens sieben Erstbesitz-Ligue 1-Spielern in der Startelf
    Belohnung: 1 Icon-Tausch-Token: James Hardy
  • Serie A
    Bedingung: Gewinne drei Rivals-Partien mit mindestens sieben Erstbesitz-Serie A-Spielern in der Startelf
    Belohnung: 1 Icon-Tausch-Token: Chérif Quenum
  • LaLiga
    Bedingung: Gewinne drei Rivals-Partien mit mindestens sieben Erstbesitz-LaLiga-Spielern in der Startelf
    Belohnung: 1 Icon-Tausch-Token: Feliz Horn Myhre
  • Bundesliga
    Bedingung: Gewinne drei Rivals-Partien mit mindestens sieben Erstbesitz-Bundesliga-Spielern in der Startelf
    Belohnung: 1 Icon-Tausch-Token: Ryo Germain

Kategorie „Icon-Tausch-Einzelspieler“:

  • Gold-Battles
    Bedingung: Gewinne sechs Squad Battles-Partien (Mindestschwierigkeitsstufe: Weltklasse) mit einem Team mit max. 83 GES, das nur aus Goldspielern besteht (inkl. Bank)
    Belohnung: 1 Icon-Tausch-Token: Malik Batmaz
  • MLS
    Bedingung: Gewinne fünf Squad Battles-Partien (Mindestschwierigkeitsstufe: Weltklasse) mit elf MLS-Spielern in der Startelf
    Belohnung: 1 Icon-Tausch-Token: Lucian Dumitriu
  • Eredivisie
    Bedingung: Gewinne fünf Squad Battles-Partien (Mindestschwierigkeitsstufe: Weltklasse) mit elf Eredivisie-Spielern in der Startelf
    Belohnung: 1 Icon-Tausch-Token: Thomas Keller
  • CSL
    Bedingung: Gewinne fünf Squad Battles-Partien (Mindestschwierigkeitsstufe: Weltklasse) mit elf CSL-Spielern in der Startelf
    Belohnung: 1 Icon-Tausch-Token: Jonny Maxted

Kategorie „Icon-Tausch-Fortschritt“:

  • 20 Tore
    Bedingung: Erziele in Rivals 20 Tore mit Erstbesitz-Spieler
  • 20 Spiele
    Bedingung: Spiele in FUT 20 Partien mit einer Startelf, in der mindestens ein Erstbesitz-Spieler steht
  • Belohnung, wenn beide Aufgaben abgeschlossen werden: 1 Icon-Tausch-Token: Guo Quanbo

Was hat es mit den Erstbesitzer-Aufgaben auf sich?

Erstbesitzer einer FUT-Karte seid ihr dann, wenn ihr diese dank einer abgeschlossenen SBC oder Aufgabe erhalten habt oder sie in einem Pack gezogen habt. Nicht infrage kommen hingegen Karten, die ihr auf dem Transfermarkt kauft.

In den Pitch Notes hat EA kürzlich mitgeteilt, im Rahmen des Icon Swaps vermehrt auf Aufgaben zu setzen, bei denen ihr bestimmte Ziele mit Erstbesitzerkarten absolvieren müsst.

Auf der einen Seite geht es also darum, sich mit den Spielern zu beweisen, die man zieht, anstatt sich einfach eine bestmögliche Truppe zusammenzukaufen. Andererseits, so der Hauptkritikpunkt der Community an den Erstbesitzer-Aufgaben, würden FUT-Zocker so animiniert, noch mehr Packs zu öffnen und Echtgeld auszugeben.

Was muss ich sonst noch zu den Icon Swaps wissen?

  • Im Laufe von FUT 20 wird es insgesamt drei solcher Icon Swaps geben.
  • Eine Ikone, die einmal in einem Icon Swap verfügbar war, ist in den darauffolgenden Icon Swaps nicht mehr verfügbar – auch nicht mit einer anderen Version.
  • Es wird weiterhin garantierte Icon-Pack-SBCs geben. Bei diesen SBCs öffnet ihr ein Pack, aus dem eine zufällige Ikone herausspringt.
  • Tausch-Objekte, die ihr im Laufe des jeweiligen Icon Swaps erspielt, können nicht in den nächsten Icon Swap übernommen werden.

Welche Vorteile hat das neue System?

Das neue System mit den Icon Swaps ermöglicht einer größeren Anzahl an Zockern den Zugang zu den Legenden-Karten. Bis dato konnten sich vor allem diejenigen Spieler eine Ikone leisten, die entweder durch Trading oder durch das Kaufen von FIFA Points viele Münzen auf dem Konto hatten.

Von den Münzen konnte man sich die teuren Ikonen entweder sofort auf dem Transfermarkt kaufen oder die ebenfalls teuren individuellen Icon-SBCs durchführen. Letztere schafft EA bei FUT 20 ab. Ein Grund: Die Basis-Icons wurden bei FUT 19 kaum zum Spielen verwendet, sondern vielmehr dafür, sie in die Icon-SBCs einzubauen; denn hierfür waren zumeist eine oder mehrere Legenden-Karten erforderlich.

Gut möglich, dass die Änderungen nun dafür sorgen, dass auch Basis-Icon-Karten wieder mehr gezockt werden, da sie erstens nicht mehr lediglich als SBC-Futter dienen und zweitens nicht zwangsläufig gegen Münzen erworben werden müssen, sondern bei den Icon Swaps erspielt werden können. Zudem dürften die Transfermarktpreise für die „kleinen“ Icons sinken. Dafür spricht alleine schon, dass die Schnellverkaufspreise für Icons von 102.000 Münzen auf 65.000 Münzen reduziert wurden.

Die Aufgaben bei den Icon Swaps ähneln denen aus den Swap-Deals aus dem vergangenen FIFA-Teilen. Dort musstet ihr beispielsweise innerhalb einer Woche drei Rivals-Partien gewinnen und dabei mit Kolumbianern treffen oder eine bestimmte Anzahl von Spielen mit zwei Toren Vorsprung gewinnen. Diese Aufgaben bieten viel Abwechslung zum normalen FIFA-Alltag und sorgen für zusätzlichen Spielspaß. Dass es dafür ab sofort Icons gibt, ist für uns eine sinnvolle Änderung!