FIFA 20 Ultimate Team FUT Eden Hazard
Foto: EA Sports

Kribbelt es euch auch schon in den Fingern? Bald hat das Warten auf FIFA 20 ein Ende. In diesem Jahr gibt es zahlreiche Möglichkeiten, schon vor dem offiziellen Release in den Genuss des neuen FIFA-Teils zu kommen. Wir verschaffen euch den Überblick zum Start.

Während Hardcore-Ultimate-Team-Zocker sehnsüchtig auf den Start der Web App am 18. September warteten, durften die Zocker einen Tag später in den Genuss der Vollversion kommen.

Ein Blick auf Twitter verrät, dass der Kreis der Personen, die FIFA 20 schon zocken dürfen, immer weiter wächst. Dazu gehören unter anderem ein paar Fußballprofis wie Virgil van Dijk:

FUT-Trader „KMA451“, der Jahr für Jahr zu den Ultimate-Team-Spielern mit dem höchsten Transfererlös zählt, berichtet, dass er aus anonymer Quelle einen Download-Code erhalten habe. Am 16. September teilte er auf Twitter ein Foto, das zeigt, dass der Transfermarkt bereits ins Rollen gekommen ist:

Am Dienstag forderte er EA auf, das Spiel für jedermann freizugeben, da es ohnehin schon zu viele Personen besitzen würden. Das Ganze ist wohl mit einem ironischen Unterton zu verstehen, natürlich wird das nicht passieren. Die Mehrzahl der FIFA-20-Zocker muss sich weiterhin gedulden und darf je nach Zahlungsbereitschaft früher oder später einsteigen. Hier gibt es den Überblick:

Der Zeitplan zum Start von FIFA 20:

  • 18. September: Start der FUT Web App
  • 19. September: EA Access, Origin Access oder Origin Access Premier
  • 24. September: Early Access FIFA 20 Ultimate und Champions Edition
  • 27. September: Release FIFA 20 Standard Edition

18. September: Start der FUT Web App

Mit der Web App könnt ihr euch bereits vor dem Konsolenstart um euren FUT-Account kümmern, Aufgaben erledigen und Münzen sammeln. Dazu müsst ihr allerdings bereits bei FUT 19 ein Team gegründet haben. EA hat die Web App am 18. September scharf gestellt. Die Companion App für das Handy wurde am 19. September verfügbar. Alle Infos zum Start der Web- und Companion-App findet ihr hier.

19. September: EA Access, Origin Access oder Origin Access Premier

Wem der Drei-Tage-Vorabzugriff (siehe unten) nicht ausreicht, hat sogar die Möglichkeit, FIFA 20 seit dem 19. September zu zocken. Bei der PS4 und der Xbox One funktioniert das Ganze über den EA Access, auf dem PC über den Origin Access. Allerdings gibt es hier eine Beschränkung von zehn Stunden Spielzeit. Denkt also daran, die Konsole auszuschalten, wenn ihr nicht aktiv dabei seid, das Spiel zu zocken. Euer Spielfortschritt wird dabei in die Vollversion übertragen.

Zudem ist das Ganze kostenpflichtig, ihr bezahlt knapp vier Euro im Monat oder knapp 25 Euro im Jahr. PC-Zocker haben zudem die Möglichkeit, sich den Premium Origin Access anzuschaffen, müssen dafür allerdings noch tiefer in die Tasche greifen. Hier findet ihr alle Infos.

24. September: Early Access FIFA 20 Ultimate und Champions Edition

Wer sich einen Drei-Tages-Vorabzugriff sichern will, sollte zur Ultimate- oder Champions-Edition von FIFA 20 greifen. Dabei zahlt ihr gegenüber der Standard-Version 30 bzw. 20 Euro mehr, habt aber neben dem Vorabzugriff noch zahlreiche weitere Boni. Dazu gehören bei der Champions-Version beispielsweise zwölf seltene Goldpacks, bei der Ultimate-Variante erhaltet ihr derer 24 sowie einen Ones-to-Watch-Spieler für euer FUT-Team. Schaut euch hier den ausführlichen Vergleich aller Editionen an.

27. September: Release FIFA 20 Standard Edition

Am 27. September ist es dann endlich soweit: Auch diejenigen, die sich für die Standard-Version entschieden haben, dürfen loslegen. Wir wünschen schon mal viel Spaß!

Hier findet ihr alle aktuellen News rund um FIFA 20 in der Übersicht. Falls ihr wissen wollt, welche Neuerungen sich EA für den Ultimate-Team-Modus überlegt hat, empfehlen wir euch diesen Artikel. Die Top-100-Spielerratings könnt ihr euch hier reinziehen, während ihr hier alles zur kürzlich erschienenen Demo zu FIFA 20 erfahrt.