Mo Salah FC Liverpool
Foto: Peter Byrne/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Man kann nur hoffen, dass es Kinderkrankheiten sind. Aber wenn man sich einige Videos zur Demo von FIFA 20 anschaut, kann einem angst und bange werden. Ob Hersteller EA Sports die Probleme bis zum Start der Vollversion Ende September in den Griff bekommt?

Die erfolgreiche Fußball-Simulation offenbart in der Testversion zum kommenden Teil jedenfalls einige „Fails“ beziehungsweise einige überraschende Aktionen. Wir haben ein wenig in den sozialen Netzwerken nach Highlights gestöbert – und sind dabei durchaus fündig geworden.

Beginnen wir mit Mo Salah vom FC Liverpool. Der Ägypter läuft alleine auf die Kiste zu und kommt dann durchaus unerwartet zu Fall. Seht selbst:

Ob er von einem Fair-Play-Gedanken getrieben oder bloß vom Ball umgetreten wurde, obliegt eurer Interpretation. Oder gibt es etwa wieder Schwalben im neuen Teil?

Manchmal liegt derweil ein Torwart auf dem Ball, zu packen kriegt er das Spielgerät indes nicht:

Und was hat eigentlich Tottenhams Christian Eriksen getrunken, um diese Schusskraft zu bekommen? Man kann nur hoffen, dass es Raphael Varane gut geht:

Apropos fliegen: Freiwillig oder nicht – wer vom Ball getroffen wird, muss froh sein, wenn er vor der Zuschauertribüne liegen bleibt:

Dass die neue Freistoß-Technik sauber funktioniert, muss EA auch erst noch nachweisen:

Hier der neue Einwurf – ohne Ball:

Und was ist eigentlich hier mit Marco Asensio von Real Madrid los?

Bei diesen Videos muss die Frage gestattet sein, was EA Sports mit seinen Milliarden-Umsätzen da eigentlich so treibt? Auch wenn es nur die Demo betrifft, umherfliegende Spieler sind nicht gerade ein Aushängeschild. Zur Ehrenrettung sei gesagt, dass EA auch bei FIFA 19 derartige Probleme bewältigen musste, was bis zur Startphase auch gelang.