FIFA 20 Karriere Pressekonferenz
Foto: EA Sports

EA Sports hat die lange versprochenen Änderungen für den Karrieremodus bei FIFA 20 bekannt gegeben. Wir geben euch einen Überblick und sagen, wie die Neuerungen von der Community aufgefasst werden.

Lange Zeit musste sich der Spielehersteller EA Sports den Vorwurf gefallen lassen, sich nur noch um den Ultimate-Team-Modus zu kümmern, während der immer noch beliebte Karrieremodus links liegen gelassen wird und immer mehr verstaubt.

In diesem Jahr soll aber alles besser werden – verspricht EA zumindest in seinen Pitch Notes, in denen die Neuerungen zum Karrieremodus vorgestellt werden.

Welche wichtigen Neuerungen gibt es beim Karrieremodus bei FIFA 20?

Dynamisches Spielerpotenzial

Eine der wichtigsten Änderungen, die der überarbeitete Karrieremodus mit sich bringt, ist das dynamische Spielerpotenzial. Bis dato hatte ein Spieler ein festgelegtes Potenzial bezüglich seines Ratings.

So war beispielsweise bei einem talentierten Spieler mit noch geringer oder mittelmäßiger Gesamtstärke bereits im Vorfeld festgelegt, welches Rating er im besten Falle im Laufe der Karriere erreichen kann.

Damit war es ziemlich vorhersehbar, welche Spieler es lohnt, zu kaufen – eine steile Karriere schien ohnehin sicher. Doch damit ist jetzt Schluss. Dank des neuen Features kann sich das Potenzial eines Spielers stets ändern. In Abhängigkeit seiner Leistungen in eurer Karriere wird das Potenzial des Spielers jede Saison aufs Neue bewertet. Zeigt der Spieler gute Leistungen, steigt sein Potenzial. Erhält der Akteur keine Spielpraxis oder zeigt schlechte Leistungen, sinkt es.

Pressekonferenzen und Einzelgespräche

EA Sports verspricht eine „enorme Vielfalt an Storylines“ für den neuen Karrieremodus. Dazu gehören auch Pressekonferenzen vor und nach wichtigen Spielen, bei denen die virtuellen Journalisten eurem Managercharakter Fragen stellen. Eure Antwort hat wiederum Einfluss auf die Karriere. Ebenso könnt ihr nun Einzelgespräche mit Spielern führen. Hier stehen euch stets verschiedene Kommunikationswege offen. So könnt ihr beispielsweise versuchen, euren Spieler zu motivieren oder auf Probleme einzugehen. „Der Trainer muss mit einer Vielzahl von Spieleranfragen zurechtkommen“, teilt EA mit. Dazu gehören sowohl glückliche, aber auch unzufriedene Spieler, die ihren Unmut äußern.

FIFA 20 Karriere Pressekonferenz
Foto: EA Sports

Spieler- und Teammoral

Eure Antworten aus den Pressekonferenzen und der Verlauf eines Einzelgesprächs nehmen Einfluss auf die Spieler- und Teammoral. Auch die Leistung eines einzelnen Spielers und ob er genug Spielpraxis erhält oder ob seine Gehaltsvorstellungen erfüllt werden, hat Einfluss auf seine Moral.

Die Spieler unterscheiden sich zudem in ihren Charakteren und daher auch in ihrer Reaktion auf eure Aussagen. Die Höhe der Moral eines Spielers soll zudem Einfluss auf die Attribute für das nächste Spiel haben.

Manageranpassung

Im neuen Karrieremodus seid ihr nun in der Lage, das Aussehen eures Managers völlig frei zu gestalten. Zudem könnt ihr das Outfit eures Managers nun jederzeit ändern. Darüber hinaus habt ihr nun erstmals die Möglichkeit, weibliche Charaktere zu erstellen.

FIFA 20 Karriere Weibliche Trainerin
Foto: EA Sports

Sonstiges

Live-Screenshots: Besondere Momente aus eurer Managerkarriere, zum Beispiel ein entscheidendes Tor im Pokalfinale, werden im News-Feed als Screenshot ausgespielt – eine Art Erinnerung an die schönsten Momente also.

FIFA 20 Karriere Menü
Foto: EA Sports

Ligenspezifische Themes: Das User-Interface passt sich der Liga an, in der ihr aktiv seid. Trainiert ihr einen Verein in der Premier League, ist bei der Trikotauswahl beispielsweise das entsprechende Logo im Hintergrund zu sehen. Auch die Menü-Farben werden je nach Liga angepasst.

FIFA 20 Karriere Ligenspezifische Themes
Foto: EA Sports

Weitere visuelle Features: Es gibt neue Umgebungen, mit denen ihr Verhandlungen mit potenziellen Neuzugängen durchführt. Ebenso wurde das Layout im Team-Management angepasst.

Was sagen die Fans zu den neuen Karrieremodus-Features bei FIFA 20?

Die Meinungen der Fans gehen bezüglich der neuen Features im Karrieremodus auseinander. Viele sehen in den Neuerungen größtenteils kosmetische Anpassungen, die kaschieren, dass EA Sports hier wirklich etwas verändert hat. „Wir haben die Farbe im User-Interface angepasst. Das macht dann 50 Pfund“, heißt beispielsweise ein viel gelikter reddit-Beitrag.

„Warum könnt ihr nicht mal richtige Änderungen durchführen“, schreibt ein Twitter-User unter einen Tweet von EA Sports. Ein anderer geht ins Detail und meint: „Wen interessieren die Manageranpassung oder Pressekonferenzen, die wir eh irgendwann überspringen werden? Wo ist die Jugendakademie? Wo ist der realistische Transfermarkt? Wollt ihr uns auf den Arm nehmen?“

Es gibt allerdings auch positive Stimmen. Viele Nutzer merken an, dass einige Wünsche der Community umgesetzt wurden. Vor allem die dynamische Spieleranpassung stößt auf viel Gegenliebe: „Damit werden sich die Karrieren einzigartig anfühlen“, meint zum Beispiel ein User auf reddit.