Foto: Screenshot EA
Foto: Screenshot EA

Drei Tore, drei Assists – Flügelstürmer Raheem Sterling ist bei FIFA 19 Spieler des Monats in der englischen Premier League. Der 24-Jährige von Manchester City bekommt eine starke neue Karte mit einer 88er Wertung. Doch lohnt sich die zugehörige SBC?

Keine Frage, die Werte beeindrucken auf den ersten Blick. Insbesondere die 96 bei Geschwindigkeit und die 90 im Dribbling lassen den „Left Wing“ nahezu perfekt erscheinen.

Doch die Details verraten einige Schwächen:

Da bleibt zum einen der schwache Fuß, der mit nur drei Sternen für einen Star-Außenspieler ein Hindernis ist. Ohnehin fallen  die Schusswerte in Relation zu den übrigen Werten eher mau aus. Zum anderen fehlt es an Stärke und Aggressivität. Siege im Kopfbll-Duell sind bei Jumping 62 und 1,70 Meter so gut wie ausgeschlossen.

Was soll diese Karte nun wert sein? Die SBC verlangt fünf Teilaufgaben. Darin enthalten sind insgesamt sieben Inform-Spieler. Dazu gesellen sich Anforderungen wie Squad-Ratings (Mannschaftsstärken) von 82, 83 und zweimal 84.

Alternativ gibt es auch wieder eine SBC, um die Leih-Karte zu ergattern. Die wird wie immer günstig sein, so dass die Zocker den Spieler notfalls testen können.

Für Sterling ist es bereits die fünfte Karte bei FIFA 19. Neben der normalen 85er gibt es eine Inform, eine Champions-League- und eine dynamische Champions-League-Karte.