Am 28. September geht FIFA 19 an den Start, für Besteller der Champions- oder Ultimate-Edition bereits am 25. September. Die Fans können es kaum erwarten, sehnen aktuell die Demo herbei, die wohl in den kommenden Tagen rauskommt. Noch wichtiger: Wann startet die Begleit-App zum beliebtesten Modus „Ultimate Team“? Was steht fest, was bleibt abzuwarten? Wir beantworten wichtige Fragen:

Was bietet die App?

Grundsätzlich schätzen die Ultimate-Zocker die kostenlose (!) App, weil sie damit ständig und überall, also am Handy und jedem PC, ihre Mannschaft verwalten können. Sprich, wenn die Konsole nicht in der Nähe ist, lassen sich dennoch so gut wie alle Operationen durchführen. Nur spielen geht weiterhin nicht. Und: Wichtig sind die Belohnungen in der Vor-Startphase. Mehr dazu unter „Early Access“.

Die wichtigen Funktionen der App: Squad-Building-Challanges (SBCs) lösen, Spieler kaufen und verkaufen, Spieler suchen und Werte prüfen, Sets kaufen und öffnen, Tagesziele abschließen und Teamverwaltung.

Die wichtigste Frage: Wann ist die App verfügbar?

Zunächst einmal müssen wir die Web-App (PC) von der Compagnion-App (Handy) unterscheiden. Die Vorgänger-Web-App zu FIFA 18 kam eine Woche vor dem Vorab-Spielstart raus. Dass sich das Timing wiederholt, ist inzwischen sicher – somit startet die Begleit-App am 19. September.

Was ist der Early-Access?

Die Antwort ist einfach: Wer FIFA 18 gespielt hat, erhält den Veteranen-Bonus und kann früher loslegen: „Early Access“. Die genauen Restriktionen: Ihr müsst in FIFA 18 bis spätestens Anfang August ein Team gegründet haben und das Team muss bis zum Start der App gültig sein. Möglicher Ausschluss droht, wenn ihr euch in FIFA 18 etwas habt zu Schulden kommen lassen. Sprich, ihr seid gebannt worden.

Was bietet der Early-Access?

Ihr könnt schon, wenn auch rudimentär, euer neues Team managen. Und: Ihr dürft erste Packs öffnen sowie Belohnungen einsacken. Übrigens: Wer keinen Early-Access bekommt, kann erst in der Web-App einsteigen, wenn ihr euer Team beim Release von FUT 19 auf der Konsole gegründet habt.

Und noch ein „übrigens“: Die Belohnungen für die FIFA-Veteranen fallen unterschiedlich aus. Wer fleißig war oder wer ein gutes Team gebaut hat, wer gutes Ansehen genießt, bekommt hochwertigere Belohnungen als andere. Aktuell berichten Medien, es werde Willkommen-Zurück-Sets und Starter-Packs geben. Wie beim Vorgänger warten täglich Geschenke.

Welche neuen Funktionen hat die App?

EA hat angekündigt, die Filter und die Kompabilität zu verbessern. Außerdem soll es nun möglich sein, Belohnungen beispielsweise aus den Squad Battles abzurufen (ging bislang nur auf der Konsole).

Was ist noch wichtig zu wissen?

Sobald die Web-App für FUT 19 startet, wird die Web-App für FUT 18 abgeschaltet.