Der Modus „Squad Battles“ scheidet die FIFA-Gemeinde. Die einen ignorieren ihn schlicht, weil der Gegner ein Computer ist. Die anderen schätzen ihn, weil es auf relativ überschaubarem Weg wertvolle Belohnungen gibt.

Wir stellen für euch die wichtigsten Fakten zusammen und geben Tipps, wie ihr mit Strategie und möglichst effizientem Einsatz gute Packs und Münzen ergattert:

Squad Battles – was ist das?

Squad Battles können ausschließlich im Einzelspieler-Modus ausgetragen werden. Der Gegner wird vom Computer gespielt, die gegnerischen Teams kommen aus aller Welt. Ziel ist es, durch Siege binnen einer Woche möglichst viele Punkte zu sammeln, um in der Rangliste möglichst weit oben zu landen. Je besser der Abschluss-Rang, desto besser die Belohnungen. Im Gegensatz zur Weekend League sind Battles über die gesamte Woche verteilt, die Belohnungen fallen in Relation zur Zahl der Spiele geringer aus.

Muss man sich für Squad Battles qualifizieren?

Nein! Ein Wettkampf im Modus Squad Battles startet jeweils montags, die User können uneingeschränkt einsteigen.

Welche Belohnungen gibt es und wann werden sie ausgezahlt?

Es gibt Münzen und tauschbare Packs zu gewinnen. Ausgezahlt werden diese in der Nacht von Sonntag auf Montag zum Start des neuen Wettkampfes. Die Belohnungen können bei FIFA 19 erstmals auch über die App bzw. Web-App abgerufen werden.

Die Belohnungen im Überblick:

Rang 1: 2 Ultimative Sets, 2 Seltene-Mega-Sets, 100.000 Münzen
Rang 2 bis 10: 1 Ultimatives Set, 2 Seltene-Spieler-Sets, 87.500 Münzen
Rang 11 bis 20: 2 Seltene-Spieler-Set, 1 Jumbo-Seltene-Spieler-Set, 75.000 Münzen
Rang 21 bis 50: 1 Jumbo-Seltene-Spieler-Set, 2 Mega-Sets, 65.000 Münzen
Rang 51 bis 100: 2 Mega-Sets, 1 Seltene-Spieler-Set, 65.000 Münzen

Elite 1: 2 Mega-Sets und 30.000 Münzen
Elite 2: 2 Mega-Sets, 1 Premium-Goldspieler-Set und 15.000 Münzen
Elite 3: 1 Mega-Set, 2 Premium-Goldspieler-Sets, 12.000 Münzen

Gold 1: 1 Premium-Goldspieler-Set, 1 gemischtes Premium-Spieler-Set, 1 Jumbo-Premium-Gold-Set, 11.000 Münzen
Gold 2: 1 Premium-Goldspieler-Set, 1 gemischtes Premium-Spieler-Set, 11.000 Münzen
Gold 3: 1 Jumbo-Premium-Goldset, 1 gemischtes Premium-Spieler-Set, 10.000 Münzen

Silber 1: 2 Jumbo-Premium-Goldsets, 7000 Münzen
Silber 2: 1 Gold-Set, 2 Premium-Gold-Sets, 4000 Münzen
Silber 3: 1 Gold-Set, 1 Premium-Gold-Set, 1500 Münzen

Bronze 1: 2 Gold-Sets, 800 Münzen
Bronze 2: 1 Gold-Set
Bronze 3: 1 Premium-Leihspieler-Belohnungs-Set

Welche Gegner gibt es im Modus Squad Battles und wie ist der Zeitplan?

1. Gegner-Auswahl-Teams: An Wochentagen können vier Matches gegen vier verschiedene und somit unterschiedlich starke Teams gespielt werden – insgesamt 20 Matches pro Woche. Am Samstag und Sonntag können je zwölf Partien ausgetragen werden. Team bzw. Stärke des Gegners sind für jeden FUT-Spieler individuell.

2. Präsentiertes Team: Dieses Team wurde von einem Fußballspieler, einem Profi-FIFA-Spieler oder einem anderen Star erstellt. Dieses Team steht eine Woche lang zur Verfügung und ist das potenziell 45. Spiel der Squad-Battle-Woche.

Der genaue Zeitplan (Sommerzeit und Winterzeit bewirken eine Stunde Unterschied):

Runde 1: Montag 2 Uhr bis Dienstag 2 Uhr
Runde 2: Dienstag 2 Uhr bis Mittwoch 2 Uhr
Runde 3: Mittwoch 2 Uhr bis Donnerstag 2 Uhr
Runde 4: Donnerstag 2 Uhr bis Freitag 2 Uhr
Runde 5: Freitag 2 Uhr bis Samstag 2 Uhr
Runde 6: Samstag 2 Uhr bis Samstag 10 Uhr
Runde 7: Samstag 10 Uhr bis Samstag 18 Uhr
Runde 8: Samstag 18 Uhr bis Sonntag 2 Uhr
Runde 9: Sonntag 2 Uhr bis Sonntag 10 Uhr
Runde 10: Sonntag 10 Uhr bis Sonntag 18 Uhr
Runde 11: Sonntag 18 Uhr bis Montag 2 Uhr
In der Winterzeit verschiebt sich alles um eine Stunde nach vorne

FIFA 19 Squad Battles
Foto: Screenshot EA Sports

Wichtig: Zu jeder Runde erhaltet ihr vier neue Matches. Wenn ihr die vier Matches gespielt habt, müsst ihr bis zum nächsten Runden-Beginn warten, um das nächste Gegner-Update ausführen zu können. Grundsätzlich muss man also täglich spielen, um alle Matches spielen zu können. Es gibt aber auch die Möglichkeit, an einem Tag nicht zu spielen. Dann muss man entsprechend nur die Gegner aktualisieren und spielt dann tags darauf zunächst die vier Partien der betreffenden Runde, führt das Update durch und spielt die vier Spiele des Tages im Anschluss. Das gleiche gilt am Wochenende, man muss nicht zwingend eine Runde bis zehn und 18 Uhr spielen, sondern kann zunächst updaten und später beispielsweise acht Partien gebündelt spielen. Falls ihr zwei oder mehrere Gegner-Updates verpasst, könnt ihr diese nicht mehr nachholen. Es lässt sich immer nur eine Runde nachspielen. Letztlich ist es unabdingar, die gesamte Woche über sehr viel Zeit zu haben, um tatsächlich alle 45 Matches zu absolvieren.

Wie berechnen sich die Battle-Punkte?

Ganz unabhängig von den zeitlichen Ressourcen gilt es, aus den einzelnen Squad Battles möglichst viele Punkte herauszuholen. Im Folgenden erklären wir, wie viele Punkte womit verdient werden können:

Gesamtrechnung:

Schwierigkeits-Bonus x (Match-Abschluss + Ergebnis + Skill-Bonus) + Tor-Bonus = Punkte pro Spiel

FIFA 19 Squad Battles
Foto: Screenshot EA

Die einzelnen Komponenten:

Schwierigkeits-Bonus:
Ultimativ: 2.6
Legende: 2.1
Weltklasse: 1.6
Profi: 1.0
Halbprofi: 0.7
Amateur: 0.6
Anfänger: 0.5

Match-Abschluss:
Der Wert basiert auf der Chemie und dem Team-Rating des gegnerischen Teams

Ergebnis:
Ein Sieg (bei Unentschieden gibt es Verlängerung und Elfmeterschießen) bringt 200 Punkte, eine Niederlage nur 50 Punkte

Skill-Bonus:
Für gute Leistungen auf dem Platz gibt es zusätzliche Punkte, für schlechte Leistungen gibt es Abzüge. Einige Beispiele: Für erzielte Tore gibt es 40 Punkte (mal den Schwierigkeits-Bonus), allerdings für maximal fünf Treffer. Auch Schüsse auf das Tor, erfolgreiche Zweikämpfe, Passgenauigkeit, eigene Ecken oder Ballbesitz werden mit Punkten belohnt. Gegentore, Fouls, Karten und Abseitsstellungen werden mit Punktabzug bestraft.

Wichtig: Ihr solltet immer versuchen, mindestens fünf Tore zu erzielen. Anschließend können erfolgreiche Pässe und Ballbesitz die Punktzahl hochschrauben. Dann solltet ihr auch auf Abseitsstellungen verzichten und Fouls verhindern.

Zielsetzung: die bestmögliche Platzierung im Abschluss-Ranking

Das Wichtigste zuerst: Selbsteinschätzung! Wer meint, ständig am Limit der Schwierigkeitslevel spielen zu müssen, wird Niederlagen kassieren. Insbesondere „ultimativ“ ist für durchschnittliche FIFA-Spieler nicht zu stemmen, egal wie stark das eigene Team bzw. die gegnerische Mannschaft ist. Genauso wenig sollten „normale“ FIFA-Spieler nicht die Top 100 anpeilen, das ist schlicht unrealistisch. Von daher nehmt euch eine Schwierigkeit, mit der ihr bei normalem Spielverlauf einen klaren Sieg einfahrt. Nichts ist unnötiger als eine Niederlage in einem Battle. Das Risiko könnt ihr immer noch am Samstag oder Sonntag steigern, wenn sich eine Platzierung abzeichnet. Denn dann geht nach oben oder unten in der Regel nicht mehr viel. Wenn aber noch Spiele und Zeit übrig sind, kann man die Schwierigkeit steigern, um womöglich nochmal große Punktzahlen zu erspielen und dann noch eine Rang-Kategorie aufsteigen.

Zum anderen ergibt es Sinn, die Zeit-Ressourcen im Blick zu halten. Wie eingangs berichtet, es ist relativ einfach, gute Belohnungen zu erzielen. Wenn man in der Woche beispielsweise 20 Spiele schafft, etwa mit der Schwierigkeit „Weltklasse“ und fast alle gewinnt, wird man etwa 20.000+ Punkte erreichen. Dies wiederum garantiert einen Goldrang, eventuell schneuppert man an Elite 3 (1 Mega-Set, 2 Premium-Goldspieler-Sets, 12.000 Münzen). Dies ist genau der Bereich, den man als ehrgeiziger FUT-Spieler mindestens anstreben sollte. Die Belohnungen bilden ein schönes Grundrauschen für den Wochenverdienst. Vergessen werden darf dabei nicht, dass mit diesen 20 Spielen auch zahlreiche Wochen- und Tagesaufgaben gelöst werden. Ein Spiel bringt im Schnitt etwa 1500 Münzen plus die Möglichkeit auf Pack-Glück. Durchaus lukrativ, ohne dass man die nervliche Belastung eines Spiels beispielsweise in der Weekend League spürt. Battles sind für viele Spieler mitunter entpannend.

Unser Tipp: Ein paar Battles in der Woche sind ein Muss. Löst Tagesaufgaben, holt euch mit zumindest zehn Battles einen guten Rang und genießt die Belohnungen am Montag. Wer unter der Woche keine Zeit hat, kann am Wochenende theoretisch noch 28 Spiele absolvieren (die Freitagsrunde müsste am frühen Samstagmorgen bestritten werden) – ausreichend Punkte-Potenzial für einen Gold- oder sogar einen Elite-Rang. Wer die Battles mag und auf Legende gegen 90 Prozent der Gegner gewinnt, kann es sich in der Regel leisten, auf ein bis zwei Runden zu verzichten und dennoch in Elite 1 zu landen. Das bedeutet 40.000 Münzen plus zwei Mega-Packs. Damit startet der Montag in FUT auf jeden Fall mal gut.

Noch ein Hinweis: Die Rangliste ist dynamisch, sie wird von allen Spielen aller Spieler beeinflusst und wird in kurzen Abständen stets aktualisiert. Das bedeutet, in den Phasen, in denen ihr nicht spielt, verliert ihr Ränge.