Jadon Sancho ist Spieler des Monats
Foto: EA Sports

Schon wieder ein Dortmunder! Nach Marco Reus ist Jadon Sancho der zweite Bundesliga-Spieler, der sich mit der Auszeichnung „Spieler des Monats“ schmücken darf. Der Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund erhält bei FIFA Ultimate Team damit eine Spezial-Karte. EA Sports musste die zugehörige Squad Building Challenge jedoch zwischenzeitlich offline nehmen.

Die Deutsche Fußball-Liga „DFL“ vergibt die Auszeichnung gemeinsam mit EA Sports FIFA 19 seit dieser Saison. Sancho setzte sich bei der Wahl vor Luka Jovic (Eintracht Frankfurt) durch, Dritter wurde Sanchos Mannschaftskollege Achraf Hakimi. Sancho darf sich damit „Spieler des Monats Oktober“ nennen. Zocker des FIFA Ultimate Team Modus können seine Spezial-Karte seit Freitag mittels einer Squad Building Challenge erwerben. Und so sieht sie aus:

Nach seiner Standard- und der Inform-Karte aus dem Team der Woche ist die „Player of the Month“-Karte bereits die dritte Karte des 18-Jährigen bei FUT 19. Die Werte sind einigermaßen verlockend: 91 Geschwindigkeit, 80 Passen und 88 im Dribbling machen Sancho zu einem gefährlichen Flügelflitzer.

Wer sich Sancho gönnen möchte, muss ein wenig in die Tasche greifen. Zurzeit kostet die SBC für den 84er RM laut „futbin“ rund 80.000 Münzen (Stand: 19. November). Dabei müsst ihr drei Teil-SBC’s absolvieren, bei denen ihr jeweils ein ordentliches Pack als Belohnung abräumt. Wichtig: Die Sancho-Karte, die ihr am Ende erhaltet, ist untauschbar.

Wer sich unsicher ist, kann die Karte auch erst einmal als Leihobjekt ausprobieren. Diese SBC ist mit einem Preis von knapp 5.000 Münzen vergleichsweise günstig.

EA Sports hatte die SBC zu Sancho zwischenzeitlich offline genommen, da der Spieler als LM und damit mit einer Position falschen herausgebracht wurde.

EA Sports passiert damit nach der Verwechslung der Slowakei mit Slowenien und dem Offline-Nehmen der Icon-SBC der nächste peinliche Fehler.

In der Nacht zum Montag (19. November) ging die SBC wieder online. Die Anforderungen an die SBC und die Pack-Rewards sind identisch mit der vorherigen Challenge. Lediglich die Position von Sancho wurde auf RM geändert. Diejenigen Spieler, die die SBC mit Sancho vorher abgeschlossen hatten, dürfen die LM-Karte des Engländers behalten und bekommen zusätzlich noch die RM-Karte.

Zudem erhalten Zocker, die die Sancho-Challenge teilweise abschlossen, bevor sie offline genommen wurde, ihre bis dato eingetauschten Items wieder zurück.