FIFA 19 Paulo Dybala
Foto: EA Sports

Im Netz ist ein Leak aufgetaucht, der eine weitere vielversprechende Neuerung für den Ultimate Team Modus bei FIFA 19 verrät.

So sollen in der neuen Version der beliebten Fußballsimulation, die am 28. September erscheint, bei FIFA Ultimate Team (FUT) erstmals die genauen Chemistry Style Boosts bei den Spieler-Attributen angezeigt werden.

Bislang wurde bei der Anwendung eines Chemistry Styles (CS) lediglich die Änderung in Form von kleinen Pfeilen in den sechs Oberkategorien angezeigt, wie in folgendem Bild zu sehen.

fernandinho fut
Foto: EA Sports

Unklar blieb dabei jedoch stets, welche genauen Werten durch die Chemistry Styles gepusht werden. Das heißt: Erhielt Fernandinho – um im Beispiel des Bildes zu bleiben – durch den CS drei Pfeile bei „Passen“ nach oben, wusste man nicht genau, welche einzelnen Attribute gemeint sind (Kurzer Pass, Langer Pass, Übersicht usw.) und wie genau der Boost aussieht. Bislang mussten FUT-Zocker dazu auf „Futbin“ oder „Futhead“ zurückgreifen.

Ein Leak aus der aktuell laufenden Beta zeigt, dass EA bei FIFA 19 nun Abhilfe schafft. Reddit-User „Legeo3“ veröffentlichte ein Foto, auf dem die Attribut-Übersicht von Southampton-Angreifer Charlie Austin zu sehen ist. Der Chemistry Style „Basic“, den jeder Spieler automatisch besitzt, wenn kein anderer eingesetzt wird, verschafft ihm beispielsweise einen Boost von +5 bei Sprinten, Volleys oder Elfmeter. Eine sinnvolle Anpassung, die sich FUT-Spieler bereits seit Jahren gewünscht haben.

attribute fut
Foto: Legeo3/reddit

Zurzeit läuft die FIFA-19-Beta-Phase. Ausgewählte Spieler dürfen die neue Version vorab zocken, um EA Feedback zu möglichen Fehlern oder Bugs zu geben. Anschließend macht sich der Spielehersteller an den Feinschliff, bevor FIFA 19 am 28. September erscheint.

Lest hier: FIFA 19: Hört der Pausen-Wahn bei FUT jetzt auf?