Foto: EA Sports
Foto: EA Sports

Ab sofort wählt die DFL in Kooperation mit EA Sports einen „Spieler des Monats“ der Bundesliga. Für Zocker des FIFA-Ultimate-Team-Modus könnten das ziemlich krasse Neuigkeiten sein.

Wie der Ligaverband in einer Pressemitteilung bekannt gab, wird in dieser Saison die offizielle Auszeichnung „in Kooperation mit EA Sports FIFA 19“ vergeben.

Damit ist es sehr wahrscheinlich, dass es bei FIFA Ultimate Team auch eine entsprechende, stark verbesserte Karte nach dem Vorbild der Premier League geben wird. Premier-League-Spieler des Monats August wurde Lucas Moura von den Tottenham Hotspur. Sein Karten-Upgrade können sich FUT-Zocker im Zuge einer Squad Building Challenge holen.

Mit einer Player of the Month („POTM“) Karte ist somit auch für den gewählten Bundesliga-Spieler zu rechnen, auch wenn hier eine offizielle Bestätigung noch aussteht.

Die Wahl des „Spieler des Monats“ begann am Mittwoch, um 12 Uhr. Fans können über die FIFA-19-Website für ihren Favoriten für den Monat September stimmen. Das Voting fließt am Ende zu 40 Prozent in die endgültige Wahl ein, die restlichen 60 Prozent stammen von einem ausgewählten Expertenpanel bestehend aus Bundesliga-Legenden und Medienvertretern (30 Prozent) sowie der Mannnschaftskapitäne der Bundesliga-Klubs (30 Prozent). Zur Wahl stehen sechs Spieler, die zuvor auf der Grundlage objektiver Leistungsdaten nominiert werden.

Für den September sind folgende sechs Spieler nominiert:

  • Ondrej Duda, Hertha BSC
  • Max Kruse, Werder Bremen
  • Marco Reus, Borussia Dortmund
  • Timo Werner, RB Leipzig
  • Thorgan Hazard, Borussia Mönchengladbach
  • Alassane Plea, Borussia Mönchengladbach