FIFA 20 Vinicius Gameplay
Foto: EA Sports

FIFA 20 erscheint zwar erst am 27. September, doch bereits jetzt warten Fans gespannt auf den neuen Ableger der beliebten Fußballsimulation. Ein erstes Gameplay-Video könnte die Vorfreude jedoch dämpfen.

Im Rahmen der FIFA eWorld Weltmeisterschaft 2019, die mit „MoAuba“ zum ersten Mal ein Deutscher gewinnen konnte, gab EA Sports am Finaltag zum ersten Mal einen richtigen Einblick in das FIFA-20-Gameplay. Vier FIFA-Influencer, darunter der bekannte YouTuber Matt Craig, traten in einem FIFA-20-Showmatch im Zwei-gegen-Zwei an.

Auf Tore warteten die Zuschauer allerdings vergebens. Die Partie zwischen Real Madrid und dem FC Liverpool endete mit einem schnöden 0:0. Auch ansonsten sorgte die Live-Gameplay-Premiere eher für Enttäuschung.

Auf Twitter spotten viele Fans, das Spiel habe ausgesehen wie FIFA 19 mit neuen Trikots und neuen Kadern. Viele User fühlten sich gelangweilt und sahen keine nennenswerte Weiterentwicklung zum vorigen FIFA-Teil.

Craig selbst hatte laut eigener Aussage Spaß an dem Showmatch und gab in einem Tweet seine Kurzeinschätzung ab: „Das Gameplay war auf jeden Fall viel langsamer. Es wird etwas dauern, sich daran zu gewöhnen. Für das Verteidigen wurde man eher belohnt, was gut ist.“

Vor allem der zweite Punkt deckt sich mit dem Vorhaben des Spieleherstellers Electronic Arts, das Abwehrverhalten bei FIFA 20 so anzupassen, dass es sich wieder lohnt, selbst zu verteidigen.

Dass sich das Gameplay langsamer anfühlt, würde damit zusammenhängen, dass Offline-Spiele grundsätzlich langsamer seien als solche bei Ultimate Team, merken andere Twitter-User an und befürchten ebenfalls ein „FIFA 19 mit Kaderupdates“.

Der Twitch-Stream der Veranstaltung ist noch immer online einsehbar. Hier könnt ihr euch die Live-Gameplay-Partie ab circa 2:23:30 noch einmal ansehen:

Allerdings muss man dazu sagen, dass das Spiel in dieser Zeit des Jahres noch lange nicht fertig ist und EA sicherlich noch an einigen Stellschrauben drehen wird. Ein eigenes Bild kann man sich ohnehin erst mit der FIFA-20-Demo machen, die für Anfang September erwartet wird.