FIFA: Alle Cover in der Geschichte des Videospiels – von 1994 bis heute

Seit 1994 bringt EA Sports jährlich ein neues FIFA raus. Wir haben alle Cover mit allen Stars seit Beginn der Reihe zusammengetragen. An wie viele Cover-Stars könnt ihr euch noch erinnern?
Cover FIFA 2003
Da werden Erinnerungen wach! Ob Roberto Carlos, Lothar Matthäus oder Lukas Podolski: Seit der ersten FIFA-Ausgabe aus dem Jahr 1994 waren zahlreiche Superstars auf dem Titelbild des beliebten Videospiels zu sehen. Wir haben alle Cover der deutschen FIFA-Ausgaben zusammengestellt und beantworten dabei unter anderem die Frage: Welcher Spieler hat es eigentlich am öftesten auf den Titel geschafft?

Foto: EA Sports

Wer schwelgt da nicht in Erinnerungen? Viele Legenden haben die Cover der FIFA-Ausgaben schon geziert, einige Spieler kennen aber wahrscheinlich nur noch die größten Nerds. An wie viele Cover-Stars könnt ihr euch noch erinnern?

Wenn ihr die Frage nach den ersten Spielern, die ein FIFA-Cover geziert haben, richtig beantworten könnt, seid ihr bei jedem Kneipenquiz ganz vorne mit dabei. 1994 begann alles mit „FIFA International Soccer“ und dem Spieler-Duo David Platt, damals in Diensten von Sampdoria Genua, und Piotr Swierczewski von der AS Saint-Etienne im Zweikampf.

Erstmals konnte man bei FIFA 96 getrost von einem international bekannten Star auf dem Cover sprechen – damals war der Niederländer Frank de Boer gemeinsam mit Jason McAteer zu sehen.

Zwei Jahre später ging EA Sports dazu über, verschiedene Cover für verschiedene Länder herzustellen. In Deutschland schaffte es dadurch unter anderem Lothar Matthäus bei FIFA 2001 auf das Titelbild – der Altstar hatte seine Karriere kurioserweise bereits kurz zuvor beendet.

Am häufigsten auf einem FIFA-Cover war übrigens bis heute Ronaldinho, dem diese Ehre fünfmal zu Teil wurde. Unter anderem schaffte es der Brasilianer auch 2006, als er mit dem FC Barcelona die Champions League gewann. Ronaldinho wäre übrigens mal fast bei Borussia Dortmund gelandet – diesen und weitere verrückten Beinah-Transfers stellen wir euch hier vor.

Dahinter sortiert sich wenig überraschend Lionel Messi ein, der das Gesicht bei vier FIFA-Editionen war. Damit ist er auch seinem ewigen Rivalen Cristiano Ronaldo voraus, der „nur“ auf zwei Jahre kommt.

Bei FIFA 20 gab es mal wieder ein Duo auf dem Cover: Neben Eden Hazard feierte Liverpool-Verteidiger Virgil van Dijk, im Sommer 2019 frischgebackener Champions-League-Sieger, sein Debüt. Bei FIFA 21 schaffte es Kylian Mbappé – genau wie bei FIFA 22. Damit tritt der Franzose in die Fußstapfen von Cristiano Ronaldo, der es ebenfalls zweimal hintereinander auf da FIFA-Cover geschafft hatte.