FIFA 20 Ultimate Team FUT Eden Hazard
Foto: EA Sports

Bei FIFA 19 überraschte EA Sports die FIFA-Gemeinde mit den neuen „House Rules“. Zu FIFA 20 werden die Hausregeln noch einmal erweitert. Wir geben euch einen Überblick über alle spielbaren Modi.

Es ist der Klassiker unter allen Möglichkeiten, die FIFA euch mittlerweile bietet: Das direkte Duell gegen einen eurer Kumpels. Falls euch die normalen Partien zu langweilig werden, kommen die Hausregeln zum Tragen. Zu den fünf House Rules aus FIFA 19 kommen bei FIFA 20 noch einmal zwei neue dazu – bei Ultimate Team sogar vier.

Welche Hausregeln gibt es beim Anstoß-Modus bei FIFA 20?

Keine Regeln: Bei diesem Modus herrscht absolutes Chaos: Kein Abseits, keine Fouls und keine Karten. Tobt euch im eins gegen eins gegen euren Kumpel aus. Das kann heiter werden!

Distanz: Ihr seid Weitschuss-Experten? Dann sollte das der Modus eurer Wahl sein, denn hier zählen Tore von außerhalb des Sechzehners doppelt!

Survival: Bei jedem Treffer muss ein Spieler aus dem Team, das das Tor erzielt hat, das Feld verlassen. Welcher Spieler vom Platz gestellt wird, entscheidet der Zufall. Zumeist müssen jedoch Abwehr- oder Mittelfeldspieler dran glauben.

Kopfbälle & Volleys: Tiki-Taka hat ausgedient, hier geht es ums Flanken. Elfmeter- und Freistoßtore können zwar noch erzielt werden, ansonsten zählen nur Treffer, die per Volley oder mit dem Kopf erzielt werden.

Torvorgabe: Kein lästiges Zeitspiel mehr! Bei diesem Modus könnt selbst eine Anzahl an Toren festlegen. Wer zuerst diese Anzahl an Treffern erreicht, gewinnt das Spiel.

Mystery Ball (neu): Dieser Modus wird in FUT, Pro Clubs und Anstoß spielbar sein. Jedes Mal, wenn der Ball das Spiel verlässt, kommt ein neuer Ball mit anderen Eigenschaften auf den Platz. Jeder Ball hat unterschiedliche Auswirkungen auf das Schießen, Dribbling, Passen und die Sprintgeschwindigkeit.

King of the Hill (neu): Wie gut könnt ihr dribbeln und den Ball abschirmen? Diese Fähigkeiten sind beim „King of the Hill“-Modus gefragt. Dabei müsst ihr den Ball für eine bestimmte Zeit innerhalb eines vorgegebenen Rechtecks halten, um ein „Goalmeter“ aufzufüllen. Je länger ihr den Ball im Rechteck haltet, desto größer ist die Anzahl der Tore (maximal drei), die ihr bei einem anschließenden Torerfolg zugesprochen bekommt.

Wie sieht es mit Pro Clubs, Ultimate Team und Volta aus?

Die oben aufgeführten Hausregeln werden auch bei Pro Clubs und Ultimate Team spielbar sein. Bei Pro Clubs spielen die Hausregeln bei den neu eingeführten „House Rules Cups“ eine wichtige Rolle.

Bei FUT wird es zudem noch zwei weitere Hausregeln geben, die nur in diesem Modus im Rahmen der neuen FUT-Freundschaftsspiele spielbar sind:

Max Chemistry (neu): Hier spielt die Teamchemie keine Rolle. Jeder Spieler hat die volle Chemie von 10, egal auf welcher Position ihr ihn aufstellt. Euer Team hat stets die volle Teamchemie von 100.

Swaps (neu): Hier wird’s interessant! Bei Spielstart werden drei zufällige Spieler eurer Mannschaft gegen drei zufällige Spieler eures Gegners getauscht. Schafft ihr es mit einem Spieler eures Gegners ein Tor zu erzielen, zählt es doppelt.

Auch beim neu eingeführten Volta-Modus werden House Rules spielbar sein und zwar Keine Regeln, Survival und Torvorgabe.

FIFA 20 erscheint am 27. September für die Xbox One, PlayStation 4, den PC und die Nintendo Switch. Hier beantworten wir die wichtigsten Fragen zum neuen Teil der Spieleserie von EA Sports.