NealGuides 352
Foto: Screenshot YouTube/NealGuides

Jahr für Jahr wird in der FIFA-Community heiß darüber diskutiert, welche Formation den größten Erfolg bringt. Wie sieht das eigentlich bei FIFA 20 aus? Ein YouTuber hält die 3-5-2-Formation für die neue META.

Der Begriff META steht im FIFA-Jargon für die „Most Effective Tactic Available“, zu deutsch: die effektivste zur Verfügung stehende Taktik. Bei FIFA 18 galt die enge Raute im 4-1-2-1-2-System als sehr erfolgsversprechend, die auch bei FIFA 19 noch von vielen Profis gezockt wurde. Auch das 4-2-2-2-System galt im letzten FIFA-Teil als sehr effektiv.

Der YouTuber „NealGuides“ gehört mit rund 28.000 Abonnenten zu den eher unbekannten Streamern, doch eines seiner Videos ist komplett durch die Decke gegangen. Sein Clip „Why 3-5-2 is the new meta“ wurde binnen weniger Tage bereits knapp 370.000 mal aufgerufen und wird in den Kommentaren hart gefeiert. Darin beschreibt Neal, warum die 3-5-2-Formation bei FIFA 20 das Mittel zur Wahl sein sollte.

Warum das 3-5-2 so effektiv ist:

„Das 3-5-2 ist das perfekte System für FIFA 20“, sagt Neal. Die beiden Außenmittelfeldspieler werden bei Neal in der Defensive zu Außenverteidigern, sodass sich die Abwehr in einer Fünferkette formiert. Mithilfe der taktischen Einstellungen (siehe unten) werden zudem die Stürmer zurückgezogen, sodass sich vor der Fünfer-Abwehrkette eine weitere Viererkette formiert.

NealGuides 352 Defensive
So stellt sich die Mannschaft defensiv auf, wenn ihr das 3-5-2 in Verbindung mit den richtigen taktischen Anweisungen auswählt. Der Außenmittelfeldspieler werden zu Verteidigern, die Stürmer ziehen sich ins Mittelfeld zurück.
Foto: Screenshot YouTube/NealGuides

Bei Ballgewinn eilen der rechte und linke Mittelfeldspieler nach vorne, ebenso die beiden Stürmer. Das macht das System zu einer „tödliche Konterformation“, so Neal, das für reichlich Verwirrung beim Gegner sorgen soll. Doch auch für das Ballbesitzspiel eignet sich das System laut Aussage des YouTubers sehr gut, da die beiden Außenspieler gemeinsam mit den Stürmern und dem Zehner für Übergewicht im und um den gegnerischen Strafraum sorgen.

NealGuides 352 Offensive
Beim Spiel nach vorne sorgen die beiden Außenmittelfeldspieler gemeinsam mit den Stürmern und dem Zehner für Übergewicht. Mit den defensiven Mittelfeldspielern und Innenverteidigern habt ihr reichlich Absicherung.
Foto: Screenshot YouTube/NealGuides

Diese taktischen Einstellungen empfiehlt YouTuber Neal für das 3-5-2:

ST: Die wichtigste Einstellung bei den beiden Stürmern ist „Defensive verstärken“. Dadurch ziehen diese sich – wie oben im Bild zu sehen – zurück und werden in der Defensive zum linken bzw. rechten Mittelfeldspieler. Für die Offensive solltet ihr euren Stürmern entweder die Anweisung „Abwehr überlaufen“ oder „Ausgeglichen“ geben.

ZOM: Eurem zentralen offensiven Mittelfeldspieler solltet ihr unbedingt die Anweisung „Vorne bleiben“ geben. Während die Außenspieler und die beiden Stürmer bei Ballgewinn nach vorne eilen, ist euer ZOM die Schaltzentrale. Er nimmt die Bälle auf und verteilt sie weiter. Neal empfiehlt, euren stärksten Offensivspieler als Zehner aufzustellen.

LM/RM: Neben eurem Zehner sind die beiden Außenspieler laut Neal die wichtigsten Akteure im 3-5-2-System. Damit sie in der Rückwartsbewegung auf die Außenverteidigerposition wechseln, gebt ihr ihnen – ihr ahnt es bereits – die Anweisung „Defensive verstärken“. Zudem empfiehlt Neal „Konservatives Abfangen“ und „Für Flanken in den Strafraum“. Das konservative Abfangen sorgt dafür, dass die Spieler in der Defensive in ihrer Position bleiben, indem sie keine riskanten Abfangmanöver starten. Zudem spart ihr bei den Außenspielern mit dieser Einstellung ein wenig Ausdauer – und die brauchen die beiden, da sie ständig die Linie rauf- und runterlaufen. Achtet darauf, dass die Spieler, die ihr hier aufstellt, eine hohe Geschwindigkeit mitbringen.

ZDM: Für die beiden defensiven Mittelfeldspielern werden die Anweisungen „Hinten bleiben bei Angriff“, „Passwege zustellen“ und „Mitte abdecken“ empfohlen. Wichtig: Achtet darauf, dass ihr hier Spieler aufstellt, die gut passen können.

IV: Bei den Innenverteidigern empfiehlt Neal die standardmäßig eingestellen Anweisungen. Die Verteidiger sollten „hinten bleiben“ und „normal abfangen“.

Teamtaktik Defensive: Hier wird als Stil „Ausgeglichen“ empfohlen. Bei der Breite solltet ihr nur drei Balken wählen, damit ihr hinten kompakt steht. Ihr solltet euch zudem nicht zu weit hinten reindrängen lassen und bei der Tiefe fünf Balken auswählen. So ist für die Außenspieler der Weg nach vorne nicht zu weit.

Teamtaktik Offensive: In der Offensive wird euch dazu geraten, „Langer Ball“ oder „Ausgeglichen“ auszuwählen. Ihr solltet nicht breiter als vier Balken werden, denn ansonsten dauert es zu lange, bis sich eure Spieler bei Ballverlust zu einer kompakten Einheit zusammenziehen. Bei „Spieler im Strafraum“ setzt Neal auf sieben Balken, sagt aber auch, dass man hier selbst ein bisschen experimentieren kann. Bei „Ecken“ und „Freistöße“ könnt ihr selbst entscheiden, wie viel Risiko ihr bei Standards gehen wollt.

In den Kommentaren wird „Neal“ für sein Video regelrecht in den Himmel gelobt. „Verdammt, dieser Mann ist ein Genie“, heißt es in einem viel gelikten Kommentar. Ein anderer meint: „Habe damit fünf Spiele in Folge gewonnen. Sieht so aus, als würde es funktionieren.“ Wiederum ein anderer schreibt: „Um Gottes Willen, warum machst du dazu ein Video? Ich habe damit jedes Spiel gewonnen, jetzt wird es jeder so machen.“

Beachtet jedoch, dass es sich hier lediglich um die Empfehlung eines YouTubers handelt und es auch darauf ankommt, welcher Spielertyp ihr seid. Letztendlich könnt ihr nur selbst entscheiden, welches System am besten zu euch passt. Wir empfehlen ohnehin, immer mal wieder auszuprobieren, welche Taktiken euch gut liegen. Auch Patches können in die Spielmechanik eingreifen und die META ändern. Erst kürzlich hat EA Sports das vierte Titel-Update herausgebracht – hier gibt es alle Infos dazu.