Black Friday bei FIFA 22 mit zwei „Best of TOTW“-Teams und insgesamt 16 neuen Spezialkarten

Der Black Friday gehört zu den Highlights bei FUT – auch bei FIFA 22. Hier bekommt ihr alle Informationen zum Event.

Der Black Friday ist für viele ein Feiertag gibt – und wie gewohnt wird dieser auch 2021 im FUT-Universum gefeiert. Bei FIFA 22 wird es anlässlich des Black-Friday-Events wieder einige Aktionen geben. Wir geben euch alle Infos dazu, was euch rund um den letzten Freitag im November erwartet.

Überall auf der Welt ist der Black Friday am letzten Freitag des Novembers mittlerweile ein ziemlich beliebter Tag. Auch EA Sports läuft an diesem Tag traditionell zur Hochform auf: Im FIFA-Universum, besonders bei FIFA Ultimate Team, geht es richtig rund. Wir geben euch einen Überblick über das Black-Friday-Event bei FIFA 22.

>> Kalender zu FIFA 22 Ultimate Team: Wann beginnt welches FUT-Event? <<

Best of TOTW 2: So sieht das zweite Team of the Week der Stars aus

Nachdem das erste „Best of TOTW“-Team „abgelaufen“ war, ging es direkt mit dem zweiten Rutsch an absoluten Ausnahmekarten weiter. So sieht das „Best of TOTW – Team 2“:

  • LF: Neymar Jr., 92, Paris Saint-Germain
  • ST: Harry Kane, 91, Tottenham Hotspur
  • MS: Karim Benzema, 90, Real Madrid
  • ZDM: Joshua Kimmich, 90, FC Bayern München
  • ZOM: Sadio Mané, 90, FC Liverpool
  • IV: Marquinhos, 88, Paris Saint-Germain
  • LV: Joao Cancelo, 87, Manchester City
  • LM: Yannick Carrasco, 86, Atletico Madrid
  • ZM: Nicolo Barella, 86, Inter Mailand
  • RF: Gabriel Jesus, 86, Manchester City
  • MS: Memphis Depay, 86, FC Barcelona

Die Karten aus dem zweiten „Best of TOTW“-Team sind bis Dienstag, 30. November verfügbar.

Signature Signings bei Black Friday: So sieht das Team aus

Um die besten Transfers der vergangenen Jahre auszuzeichnen, gibt es die „Signature Signings“. Die beste Karte hat dabei Kevin de Bruyne abgestaubt, allerdings sind auch beliebtere Karten wie Ben Yedder und Renato Sanches dabei. Sanches etwa hat ein Upgrade von 80 auf 84 bekommen, die Karte kann sich einmal mehr sehen lassen.

  • ZOM: Kevin de Bruyne, 93, Manchester City
  • IV: Milan Skriniar, 88, Inter Mailand
  • ST: Wissam Ben Yedder, 87, AS Monaco
  • ZDM: Axel Witsel, 87, Borussia Dortmund
  • ST: Raul Jimenez, 86, Wolves
  • ST: Andrej Kramaric, 86, TSG Hoffenheim
  • IV: Diego Carlos, 85, FC Sevilla
  • RV: Youcef Atal, 85, OGC Nizza
  • ZM: Renato Sanches, 84, OSC Lille
  • RF: Marcus Edwards, 84, Victoria Guimares
  • LF: Jesper Karlsson, 83, AZ Alkmaar
  • ZDM: Marcos Llorente, 87, Atletico Madrid (neu am Sonntag)
  • IV: Ruben Dias, 89, Manchester City (neu am Sonntag)
  • TW: Eduoard Mendy, 87, FC Chelsea (neu am Sonntag)

Black-Friday-SBCs: Das hat sich EA Sports für FUT überlegt

Info: Bei uns ist die aktuellste Aktion oben anzufinden:

Es folgten zwei weitere Pack-Angebote, ehe es die nächste Flash-SBC mit einem Spieler gab. Es handelt sich um die „Silver Stars Moments SBC“ von Troy Deeney mit 74er-Rating und guten Werten. Auch über die Nacht hinweg gab es weitere Packs.

Um 19 Uhr folgte ein Schmankerl – Karim Benzema bekommt eine Flashback-SBC. Die weist zwar ein Downgrade, was das Rating betrifft, vor. Allerdings hat die 86er-Karte deutlich mehr aufzuweisen, was Pace und Dribbling-Skills betrifft.

Um 18 Uhr kam die zweite Flash-SBC. Diesmal kann man sich durch eine Squad Building Challenge ein seltenes Gold-Pack und einen seltenen Gold-Spieler erspielen.

Um kurz nach 15 Uhr hat EA Sports zudem die erste Flash-SBC auf den Markt gebracht. Die ist bis 18 Uhr online – wer die SBC macht, bekommt ein Pack mit drei Spielern, die ein 80+-Rating haben.

 

Best of TOTW 1: So sieht das erste Team of the Week der Stars aus

Wann ging das Black-Friday-Event bei FIFA 22 los? Natürlich am Donnerstag! Einen echten Frühstart hat EA Sports auch in diesem Jahr hingelegt. Denn bereits am Abend vor dem eigentlichen Tag der Tage wurde das erste „Best of TOTW“ veröffentlicht, also ein Team of the Week bestehend aus den besten Karten, die es dieses Jahr bisher ins TOTW geschafft haben. Und das sind diese:

  • ST: Kylian Mbappe, 92, Paris Saint-Germain
  • RF: Mo Salah, 91, FC Liverpool
  • LM: Heung-Min Son, 90, Tottenham Hotspur
  • ST: Luis Suarez, 89, Atletico Madrid
  • ZM: Leon Goretzka, 88, FC Bayern München
  • LF: Phil Foden, 86, Manchester City
  • RV: Jesus Navas, 86, FC Sevilla
  • MS: Roberto Firmino, 86, FC Liverpool
  • LAV: Theo Hernandez, 86, AC Mailand
  • LF: Vinicius Jr., 85, Real Madrid
  • IV: Dayot Upamecano, 84, FC Bayern München

Diese Karten können, obwohl sie bereits vor einigen Wochen in den Packs waren, bis Samstag (27. November) noch einmal in den Packs gezogen werden.

Black Friday bei FIFA 22: Wann geht es los?

Nach der Pre-Black-Friday-Veröffentlichung in Form des ersten „Best of TOTW“-Teams am Donnerstagabend ging es dann am Freitag richtig los. Das machte auch zweierlei Gründen Sinn. Denn einerseits sollte ein Black-Friday-Event in erster Linie an einem Black Friday stattfinden. Und andererseits starten eigentlich nun mal alle FUT-Events an einem Freitag.

Per Ladebildschirm hatte EA Sports bestätigt, dass es am Freitag, 26. November, um 15 Uhr losgehen würde. Allerdings gilt grundsätzlich, am Wochenende von Freitag bis Montag (Cyber Monday) immer auf der Hut zu sein. Denn EA Sports hat in den vergangenen Jahren gezeigt, dass Aktionen auch aus dem Nichts kommen können.

Black Friday: Wie lief das FUT-Event in den Vorjahren bei FIFA 21?

Im Mittelpunkt des Black-Friday-Events bei FIFA 21 standen Record-Breakers-Karten. Dabei handelte es sich um Spezialkarten mit einem Upgrade für ohnehin hochkarätige Spieler. So gab es etwa für Virgil van Dijk, Kylian Mbappe und Jadon Sancho es neue Karten. Hier könnt ihr euch das alles noch einmal in Ruhe anschauen.

Dazu gab es noch eine Flashback-SBC, die am Freitagabend veröffentlicht wurde – zur gewohnten FUT-Zeit am Freitag um 19 Uhr. Im Vorjahr wurde die Squad Building Challenge für Sergio Agüero, der damals noch für Manchester City aktiv war, veröffentlicht. Zudem gehörte in den vergangenen Jahren zum Black-Friday-Event auch, dass es Promo-Packs zu besonderen Konditionen gab.