FIFA 20 Vinicius Junior Virgil van Dijk
Foto: EA Sports

Lange mussten Pro-Clubs-Liebhaber drauf warten, jetzt ist es endlich soweit: Dass EA Sports Pro Clubs bei FIFA 20 auffrischen will, war schon länger bekannt. Jetzt wurden die Neuerungen im Detail vorgestellt.

Der Pro-Clubs-Modus, bei dem jeder Spieler einen einzigen Fußballer steuert und „Elf-gegen-Elf“ gezockt werden kann, blieb lange auf der Strecke. Die Kritik, Electronic Arts würde sich lediglich um den für den Spielehersteller lukrativen Ultimate-Team-Modus kümmern, hat im vergangenen Jahr seinen Höhepunkt erreicht.

Am 8. Juni gab EA Sports im Rahmen der „E3“ dann erste Informationen zu FIFA 20 bekannt und erfreute Pro-Clubs-Zocker mit einer Roadmap, die Änderungen für den verstaubten Modus versprach. Jetzt hat EA in ihren „Pitch Notes“ konkret beschrieben, welche neuen Features es bei Pro Clubs bei FIFA 20 geben wird.

Roadmap FIFA 20
So sieht die mittlerweile aktualisierte Roadmap von EA Sports bezüglich FIFA 20 aus. Wie die Modi Ultimate-Team, Karriere und Volta bei FIFA 20 aussehen, soll bis zum 8. August vorgestellt werden.
Foto: EA Sports

Pro Clubs: Diese neuen Features gibt es bei FIFA 20

Zwei neue Spielmodi

House Rules Cups

EA Sports bringt die Hausregeln aus FIFA 19 in Pro Clubs. Die bisherigen Turniere werden ersetzt. Stattdessen rotiert der Match-Typ an jedem Tag unter der Woche, am Wochenende gibt es dann nochmal ein anderes Turnier. Der Spielplan wird dabei im Spiel angezeigt, sodass ihr euch im Vorfeld auf euren favorisierten Match-Typ einstellen könnt.

Hausregeln FIFA 20 englisch
Foto: EA Sports

Mittlerweile ist auch klar, dass die Hausregeln um zwei komplett neue Modi erweitert werden, die im Rahmen des „Deep Dives“ zu Ultimate Team vorgestellt wurden. Diese beiden Modi werden auch in Pro Clubs Einzug halten:

Mystery Ball: Jedes Mal wenn der Ball das Spiel verlässt, kommt ein neuer Ball mit anderen Eigenschaften auf den Platz. Jeder Ball hat unterschiedliche Auswirkungen auf das Schießen, Dribbling, Passen und die Sprintgeschwindigkeit.

King of the Hill: Wie gut könnt ihr dribbeln und den Ball abschirmen? Diese Fähigkeiten sind beim „King of the Hill“-Modus gefragt. Dabei müsst ihr den Ball für eine bestimmte Zeit innerhalb eines vorgegebenen Rechtecks halten, um ein „Goalmeter“ aufzufüllen. Je länger ihr den Ball im Rechteck haltet, desto größer ist die Anzahl der Tore (maximal drei), die ihr bei einem anschließenden Torerfolg zugesprochen bekommt.

Practice Match

Hier könnt ihr nun entweder alleine oder im Team gegen ein computergesteuertes Team spielen. Dabei könnt ihr neben einem Schwierigkeitsgrad auch einstellen, welches Gesamtrating das gegnerische Team haben soll – zwischen 80 und 99 sind alle Abstufungen möglich.

via GIPHY

Spieler-Anpassung

  • EA Sports führt bei FIFA 20 einen komplett neuen Editor ein, der auch in Pro Clubs zum Einsatz kommt. Mit dem neuen Tool könnt ihr sowohl das Gesicht als auch die Hautfarbe eures Spielers detailliert anpassen.

via GIPHY

  • Ihr könnt eurem Pro-Clubs-Spieler bei FIFA 20 drei neue Positionen zuweisen:
    > LS/RS
    > LM/RM
    > LAV/RAV
  • Die Auswahl der Position, der Größe und des Gewichts eures Spielers hat ab sofort Einfluss darauf, wie sich euer Spieler bewegt und anfühlt.
  • Vergebt ihr eurem Spieler ein hohes Rating bei Ausdauer und Geschwindigkeit, leiden andere Fähigkeiten darunter.

via GIPHY

  • Alle Pro-Club-Spieler starten mit einem Rating von 80, von dem aus ihr euch durch Turniere und Ligaspiele verbessern könnt. Zudem könnt ihr euch über 30 neue Spieler-Eigenschaften erspielen.

Spielerlebnis

EA Sports verspricht, durch verschiedene Neuerungen ein verbessertes Spielerlebnis beim Pro-Club-Modus zu schaffen:

  • Verbesserte Stadion-Atmosphäre und besserer Bezug zu euren Pro-Clubs-Logos und Teamfarben
  • Beim Torjubel kann nun jeder einzelne Spieler einen Torjubel ausführen. Die Kamera zoomt nicht mehr auf den Torschützen, sodass beispielsweise solche Choreografien möglich sind:

via GIPHY

Bug-Behebung

Bis dato war die Trikot-Auswahl bei Pro Clubs ein großes Problem. Sobald ein Duell zustande kommt, wählt der Team-Kapitän ein Trikot und sieht, welche Auswahl der Gegner trifft. So soll vermieden werden, dass Teams mit ähnlichen Trikotfarben gegeneinander antreten.

Pro Clubs FIFA 20 Trikotauswahl
Foto: EA Sports

Folgende Bugs, die bislang bei Pro Clubs vorkamen, will EA Sports ebenfalls ausgebessert haben:

  • Spieler, die die „Alle-„Position auswählten, wurden schneller müde.
  • Ab sofort sollen große Mittelfeldspieler und Angreifer bei gegnerischen Freistößen in der Mauer stehen – statt wie bisher Innenverteidiger.
  • Ab sofort soll es keine negativen Auswirkungen auf die Spiel-Stabilität haben, wenn ihr den Torhüter als Kapitän auswählt.
  • Ihr könnt euch nun die kompletten Feierlichkeiten nach einem Turniergewinn anschauen.