Age of Empires: Die K.o.-Runde bei King Of The Desert 4

Das Wochenende vom 18. bis zum 21. November fand die K.o.-Runde der letzten 32 beim großen "King Of The Desert 4"-Turnier präsentiert vom spanischen Streamer Daniel "MembTV" Molina statt. Wir haben die Tage für euch zusammengefasst.

Age of Empires 4 ist seit seiner Veröffentlichung in aller Munde. Es gab sogar schon einen ersten größeren Wettkampf mit dem GENESIS-Turnier. Doch bei aller Freude über den neuen Teil war es auch mal wieder schön, alle bekannten Namen ganz klassisch auf der Karte „Arabia“ im Evergreen Age of Empires 2 zu sehen.

Und der Grund war ja nicht irgendeiner, sondern es stand die Runde der letzten 32 Spieler im „King Of The Desert 4“-Event an. Die große Frage war, welcher der Qualifikanten den bereits gesetzten Spielern ein Bein stellen konnte. Und es gab eine ganze Menge spannender Aufeinandertreffen. Hier seht ihr die Ergebnisse der K.o.-Runde im Überblick:

Foto: Screenshot/Liquipedia

Zwar setzte sich ein Großteil der Favoriten durch, doch es gab auch Überraschungen. So kegelte der Kanadier Christopher „slam“ Gregson den favorisierten Vietnamesen Biên „BacT“ Ha glatt mit 3:0 aus dem Turnier. Ein weiteres Upset gab es am Sonntag in der Begegnung zwischen dem türkischen Spieler Yunus „Kasva“ Özdemir und dem Chinesen Wang „vivi“ Long. In einem äußerst spannenden Duell setzte sich der türkische Vertreter am Ende mit 3:2 durch.

>> „Age Of Empires 4“ – bald auch im kompetitiven Turniermodus? <<

Ob es mit der Niederlage zu tun hatte, oder schon länger feststand ist noch nicht klar, aber der Chinese „vivi“ wird seine AoE-Karriere wohl an den Nagel hängen:

>> Age of Empires – der König unter den Strategiespielen <<

Auch der Franzose Arthur „Sitaux“ Alauzen überraschte gegen den leicht favorisierte Argentinier Patricio „Capoch“ Olmo. Denn „Capoch“ stand noch im Hauptfeld bei Red Bull Wololo 5 vor zwei Monaten, nun aber hatte er mit 2:3 das Nachsehen gegen den Franzosen. Eine Zusammenfassung aller Duelle seht ihr hier: So lief die K.o.-Runde.

So sind die finalen 16 Spieler für die Hauptrunde am kommenden Wochenende gefunden. So sehen die Gruppen aus:

Foto: Screenshot/twitch.tv/MembTV

Dabei wird es im „Schweizer System“ zunächst eine Paarung für jeden geben. Anschließend spielen die Gewinner gegeneinander, danach die Verlierer der Matches. Wer zu diesem Zeitpunkt zweimal verloren hat, für den ist das Turnier vorbei. Wer zweimal gewonnen hat, ist definitiv eine Runde weiter und damit im Viertelfinale. Für die Spieler, die jeweils eine Partie verloren und eine gewonnen haben, gibt es noch ein Entscheidungsduell um das Viertelfinale.

So sehen die ersten Duelle am kommenden Wochenende aus:

Weiter geht es mit dem Turnier am Donnerstag, den 25. November, mit den Duellen „Lierreyy“ gegen „slam„, „Yo“ gegen „dogao„, „DauT“ gegen „Nicov“ und „Villese“ gegen „TaToH“ auf Twitch.tv.