Rettung mit dem Kran: Höhenretter bergen Verletzten am Wim-Wenders-Gymnasium Düsseldorf

Höhenretter haben einen Handwerker per Kran aus dem dritten Stock der Baustelle am Wim-Wenders-Gymnasium in Düsseldorf-Oberbilk gehievt. Er wurde anschließend ins Krankenhaus gebracht.
Feuerwehr Auto
Foto: Shutterstock/mapman
Feuerwehr Auto
Foto: Shutterstock/mapman

Im Düsseldorfer Stadtteil Oberbilk ist es am Mittwochnachmittag zu einem Unfall mit komplizierter Bergung des Opfers gekommen. Der Rettungsdienst musste Höhenretter der Feuerwehr anfordern, um den verletzten Bauarbeiter von der Baustelle im dritten Stock zu holen. Nach einer ersten medizinischen Versorgung wurde der 35-jährige Handwerkerin in einer Spezialtrage gesichert und über einen Baukran gerettet. Danach erfolgte der Transport in ein Krankenhaus.

Nur wenige Minuten nach Eingang des Notrufs bei der Feuerwehr Düsseldorf kamen die Notfallsanitäter am Wim-Wenders-Gymnasium der Schmiedestraße 25 an und wurden in die dritte Etage geführt. Dort trafen die Rettungskräfte auf den 35 Jahre alten Handwerker: Er war auf der Rohbetondecke gestürzt. Umgehend übernahmen die Notfallsanitäter die erste medizinische Versorgung des Bauarbeiters.

Schnell stellte sich heraus, dass ein Abtransport des Verletzten über das am Haus angebrachte Baugerüst nicht möglich war. Deshalb entschieden sich die beiden Rettungskräfte, die Höhenretter der Feuerwehr zur weiteren Unterstützung hinzuzurufen. Als die Spezialisten für Rettung aus Höhen und Tiefen sich einen ersten Eindruck der Unfallstelle verschafft hatten, konnte der 35-Jährige in eine Spezialtrage umgelagert und im Anschluss mittels Baukran vom Dach der Baustelle gerettet werden.

Während der gesamten Rettungsmaßnahme begleitete ein Höhenretter den Verletzten und blieb bis zum Erreichen des festen Bodens an seiner Seite. Im Anschluss wurde der Handwerker an den Rettungsdienst übergeben, der den 35-Jährigen zur weiteren medizinischen Behandlung in ein Krankenhaus transportierte. Die rund zehn Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst waren rund zwei Stunden im Einsatz.

Wim-Wenders-Gymnasium Düsseldorf: Richtfest kurz vor dem Unfall

Kurz vor dem Unfall hatte das Richtfest des neuen Gebäudes mit Wettkampfsporthalle am Wim-Wenders-Gymnasium stattgefunden. Der Neubau umfasst 12.235 Quadratmeter, die neue Dreifachsporthalle ist mit einer Bruttogeschoßfläche von 3.914 Quadratmetern geplant. Das dreigeschossige Gesamtensemble besteht aus drei Lernhäusern und einem Verwaltungshaus mit angeschlossener Dreifachsporthalle, die windmühlenartig um den Eingangsbereich im Zentrum angeordnet sind. Das zentrale Gebäude dient als Herzstück und umfasst die über drei Geschosse offen miteinander verknüpfte Pausenhalle, die Mediothek, das Selbstlernzentrum und die Aula.

Das Investitionsvolumen der Landeshauptstadt Düsseldorf für beide Bauvorhaben beläuft sich auf rund 48,85 Millionen Euro. Die Arbeiten an der Gebäudehülle werden voraussichtlich bis März 2022 abgeschlossen sein, danach folgen die Ausbauarbeiten. Die Fertigstellung ist für das erste Quartal 2023 geplant.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: