Weihnachtsmenü in Düsseldorf: Unsere Top-Adressen für festliches Essen

Pünktlich zum Fest heißt es wieder: "Was gibt es denn zu essen?" Eine schöne Alternative zum Selberkochen ist ein leckeres Weihnachtsmenü aus oder in dem Restaurant. Ob vor Ort, zum Mitnehmen oder bequem nach Hause geliefert: Hier kommen unsere Favoriten für Düsseldorf.
Weihnachtsessen Pute
Foto: Shutterstock/Alexander Raths

Wer zu Weihnachten richtig festlich auffahren will, der sollte in der Küche besser keine zwei linken Hände haben: Schließlich will die Familie, der werte Partner oder die Partnerin und nicht zuletzt man selbst in dieser besonderen Zeit ganz besonders verwöhnt werden. Zum Glück gibt es Klassiker wie die Weihnachtsgans und viele weitere kulinarische Highlights in den Düsseldorfer Restaurants. Wir stellen euch unsere Favoriten für leckeres Festessen vor.

Berens am Kai

Adresse: Berens am Kai, Kaistraße 17
Homepage: berensamkai.de
Telefon: 0211 300 675 0

Im Berens am Kai erwartet euch zu Weihnachten ein famoses Fünf-Gänge-Menü aus den Händen von Sternekoch Holger Berens. Am zweiten Weihnachtstag dürft ihr euch für 108 Euro auf eine Pastete von Aal à la Parisienne, gefolgt von Agnolotti (Teigtaschen) gefüllt mit Hummer freuen. Danach gibt es dann Black Cod (Butterfisch) mit pochierten Austern, eher klassisch kommt das Hirschmedaillon à la Rossini daher. Für den süßen Abschluss sorgt ein karamellisierter Armer Ritter mit geeistem Rumtopf.

Brands Jupp

Adresse: Brands Jupp, Kalkstraße 49
Homepage: brandsjupp.de
Telefon: 0211/404040

Das Lokal in dem kleinen historischen Fachwerkhaus ist ein heißer Tipp zu Weihnachten. Am ersten und zweiten Weihnachtstag gibt es hier für 63,50 Euro ein hervorragendes Menü mit hausgebeiztem Lachs an Orangen-Fenchelsalat, Consommé von Steinpilzen und Rinderfilet „Wellington“ mit grünen Bohnen im Speckmantel und getrüffeltem Selleriepüree. Alternative zum Rinderfilet ist pochierte Seezungen-Filets mit grünem Spargel und Butterkartoffeln. Als Nachtisch werden frische Feigen auf Cassissauce mit Vanilleeis serviert.

>> Guide Michelin 2021: Zehn Düsseldorfer Sterne-Restaurants <<

Brasserie Stadthaus

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Florian Conzen (@florianconzen)

Adresse: Brasserie Stadthaus, Mühlenstraße 31
Homepage: brasserie-stadthaus.de
Telefon: 0211 16092815
Email: [email protected]

Zum Fest hat Küchenchef Florian Conzen gleich zwei Weihnachtsmenüs für 79 Euro im Angebot, eines davon „to go“. Am 25. und 26. Dezember serviert euch die Küche ab 18 Uhr Tatar vom Reh mit Blumenkohl und Trüffel, gefolgt von der geräucherten Jakobsmuschel. Als Hauptgang kommt Hirschrücken auf den Tisch, den Abschluss bildet eine Haselnuss-Schnitte. Wer lieber daheim schmaust, der darf sich auf folgende drei Gänge freuen: Cocobohnen-Süppchen mit Trüffel, Boeuf Bourguignon mit Kartoffelpüree und Pinienkernen sowie als Dessert ein Schokoladen-Fondant. Die Bestellungen für das „to go“-Menü sollten bis Montag, 20. Dezember erfolgen und können dann am  23. Dezember von 14 bis 17 Uhr und an Heiligabend von 11 bis 14 Uhr abgeholt werden.

Die Ente

Adresse: Die Ente, Rathelbeckstraße 319
Homepage: dieente.info
Telefon: 0211 202748

In der Unterbacher „Ente“ kommen zu Weihnachten ein Consommé von der Freilandente mit Flädle und Maultaschen, Sauerländer Edelwildgulasch oder Entenkeule in Kirsch-Pfeffer-Soße, beziehungsweise Wildlachs auf Flusskrebs-Soße auf den Tisch. Der krönende Abschluss hört auf den knuffigen Namen „Entenhausen“ und entpuppt sich als weihnachtlicher Dessertteller mit süßen Verführungen. Kostenpunkt für das Weihnachtsmenü sind durchaus charmante 39,50 Euro. Die Bestellungen sollten bis zum 17. Dezember abgegeben sein, abgeholt werden darf das Menü dann am Ersten und Zweiten Weihnachtstag ab 15 Uhr. Auch Gänsefans werden hier weiterhin glücklich.

>> Silvester 2021 in Düsseldorf: Die besten Tipps für den Jahreswechsel <<

Dox im Hyatt

Adresse: Dox im Hyatt, Speditionstraße 19
Homepage: dox-restaurant.de
Telefon: 0211 9134 1775

Auch der Medienhafen hat in Sachen vorzüglicher Weihnachtsmenüs einziges auf dem Kasten. Im Dox im Hyatt beispielsweise wird euch am 24. Dezember ein viergängiges Menü geboten, wahlweise mit Fleisch und Fisch oder vegetarisch. Gemessen an der Qualität und der einzigartigen Aussicht sind die 149 Euro pro Person durchaus vertretbar. Das vegetarische Menü kostet 89 Euro. Serviert werden zum Beispiel Ceviche von der Goldschwanzforelle, Hirschrücken mit Pistazie und Preiselbeerjus und Winterapfel mit Sorbet und Spekulatius als goldenes Finale. Vegetarier ziehen Fleisch und Fisch eine Linsen-Hafer-Praline mit Kichererbsencreme und Minzsalat, sowie einen Laugen-Walnuss-Knödel vor. Los geht es am 24. Dezember ab 18.30 Uhr, an den darauffolgenden Tagen variiert das Menü.

Fleher Hof

Adresse: Fleher Hof, Fleher Straße 254
Homepage: fleherhof.de
Telefon: 0211 31195711

Im Fleher Hof kommt man mit einem fünfgängigen Weihnachtsmenü hervorragend durch den Tag: Mit dabei sind eine geeiste Gänsestopfleber, Jacobs- und Miesmuscheln sowie Hummer Salicorn, Oldenburger Ente mit Rosenkohl und einer Kartoffelterrine, Käse vom Affineur Waldmann und ein süßer Abschluss aus Vanille, Eis und Lebkuchen. Wer mit dabei sein will, sollte sich sputen: Es sind leider nur noch wenige Plätze frei.

>> Wochenende in Düsseldorf: Weihnachtsmarkt, Eisbahn, Lichterzauber – unsere Tipps <<

Hashi

Adresse: Hashi, Ackerstraße 182
Homepage: hashi-mahlzeit.de
Telefon: 0211 68789908

Wer sein Weihnachtsfest mit asiatischem Flair schmücken will, der wird im Hashi auf der Ackerstraße 182 fündig: Im beliebten Restaurant in Flingern bieten Zhenkun Wang und Mingyue Gao ihre Pekingente mit eigener Rezeptur an. Kostenpunkt für die verzehrfertige Ente: 60 Euro. Beilagen kosten extra, eine Vorbestellung ist ratsam.

Im Schiffchen

Adresse: Restaurant Im Schiffchen, Kaiserswerther Markt 9
Homepage: im-schiffchen.de
Telefon: 0211 401050

Das populäre Restaurant in Restaurant bietet bereits zum zweiten Mal eine Menü-Box zum Abholen an.  Kostenpunkt für den Spaß: 78 Euro pro Person. Auf dem Plan stehen Velouté vom Hokkaido-Kürbis mit Gambero, Sauerbraten, eine Maronen-Charlotte mit Vanille-Creme, sowie Maronencrème und Maronenschmelz zum Abschluss. Bestellungen sind nur noch bis einschließlich Donnerstag (16. Dezember) möglich. Abgeholt werden können die Boxen dann am 23. Dezember (13 bis 17 Uhr) und direkt an Heiligabend (10 bis 15 Uhr).

>> Top 10 Suppen in Düsseldorf – die besten Restaurants <<

Kö59

Adresse: Restaurant Kö59, Königsallee 59
Homepage: koe59.com
Telefon: 0211 82 85 1220

Rheinische Küche mit internationalem Twist: Auch für die Weihnachtszeit hat sich Kö59-Mastermind Björn Freitag wieder einige äußerst clevere Gerichte einfallen lassen. Wie wäre es zum Beispiel mit einem „Kö-Rolle“-Hummer und Königsberger Klopsen im „Björn Freitag“-Style? Serviert werden die fantastischen Kreationen vom 20. bis 30. Dezember im Restaurant an der Köngisallee 59, Reservierungen sind zwingend erforderlich. Kostenpunkt für die Weihnachtsmenüs: durchaus annehmbare 69 Euro pro Person.

Landhaus Freemann

Adresse: Landhaus Freemann, Kalkumer Schlossallee 100
Homepage: landhaus-freemann.eatbu.com
Telefon: 0211 173040

Wer zum Fest gerne zur Gans greift, ist im Landhaus Freemann goldrichtig: Noch bis zum 22. Dezember ist es möglich das leckere Geflügel für 32,50 Euro vorzubestellen. Daheim ist die Ganz dann binnen kürzester Zeit im Herd warm und knusprig. Außerdem spannend sind die Brunch-Angebote für 35,50 Euro pro Person über die beiden Feiertage.

Le Flair

Adresse: Le Flair, Marc-Chagall-Straße 108
Homepage: restaurant-leflair.de
Telefon: 0211 51455688

Auch Sternekoch Dany Cerf sollte euch zu Weihnachten mehr als einen Gedanken wert sein: Das pralle Vier-Gänge-Menü wird am ersten und zweiten Weihnachtstag für 95 Euro angeboten. Gespart wird dabei an nichts: Gebeizter Seesaibling mit Orangenvinaigrette und belgische Waffeln entführen euch bereits im ersten Gang auf eine ganz besondere kulinarische Reise, die anschließend einen herrlichen Zwischenstopp bei Wolfsbarsch in Blätterteig hinlegt. Danach geht es mit Rinderfilet Rossini mit Trüffelsauce weiter, um in einem epischen Finale zu kulminieren: Wenn Haselnuss und Vanilleeis aufeinandertreffen, bleiben kein Mund und kein Auge trocken.

>> Festliche Drinks von Düsseldorfs Cocktailmeister Nic Shanker <<

Münstermann Kontor

Adresse: Münstermann Kontor, Hohe Straße 11
Homepage: www.muenstermann-kontor.de
Telefon: 0211 1300416

Im Münstermann Kontor in der Düsseldorfer Carlstadt lautet das Motto: „Wir kochen, Sie machen nur warm.“ Natürlich bietet sich dieses Credo besonders zu Weihnachten an, vor allem da die Preise an der Hohe Straße 11 im direkten Vergleich zur Konkurrenz sehr günstig daherkommen: Die Gänsekeule oder Brust gibt es hier bereits für 18,50 Euro, zwei Suppen wandern für 10,90 Euro auf die Gänge-Menü-Karte, die Mousse au Chocolat für 6,50 Euro. Wer sich das Weihnachtsmenü am Ende selbst zusammengestellt hat, kann dieses am 23. Dezember von 15 bis 18 Uhr vor Ort abholen. Die Zubereitung daheim soll selbst für ungeübte Köche extrem leicht sein und kommt inklusive Anleitung. Die letzte Möglichkeit zur Bestellung ist am Freitag, 17. Dezember.

>> Restaurant Grande Étoile in der Carlstadt: Hier würde auch Mr. Gatsby speisen <<

Reinhardts

Adresse: Restaurant Reinhardts auf Gut Moschenhof, Am Gartenkamp 20
Homepage: reinhardts-restaurant.de
Telefon: 0211 30337747

Zwischen Düsseldorf und Mettmann findet sich im Restaurant Reinhardts auf Gut Moschenhof eine weitere Gelegenheit für die perfekte Weihnachtsgans „to go“: Küchenchef Michael Reinhardt bietet den Klassiker für vier Personen zum Preis von 207 Euro an. Als weiteres Angebot ebenfalls attraktiv ist die Oldenburger Land-Ente vom Geflügelhof Nobis für zwei Personen. Weitere Extras  können selbstverständlich zusätzlich bestellt werden, allerdings alles nur bis einschließlich 17. Dezember.

Stappen

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Stappen Oberkassel (@stappen_duesseldorf)

Adresse: Stappen, Luegallee 50
Homepage: gasthaus-stappen.de
Telefon: 0211 93077600

Bei Stappen habt ihr die Qual der Wahl: Weihnachtsmenü in der Box? Oder doch lieber gemütlich vor Ort im Restaurant schmausen? Wie wäre es mit einer „Gans to go“? Im kultigen Gasthaus an der Luegallee 50 in Oberkassel ist so ziemlich alles möglich. Der Kostenpunkt für die Gans mit allen Beilagen liegt bei 190 Euro, geliefert wird das Geflügel vom Gänsepeter aus Rommerskirchen. Die Weihnachtsmenüs (unter anderem mit Rind, Hirschrücken oder Gänsekeule, sowie „Stappens Weihnachtstörtchen“ als Dessert) kosten 59 Euro pro Person. Die Abholung ist am 23. Dezember möglich.

>> Biergarten Three Little Birds an der Rheinterrasse lockt auch im Winter <<

Zweierlei

Adresse: Restaurant Zweierlei, Schwerinstraße 40
Homepage: zweierlei-restaurant.de
Telefon: 0211 9894587

Last but not least liefert auch Küchenchef Hagen Wagner die passende Gans zum Weihnachtsfest. Im Zweierlei in Düsseldorf Pempelfort kostet die Freilandgans 180 Euro, die Ente für zwei Personen 80 Euro. Das Vier-Gänge-Menü kommt für 65 Euro pro Person auf den Tisch. Mit dabei sind eine Wildschweinterrine, gefolgt von einer Consommé, zum Hauptgang Entenkeule und als Dessert geeisten Christstollen. Alternativ gönnt ihr euch pochierten Lachs, Schaumsuppe von der Roten Bete und Filet vom Eifeler Glücksschwein. Das Finale bestreitet ein ganz besonderer Dominostein. Abholen könnt ihr die Menüs am Heiligabend von 8 bis 13 Uhr, letzte Bestellmöglichkeit ist am Dienstag, 21. Dezember.