Unwetterwarnung: Düsseldorf schließt Schulen, Gasbeleuchtung bleibt an

Für Düsseldorf werden schwere Unwetter mit Regen, Orkan- und Sturmböen vorhergesagt. So bleiben auch in der NRW-Landeshauptstadt am 17. Februar die Schulen geschlossen. Außerdem lässt die Stadt die Gasleuchten vorsichtshalber angeschaltet.
Düsseldorf Wetter
Foto: Federico Gambarini/dpa
Düsseldorf Wetter
Foto: Federico Gambarini/dpa

Wegen des drohenden Unwetters mit Regen, Orkan- und Sturmböen in Nordrhein-Westfalen sollen Teile der mit Gas betriebenen Beleuchtung in der NRW-Landeshauptstadt bis Freitag eingeschaltet bleiben. Das teilte die Netzgesellschaft Düsseldorf am Mittwoch auf Twitter aufgrund der aktuellen Unwetterwarnung mit. Möglicherweise werde die Maßnahme bis Samstag verlängert, hieß es in dem Tweet. „So soll verhindert werden, dass die glimmenden Zündglühstrümpfe ausgeweht werden. Bitte passt auf euch auf“, schrieb das Unternehmen.

Unklar war zunächst, wie viele Laternen oder Leuchtkörper im Stadtgebiet noch mit Gas betrieben werden. Laut einer Übersichtsseite der Gaswerke Augsburg leuchten in Deutschland noch etwa 50.000 Gasstraßenlaternen, davon allein in Düsseldorf knapp 15.000.

>> Lichtmasten an der Düsseldorfer Rheinpromenade: Die Schuhe sind weg! <<

Kräftiger Wind kann dafür sorgen, dass die glimmenden Zündglühstrümpfe der Gaslaternen ausgeblasen werden. Dann wird es dunkel. In den kommenden Tagen werden laut Deutschem Wetterdienst (DWD) in NRW Gewitter, Sturm- und Orkanböen sowie Regenfälle erwartet.

>> Düsseldorf: Wetter heute und morgen – die Vorhersage <<

dpa