Mehr Kontrollen und Bußgeld: Rheinbahn sagt Masken-Muffeln den Kampf an

Masken-Muffel in Düsseldorf? Das könnte teuer werden. Die Rheinbahn hat angekündigt, die Maskenpflicht verstärkt zu kontrollieren.
Rheinbahn Straßenbahn Düsseldorf 706
Eine Straßenbahn der Rheinbahn-Linie 706 in Düsseldorf. Foto: Shutterstock/Maiko33
Rheinbahn Straßenbahn Düsseldorf 706
Eine Straßenbahn der Rheinbahn-Linie 706 in Düsseldorf. Foto: Shutterstock/Maiko33

Wer in den vergangenen Wochen mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs war, der könnte festgestellt haben, dass die Bereitschaft zum Masketragen in Bussen und Bahnen mitunter deutlich gesunken. Das ist wahrlich kein Problem, das es nur in Düsseldorf gibt. Die Rheinbahn reagiert nun aber deutlich.

Die Verantwortlichen haben auf ihrer Website bekanntgegeben, dass es ab dem 15. August verstärkte Kontrollen geben wird, was die Umsetzung der Maskenpflicht betrifft. Dieser Schritt wird mit “ derzeit steigenden Infektionszahlen und einer gleichzeitig zurückgehenden Bereitschaft einiger Fahrgäste, sich an diese Vorgabe zu halten“ begründet.

>> Die Maskenpflicht kehrt zurück: Diese Corona-Regeln könnten ab Oktober gelten <<

Rheinbahn: Verstärkte Maskenkontrollen in Düsseldorf – Bußgeld droht

Die Rheinbahn stellt dabei noch einmal klar, dass die Maskenpflicht in den Fahrzeugen des öffentlichen Nahverkehrs immer noch gilt. Darüber hinaus wird darauf hingewiesen, dass bei einem Verstoß ein Bußgeld von 150 Euro droht. „Mit der Verstärkung der Kontrollen trägt die Rheinbahn zum Schutz ihrer eigenen Mitarbeitenden sowie der großen Mehrheit der Fahrgäste, die die Maskenpflicht eigenverantwortlich umsetzen, bei“, heißt es dazu.

In der Stellungnahme geht die Rheinbahn noch auf einen Aspekt ein, der zuletzt bei einigen Fahrgästen für Verwirrung sorgte. Dass die Maskenpflicht in den Fahrzeugen noch Bestand hat, dürfte klar sein. Aber wie sieht es mit den Haltestellen und den U-Bahnhöfen aus? Hierzu schreibt das Unternehmen: „In den U-Bahnhöfen der Rheinbahn muss keine medizinische Maske mehr getragen werden.“ Damit dürften alle Unklarheiten vor der nächsten Kontrolle durch die Rheinbahn geklärt sein.

>> Rheinbahn-Panne: Unfall mit neuer Straßenbahn – zwei Verletzte <<