Ratingen: Güterzug erfasst Auto und schleift Frau 50 Meter weit mit

Eine 43-jährige Autofahrerin ist am Donnerstagabend von einem Güterzug erfasst und schwer verletzt worden. Die Frau sei trotz rot blinkendem Warnlicht über die Gleise gefahren.
Rettungswagen Krankenwagen Blaulicht Notarzt
Foto: Boris Roessler/dpa
Rettungswagen Krankenwagen Blaulicht Notarzt
Foto: Boris Roessler/dpa

Horror-Szenario in Ratingen in der Nähe von Düsseldorf: eine 43-jährige Autofahrerin ist an einem unbeschrankten Bahnübergang in Ratingen bei Düsseldorf von einem Güterzug erfasst und schwer verletzt worden. Zeugen zufolge war die Frau aus Erkrath trotz rot blinkendem Warnlicht, das vor dem herannahenden Zug warnte, mit ihrem Wagen auf die Gleise gefahren, berichtete die Polizei in Mettmann am Freitag.

Der 28-jährige Lokführer aus Oberhausen habe noch eine Notbremsung mit dem Zug eingeleitet, die Kollision aber nicht mehr verhindern können. Die Limousine der Frau wurde von dem Zug erfasst und laut Feuerwehr am Donnerstagabend rund 50 Meter weit mitgerissen. Das Wrack blieb auf der Seite liegen.

Ein 42-Jähriger und eine 22-jährige Autofahrerin, die mit ihren Autos auf der gegenüberliegenden Seite des Bahnübergangs gewartet hatten, leisteten der Frau bis zum Eintreffen der Rettungskräfte erste Hilfe.

dpa