Dem Düsseldorfer seine Bierchen: Schlösser, Uerige, Füchschen, Schumacher, Schlüssel, Kürzer

Düsseldorf gilt als die Altbier-Hochburg in NRW: Zahlreiche große Brauereien residieren in der Altstadt in unmittelbarer Nähe zum Rhein. Wir verraten wo, wann und wie ihr euer Altbier auf den Deckel bekommt.
Foto: Shutterstock.com
Foto: Shutterstock.com

Was dem Kölner sein Kölsch, ist dem Düsseldorfer sein Altbier und Bierb(r)auchtum: Düsseldorf steht für rheinische Lebensfreude, die schönste Altstadt der Welt, seine Nähe zum Rhein und natürlich auch die ein oder andere Kult-Brauerei. Wir nehmen euch mit auf eine Tour zu den populärsten Kneipen der Stadt und verraten einige Geheimtipps. Na dann, Prost Mahlzeit!

Diese Brauereien und Altbiersorten findet ihr in Düsseldorf:

Brauerei Kürzer in Düsseldorf

Düsseldorf Altstadt 21. Mai Außengastronomie

Ein beliebter Treffpunkt: das „Kürzer“. Foto: Maurice Gramatke

Studentenkneipe trifft auf Tradition: Im „Kürzer“ muss man selbst als Student nicht befürchten, plötzlich von älteren Altbier-Dinosauriern niedergetrampelt zu werden. Als eines der jüngsten und kleinsten Brauhäuser der Stadt, hat sich das Kürzer bereits einen Namen gemacht: Gäste können den Verantwortlichen beim Brauen praktisch über die Schulter schauen, denn die offen installierte Brauanlage ist Teil des gastronomischen Konzepts.

Der Geschmack vom „Kürzer Alt“ ist fein und malzig – und schmeckt erstaunlicherweise auch den Leuten, die sonst nicht viel mit Altbier am Hut haben.

Wo? Kurze Str. 20, 40213 Düsseldorf

Wann? Unter der Woche von 15 bis 1 Uhr, Freitags von 15 bis 3 Uhr, Samstags von 12 bis 3 Uhr, Sonntags von 14 bis 1 Uhr.

Homepage? https://www.brauerei-kuerzer.de/

Brauerei im Füchschen in Düsseldorf

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Brauerei „Im Füchschen“ (@fuechschen_alt)

Füchschen Alt ist Kult: Wer einen Tag in Düsseldorf verbringen will, sollte unbedingt in der Hausbrauerei an der Ratinger Straße vorbeischauen! Hier gibt es nicht nur die knusprigsten Haxen der Stadt, sondern auch jede Menge Liter von dem recht einzigartigen Altgebräu.

Den Namen hat das Bier übrigens anhand des Emblems in Form eines Fuchses bekommen, das anstelle einer Hausnummer die Fassade ziert.

Wo? Ratinger Str. 28, 40213 Düsseldorf

Wann? Montags und dienstags von 15 bis 0 Uhr, mittwochs und donnerstags von 11 bis 0 Uhr, freitags und samstags von 11 bis 1 Uhr, sonntags von 11 bis 22 Uhr.

Homepage? https://fuechschen.de/

Hausbrauerei Zum Schlüssel in Düsseldorf

Die Brauerei auf der Bolkerstraße produziert seit 1850 das Schlüssel-Alt – und das wird von vielen Fans bis heute als eine der leckersten Altbier-Varianten gefeiert. Süffiges Rostmalz-Aroma mit herben Abgang, während rauchige Aromen auf der Zunge Samba tanzen – wer noch nie ein Altbier getrunken hat, findet hier den perfekten Einstieg. Vor allem auch, weil die „Herbe“ noch nicht ganz so hart ausfällt, wie etwa bei einem Uerige.

Wo? Bolkerstraße 43, 40213 Düsseldorf

Wann? Montags und dienstags von 11 bis 23 Uhr, mittwochs und donnerstags von 11 bis 0 Uhr, samstags von 10 bis 0 Uhr, sonntags von 10 bis 23 Uhr.

Homepage? https://www.zumschluessel.de/

Brauerei Schumacher / Im Goldenen Kessel in Düsseldorf

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Brauerei Schumacher (@brauereischumacher)

Unter Altbier-Kennern wird das Schumacher Alt gerne auf den ersten Platz der leckersten „dunklen“ Biersorten gestellt, außerhalb von Düsseldorf ist es jedoch eher weniger bekannt. Für viele normale Geschmäcker dürfte das Bier bereits eine deutliche Spur zu herb ausfallen. Genau das lieben die Fans!

Ausgeschenkt wird das Schumacher Alt sowohl im Stammhaus in der Oststraße, als auch im Brauereiausschank auf der Bolkerstraße. Außerhalb von Düsseldorf kommt man nur schwer an den guten Stoff. Auf der Karte stehen mal wieder typisch rheinische und rustikale Gerichte wie Mittelalter Holländer, Flönz, Halwe Hahn und eine Scheibe Schwarzbrot mit rheinischer Leberwurst. Lecker!

Wo? Oststraße 123, 40210 Düsseldorf

Wann? Montags ist Ruhetag, dienstags von 16 bis 23 Uhr, mittwochs von 11.30 bis 23 Uhr, donnerstags und freitags 11.30 bis 0 Uhr, samstags 11 bis 0 Uhr und sonntags 11 bis 22 Uhr.

Homepage? https://www.schumacher-alt.de/

Uerige Hausbrauerei in Düsseldorf

Uerige Düsseldorf

Foto: Shutterstock.com/ Peeradontax

Das sicher populärste Altbier der Düsseldorfer Altstadt wird in unmittelbarer Nähe zum Rhein in der Altstadt ausgeschenkt: Nicht nur das Bier ist Kult, auch der Ausschank gehört zum Pflichtbesuch für Altstadt-Touristen. Vorsicht: Vor allem zu Karneval wird es hier SEHR voll.

Wo? Berger Str. 1, 40213 Düsseldorf

Wann? Täglich von 10 bis 0 Uhr

Homepage? http://www.uerige.de/

Schlösser Quartier und Henkel-Saal in Düsseldorf

Schlösser Quartier

Das „Schlösser Quartier“ in Düsseldorf. Foto: Tonight.de

Da es keinen Brauerei-Ausschank für das Schlösser-Alt gibt, ist das „Schlösser Quartier“ wohl das nächstbeste, was man sich als Fan der Altbiermarke wünschen kann. Gleich auf der Ratinger Straße lässt es sich hier nicht nur hervorragend essen, sondern freitags und samstags auch ganz hervorragend feiern: Jede Menge coole Events locken das ganze Jahr über ins „Quartier“ und den angrenzenden Henkel-Saal. Auch wir sind mit unserer „I Love Düsseldorf“-Partyreihe immer wieder gerne vor Ort.

Wo? Ratinger Str. 25, 40213 Düsseldorf

Wann? Mittwochs und donnerstags von 17 bis 23 Uhr, freitags und samstags von 17 bis 1 Uhr.

Homepage? https://schloesser-quartier.de/de/

Hausbrauerei Alter Bahnhof Oberkassel / Gulasch Alt in Oberkassel

Gulasch Alt? Bitte was? Ja, dieses noch recht neue Altbier hört tatsächlich auf denselben Namen, wie der populäre Fleischeintopf. Der Grund: Bierbrauer Klaus Unterwaining wird aufgrund seines Faibles für den deftigen Eintopf unter Freunden gerne „Gulasch“ genannt – und diesen Spitznamen gab er an sein feines Bierchen weiter.

Geschmacklich liegt das Gulasch Alt irgendwo zwischen allen anderen Sorten: Nicht zu herb, nicht zu laff, nicht zu dunkel, nicht zu hell. Wer jetzt denkt „Pures Mittelmaß!“, der irrt gewaltig. Wir können euch einen Schluck nur ans Herz legen!

Das Brauhaus „Alter Bahnhof“ liegt im Herzen von Oberkassel, direkt am Belsenplatz 2. Neben dem Gulasch-Alt vom Fass bietet euch das Brauhaus übrigens auch ein leckeres Frühstück und einen schmackhaften Mittagstisch: Hier landen typische Düsseldorfer Gerichte wie der Düsseldorfer Flöns, hausgemachte Gulaschsuppe und diverse Brothappen auf dem Tisch. Nebenbei konzentriert man sich auf saisonale Gerichte wie Spargel, Pfifferlinge, Muscheln und leckeres Gänseessen.

Wo? Hausbrauerei Alter Bahnhof Oberkassel, Belsenplatz 2, 40545 Düsseldorf

Wann? täglich ab 12 Uhr bis 23 Uhr, sonntags nur bis 22 Uhr.

Homepage? http://www.brauhaus-alterbahnhof.de/

Frankenheim Alt in Düsseldorf

Egal ob an den Kasematten direkt am Rhein, im „Goldener Ring“ am Burgplatz 21, oder in gemütlicher Rocker-Atmosphäre im Engel: Das Frankenheim Alt wird zwar nicht mehr in Düsseldorf selbst gebraut, gehört zur Altstadt aber dazu wie der Schlossturm, oder die Rheintreppen.

Alternativ findet ihr im Brauereiausschank auf der Wielandstraße noch eine weitere Möglichkeit leckeres Frankenheim Alt in rustikaler Atmosphäre zu genießen. Die Speisekarte bietet euch rheinische Spezialitäten wie deftige Gänsekeule, Wildgerichte oder Eintopfvarianten, aber auch leichte Fischspezialitäten.

Wo? Wielandstraße 12-14, 40211 Düsseldorf

Wann? Der Brauereiausschank hat dienstags bis donnerstags von 15 bis 23 Uhr, freitags von 15 bis 0 Uhr, samstags von 12 bis 0 Uhr und sonntags von 12 bis 23 Uhr geöffnet. Montags ist Ruhetag.

Homepage? https://www.frankenheim.de/ und http://www.frankenheim-ausschank.com/