Coronavirus in Düsseldorf: Nun macht alles dicht

Ab Montag und bis zum 19. April herrscht wegen des Coronavirus nun auch in Düsseldorf Stillstand. Was alles nicht mehr öffnet, erfahrt ihr hier!
Foto: Düsseldorf TONIGHT
Foto: Düsseldorf TONIGHT

Ab Montag und bis zum 19. April herrscht wegen des Coronavirus nun auch in Düsseldorf Stillstand. Alle Events werden untersagt, wenn sie nicht dem Aufrechterhalten der „kritischen Infrastruktur“, also etwa dem Gesundheitswesen, nutzen. Gastronomie wird nur mit bestimmten Auflagen zugelassen. Verboten ist laut dem Düsseldorfer Oberbürgermeister Thomas Geisel Gastronomie mit „Party-Charakter“. Erlaubt sind Gaststätten mit bis zu 50 Sitzplätzen, die weit auseinanderliegen. Die genauen Regelungen sollen noch bekannt gegeben werden.

Nachdem Clubs wie die Nachtresidenz, Schlösser Quartier Bohème & Henkel-Saal oder die Rudas Studios schon am Samstag „freiwillig“ den Betrieb ausgesetzt haben, folgt nun eine Verordnung, die so auch von vielen Gastronomen gefordert wurde, wie wir berichtet haben. Am Samstag war noch in einigen Bars wie dem Sir Walter was los. In anderen Clubs (s. Foto oben) kamen kaum Gäste.

Mehr zum Thema:
Coronavirus in Düsseldorf: Weitere Clubs schließen – auch ohne Anordnung

Nun hat die NRW-Landesregierung weitere Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie beschlossen: Alle Freizeit-, Sport-, Unterhaltungs- und Bildungsangebote werden eingestellt. Demnach müssten bereits ab dem Montag alle Bars, Clubs, Diskotheken, Spielhallen, Theater, Kinos und Museen schließen. Dieselbe Regelung gebe es für Bordelle.

Ab Dienstag soll auch der Betrieb von Fitness-Studios, Schwimm- und Spaßbädern sowie Saunen untersagt werden. Ebenso ab Dienstag sind Zusammenkünfte in Sportvereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie die Wahrnehmung von Angeboten in Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen nicht mehr gestattet.

Es sind eigenartige Zeiten, die auf uns zukommen und unser alltägliches Leben nicht nur einschränken, sondern ganz aus der Bahn werfen. Wir müssen unser Leben, Verhalten sowie unsere Freizeit, Arbeit und den Kontakt zu älteren Familienmitgliedern und Freunden oder Personen die einer Risikogruppe angehören neu sortieren. Erstmal bis zum 19. April. Hoffentlich hat dieser Spuk bald ein Ende!

Mehr Infos zum Coronavirus in Düsseldorf:

Mehr zum Thema:
Coronavirus in Düsseldorf: Erster Club geschlossen: Nachtresidenz macht die Türen dicht

Mehr zum Thema:
Wegen Coronavirus im Homeoffice: Wir arbeiten nun alle von Zuhause aus

Mehr zum Thema:
Coronavirus in Düsseldorf und NRW: Diese Großveranstaltungen werden abgesagt

Mehr zum Thema:
Homeoffice wegen Coronavirus: So sieht unser Arbeitsplatz Zuhause aus

Mehr zum Thema:
Rheinkirmes, Parookaville, Gamescom: Weitergedacht – diese Events bedroht das Coronavirus im Sommer

Mehr zum Thema:
Alle Absagen und Infos aus NRW auf einen Blick: Konzerte vs. Corona

Mehr zum Thema:
Großes Treffen im alten Kesselhaus des Areal Böhler: So gehen die Veranstalter in Düsseldorf mit Corona um

Mehr zum Thema:
Feiern trotz Coronavirus in Düsseldorf?: So reagieren Party-Veranstalter und Club-Betreiber

Mehr zum Thema:
Mit Liebe zur Musik: Micro-Pop-Week jetzt doch abgesagt

Mehr zum Thema:
Coronavirus legt Großveranstaltungen lahm: Was ihr mit bereits gekauften Tickets machen könnt