Düsseldorfer Rheinkirmes: So haben sich die Bierpreise im Laufe der Jahre entwickelt

In den vergangenen Jahren stiegen die Preise für ein Glas Bier auf der Rheinkirmes in Düsseldorf stetig. Auch für dieses Jahr sind Steigerungen zu erwarten.
Düsseldorf Altstadt 21. Mai Außengastronomie
Das beliebteste Produkt war aber zweifelsohne das frisch gezapfte Altbier. Foto: David Young/dpa
Düsseldorf Altstadt 21. Mai Außengastronomie
Das beliebteste Produkt war aber zweifelsohne das frisch gezapfte Altbier. Foto: David Young/dpa

Mit der steigenden Inflation und den hohen Energiekosten steigen auch die Preise für Bier. Das wird ganz besonders zum Tragen kommen, wenn in wenigen Wochen die Rheinkirmes in Düsseldorf startet. Wir haben uns mal umgeschaut, wie sich die Preise in den vergangenen Jahren entwickelt haben.

So kostete ein Glas Altbier im Jahr 2014 bei der 111. Ausgabe der Rheinkirmes noch zwischen 1,95 Euro und 2,30 Euro, wie die „NRZ“ in einem Artikel schrieb. Nur ein Jahr später lag der Preis für das günstigste Glas bereits bei 2,20 Euro, das teuerste Glas kostete 2,56 Euro. Allerdings wurden die Preise in der „Westdeutschen Zeitung“ auf 0,25-Gläser hochgerechnet.

2016 änderten sich die Preise dann zunächst kaum. 2018 sah das wiederum anders aus. Dort war das Schlösser im 0,2-Glas mit 2,10 Euro das günstigste. Die meisten Brauereien aber verkauften ihre Biere in 0,25-Gläsern im Schnitt zu 2,40 Euro, wie die „Rheinische Post“ darlegte.

2019 war das günstigste Bier dann erneut das Schlösser mit 2,10 Euro für ein 0,2-Glas. Allerdings hatte die Konkurrenz kräftig angezogen und verkaufte ihre 0,25-Gläser laut „Rheinische Post“ nun für 2,50 Euro bis 2,60 Euro. Nachdem die Kirmes dann die vergangen beiden Jahre coronabedingt ausfiel, dürfte es erneut zu Preissteigerungen kommen.

Zunächst war sogar befürchtet worden, dass viele Brauereien wegen Personalmangels wegbleiben könnten. Die Sorge aber war unbegründet, inzwischen haben viele Brauereien ihre Teilnahme – bis auf wenige Ausnahmen – zugesagt. Was die Brauereien für ein Glas Bier in diesem Jahr verlangen, ist aber noch nicht bekannt.

Das könnte dich ebenfalls interessieren: