Verstärkte Kontrollen und saftiges Bußgeld an Karneval 2022: „Düsseldorf ist keine Feierzone!“

Die Karnevalstage stehen vor der Tür. Trotz Corona-Pandemie freuen sich viele Jecken auf den Straßen- und Kneipenkarneval in der Düsseldorfer Altstadt. Diese wurde von der Stadt zur Brauchtumszone erklärt – und soll gerade nicht zum Feiern einladen.
Karneval Düsseldorf
Karneval in Düsseldorf. Auch in der NRW-Landeshauptstadt wird an den jecken Tagen gefeiert. Foto: Federico Gambarini/dpa
Karneval Düsseldorf
Karneval in Düsseldorf. Auch in der NRW-Landeshauptstadt wird an den jecken Tagen gefeiert. Foto: Federico Gambarini/dpa

Kurz vor den Karnevalstagen haben Polizei und Ordnungsamt noch mal klar gemacht, wie die Regeln und Auflagen für die tollen Tage in Düsseldorf aussehen – und was es mit der eingerichteten Brauchtumszone in der Düsseldorfer Altstadt auf sich hat.

Nach Ansicht der Polizei ist dieser Bereich keine Partyzone. „Es gibt da offenbar missverständliche Deutungen. Die Brauchtumszone ist keine Einladung zum Feiern“, sagte Polizeidirektor Dietmar Henning am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Düsseldorf. Hier gelten besondere Auflagen und Regeln wie etwa die 2G-plus-Regel auf den Straßen und die verschärfte 2G-plus-Regel in den Kneipen und Bars: Danach brauchen auch Geboosterte einen aktuellen Schnelltest.

>> Düsseldorfer Karneval 2022: Diese Veranstaltungen finden statt <<

Rechts- und Ordnungsdezernent Christian Zaum: „Wir werden die Einhaltung der 2G-plus-Regel für die Jecken, auch mit Unterstützung der Polizei, stichprobenartig kontrollieren und gegen Verstöße konsequent vorgehen. Jecke, die die 2G-plus-Regel in der Beschränkungszone missachten, droht ein saftiges Bußgeld.“

Kein organisierter Straßenkarneval in Düsseldorf

Ein organisierter Straßenkarneval findet laut der Stadt aufgrund der Corona-Pandemie extra nicht statt. Und so dürfen auch die Gastronomen in der Düsseldorfer Altstadt ihre Außenterrassen an diesen Tagen nicht öffnen oder mit Musik beschallen. Diese Entscheidung hat dazu geführt, dass mehrere Wirte ihre Betriebe an den tollen Tagen gleich geschlossen lassen.

>> Karneval 2022 in der Düsseldorfer Altstadt: Uerige, Kürzer, Füchschen, Schlüssel – wer hat auf? <<

Ob dies aus Gründen des Infektionsschutzes sinnvoll ist, wollten Stadt und Polizei bei der Pressekonferenz nicht beantworten. Doch der rechtliche Rahmen sei durch die Corona-Schutzverordnung vorgegeben. Ein aktueller Bußgeldkatalog wird derzeit vom Land erarbeitet.

Glasverbotsgebiet Düsseldorf Altstadt

Die Grafik zeigt das Gebiet in der Düsseldorfer Altstadt, in dem an den tollen Tagen keine Glasbehältnisse mitgeführt werden dürfen. Foto: Landeshauptstadt Düsseldor

Düsseldorfer Altstadt: Kein Alkoholverbot, aber ein Glasverbot!

In der Düsseldorfer Altstadt gibt es an den Karnevalstagen wie in den letzten 12 Jahren ein Glasverbot. Dieses wird vor allem am Donnerstag (Altweiber) mittels besetzter Sperren kontrolliert wird. Auch gegen das sogenannte „wilde Urinieren“ soll konsequent vorgegangen werden, zumal es zusätzliche Toilettenwagen in der Altstadt geben wird. Hier liegt das Bußgeld bei durchschnittlich 100 Euro.

Mehr News zu Karneval in Düsseldorf:

mit Agenturmaterial / dpa