Rosenmontagszug in Düsseldorf am 29. Mai: Live-Übertragung am Burgplatz vor fünf Bühnen

2022 macht alles anders: Anstatt im Februar findet der Düsseldorfer Rosenmontagszug am 29. Mai statt. Anstelle vom Rathaus auf dem Marktplatz soll das jecke Treiben diesmal auf dem Burgplatz gefilmt werden – Platz ist dort für über 1200 Menschen auf fünf Tribünen. Über die finanzielle Unterstützung durch den WDR wird noch diskutiert.
Rosenmontag Jacques Tilly Putin Ukraine Russland
So sieht Jacques Tilly Wladimir Putin, der die Ukraine schluckt. Foto: Federico Gambarini/dpa
Rosenmontag Jacques Tilly Putin Ukraine Russland
So sieht Jacques Tilly Wladimir Putin, der die Ukraine schluckt. Foto: Federico Gambarini/dpa

Um 11.11 Uhr startet der Düsseldorfer Rosenmontagszug, diesmal jedoch erst am 29. Mai – einem Sonntag. Was zuerst stark kritisiert wurde, nimmt immer konkretere Formen an. Nur die finanzielle Unterstützung des WDR wird noch verhandelt.

Während die Kölner Karnevalisten den Rosenmontagsumzug aufgrund des Kriegs in der Ukraine spontan in eine riesige Friedensdemo umfunktioniert hatten, plant das Comitee Düsseldorfer Carneval (CC) weiterhin eher traditionell: Abseits vom Datum hat der Umzug mit rund 130 Wagen die übliche Größe, nur bei den Fußgruppen sei noch Luft nach oben. Bereits bestätigt wurde, dass es diesmal leider keinen Kinderumzug geben kann.

>> Karneval in Düsseldorf: Die besten Kostüme des Jahres – vom „Kinder Schoko-Bon“ bis „Teufelchen“ <<

Auch die Live-Übertragung durch den WDR ist bereits in trockenen Tüchern. Wie RP Online berichtete, wurde am Dienstag in einer Video-Konferenz zudem über die finanzielle Beteiligung des TV-Senders gesprochen. Hier geht es um hohe Summen von mehreren hunderttausend Euro an Fernsehgeldern, welche die Organisation des Zuges erheblich unterstützen – letzte Details hierzu sollen am Freitag (18. März) geklärt werden.

Live-Übertragung am Burgplatz

Düsseldorfer Jecken werden zum Rosenmontagszug im Mai etwas umdenken müssen: Die Live-Übertragung und Aufzeichnung soll nicht wie gewohnt am Marktplatz vor dem Rathaus stattfinden, sondern weicht auf den nur wenige Meter entfernten Burgplatz aus. Sollte das Wetter mitspielen, bietet sich hier das wesentlich attraktivere Panorama direkt auf den Rhein und die Rheinpromenade hinaus bis zum Fernsehturm. Insgesamt fünf Bühnen sollen auf dem Burgplatz aufgebaut werden und dann Platz für etwa 1200 Personen bieten.

>> Jacques Tilly mit Kot-Haufen: Kölner Zoch-Wagen schießt gegen Düsseldorf <<

Laut neuen Infos von RP Online soll der Rosenmontagsumzug diesmal auf der Corneliusstraße starten. Von dort geht es dann in Richtung Altstadt und zur Ratinger Straße, anschließend wird das Rheinufer unter jecke Kontrolle gebracht. Weiter geht es dann zum Burgplatz, die bekannte Strecke startet dann nach dem Passieren der Marktstraße und Berger Straße.

Last but not least ist natürlich auch Karnevalswagenbauer Jacques Tilly wieder mit an Bord: Insgesamt sollen zwölf Mottowagen aus seiner Hand zu sehen sein – darunter natürlich auch ein neuer Putin-Wagen.

Das könnte euch auch interessieren: