Erneute Messerstecherei in Düsseldorfer Altstadt: 18-Jähriger schwer verletzt

Schon wieder eine Messer-Attacke am Rosenmontag in Düsseldorfer Altstadt! Am späten Abend wurde ein 18-Jähriger von drei Unbekannten angegriffen und schwer verletzt.
Polizei Düsseldorf Rheinpromenade Blaulicht
Foto: Shutterstock.com / Igor_PS
Polizei Düsseldorf Rheinpromenade Blaulicht
Foto: Shutterstock.com / Igor_PS

In der Düsseldorfer Altstadt ist am Rosenmontag erneut ein Mensch durch einen Angriff schwer verletzt worden: Laut Polizei wurde ein 18-Jähriger mit einem Messer niedergestochen. Drei Verdächtige seien flüchtig. Erst am Sonntag hatte ein bislang Unbekannter in der Altstadt wenige hundert Meter vom jetzigen Tatort entfernt drei junge Menschen mit Stichen teilweise lebensgefährlich verletzt. Auch hier läuft die Fahndung noch.

>> Polizei Düsseldorf: „Außergewöhnlich aggressive“ Stimmung zu Karneval in der Altstadt

Laut einer Polizeisprecherin hatten gegen 21.20 Uhr zunächst drei junge Männer das spätere Opfer angerempelt. Einer habe dem 18-Jährigen ins Gesicht geschlagen, dann rammte ihm jemand ein Messer in den Bauch. Der 18-Jährige wurde operiert, Lebensgefahr bestand laut Polizei nicht.

Über Karneval hatte die Polizei eine hohe Aggressivität in der Altstadt beklagt. Am Rosenmontag war es am Rheinufer am Rand der Altstadt zu so dichtem Gedränge gekommen, dass die Stadt zusätzliche Zäune aufstellen musste – damit niemand ins Wasser fällt.

dpa