HHU: Maskenpflicht ist an Düsseldorfer Uni ab sofort abgeschafft

Keine Maskenpflicht mehr an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf. Auch hier entfällt eine zentrale Corona-Maßnahme.
Universität Maske Corona
Corona-Maßnahmen im Uni-Hörsaal – Maske und Hygienetücher sind griffbereit. Foto: Uwe Zucchi/dpa
Universität Maske Corona
Corona-Maßnahmen im Uni-Hörsaal – Maske und Hygienetücher sind griffbereit. Foto: Uwe Zucchi/dpa

Mittlerweile dauert das laufende Hochschul-Sommersemester schon zwei Monate an. An der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf galten bis zuletzt noch verhältnismäßig strenge Corona-Maßnahmen – so musste in den Innenräumen Maske getragen werden. Nach dem langen Pfingstwochenende ist das aber Geschichte.

Anfang April wurde die allgemeine Maskenpflicht, wie wir sie über die beiden vergangenen Pandemie-Jahre kennengelernt haben, weitestgehend abgeschafft. Seitdem ist es wieder erlaubt, etwa ohne Maske in den Einzelhandel oder zum Friseur zu gehen. Die Orte, an denen noch eine Maskenpflicht vorherrscht, hält sich seitdem in Grenzen – dazu zählen unter anderem Apotheken und Arztpraxen, bis zuletzt aber auch einige Hochschulen.

Maskentragen in Vorlesungen? An der HHU nicht mehr verpflichtend

So war es auch an der Heinrich-Heine-Universität (HHU) in Düsseldorf. Obwohl die Abschaffung der allgemeinen Maskenpflicht im Grunde zeitgleich mit dem Start des Sommersemesters einherging, waren Studierende dazu gezwungen, eine Maske zu tragen, sobald sie ein Gebäude betreten haben. Dazu zählen auch die in der Regel 90 Minuten langen Veranstaltungen.

>> Trotz sinkender Zahlen: Weiter Maskenpflicht in Flugzeugen von und nach Deutschland <<

Das Ganze war auch davon unabhängig, ob in den Räumen Abstand gehalten werden kann oder es möglich ist, durchgängig durchzulüften. Die Verantwortlichen haben für die ersten zwei Monate des Sommersemesters die strenge Regelung festgesetzt, sie galt bis zum Pfingstwochenende – offiziell bis zum 6. Juni. Am Pfingstmontag war aber ja ohnehin aufgrund des gesetzlichen Feiertages frei.

Wie die HHU nun bekanntgegeben hat, ist die Maskenpflicht mit Ablauf der Frist vom 6. Juni aber vorerst Geschichte. Studierende können also nun auch wieder ohne Maske an den Lehrveranstaltungen teilgenehmen und durch die Gebäude am Uni-Campus gehen. Auf der Corona-Website der Uni heißt es aber: „Aus Gründen der Vorsicht und/oder der gegenseitigen Rücksichtnahme ist das Tragen von Masken selbstverständlich auch danach nach wie vor zulässig.“

>> Weitere Lockerungen: Kreuzfahrt-Marktführer Aida lässt Maskenpflicht fallen <<

Also: Jede Person, die weiterhin Maske tragen will, kann das gerne tun. Dass sich nicht jeder ohne Maske in Innenräumen wohlfühlt, obwohl es keine Maskenpflicht mehr gibt, haben die Bilder aus dem Einzelhandel in den vergangenen Wochen und Monaten gezeigt. Dort gibt es weiterhin viele Besucher, die medizinische Masken tragen. Auf dem Uni-Campus gibt es weiterhin die Möglichkeit, sich kostenfrei testen zu lassen. Die wichtigste Corona-Maßnahme der Heinrich-Heine-Universität entfällt somit aber nun.