Fußball-WM 2022: Public Viewing in Düsseldorf? Diese Kneipen boykottieren die Spiele aus Katar

Viele Bars und Kneipen in Düsseldorf haben sich einem WM-Boykott angeschlossen und zeigen keine Spiele aus Katar. Wir haben eine Übersicht für euch.
Banner der Faninitiative im Düsseldorfer Stadion
Die Düsseldorfer Fans zeigen ein Transparent mit der Aufschrift "Boycott Qatar 2022". Foto: Roland Weihrauch/dpa
Banner der Faninitiative im Düsseldorfer Stadion
Die Düsseldorfer Fans zeigen ein Transparent mit der Aufschrift "Boycott Qatar 2022". Foto: Roland Weihrauch/dpa

Am  20. November ist die Fußballweltmeisterschaft in Katar gestartet. Doch in den vergangenen Wochen sind zu den bereits bekannten Details von tausenden toten Gastarbeitern und vielen anderen fragwürdigen Menschenrechts-Verstößen noch viele weitere Dinge ans Licht gekommen. Für viele Düsseldorfer ein Anlass, die WM zu boykottieren.

So bezeichnete in einer ZDF-Dokumentation zum Thema „WM in Katar“ etwa WM-Botschafter Khalid Salman Homosexualität als einen geistigen Schaden. Auch die vielen Verbote rund um die Weltmeisterschaft werfen Fragen nach Verhältnismäßigkeiten auf. So wird außerehelicher Sex mit Gefängnis bestraft, für den Ausschank um Alkohol musste lange gerungen werden zwischen der FIFA und dem Ausrichter, und wer sich offen zu seiner Homosexualität bekennt, muss ebenfalls mit empfindlichen Strafen rechnen.

>> Düsseldorfer Retematäng Bar verzichtet auf Public Viewing zur Fußball-WM 2022 in Katar <<

Daher werden die Rufe nach Boykotten dieses Turniers immer lauter. Inzwischen haben auch viele Kneipen, Clubs und Wirte beschlossen, die Weltmeisterschaft unter diesen Umständen nicht unterstützen zu wollen, bzw. die Spiele nicht zu verfolgen. So auch einige Kneipen in Köln. In Düsseldorf sind das inzwischen eine ganze Menge Bars und Kneipen, die sich gegen Public Viewing entschlossen haben.

Kein Katar in meiner Kneipe: Diese Düsseldorfer Locations boykottieren die WM

Das beliebte Rudelgucken fällt für viele Düsseldorfer in diesem Jahr aus, mehrere Kneipen haben schon im Vorfeld das Public Viewing abgesagt:

  • Retematäng 
  • Stahlwerk 
  • schickimicki Club 
  • Kulturbanausen im Ratinger Hof 
  • zakk Düsseldorf 
  • Bilker Häzz 
  • Bar Konvex 
  • Quadrat 
  • St. Sebastian 
  • Woyaya 
  • Kassette 

Damit steht Düsseldorf auch alles andere als alleine in NRW, denn etliche Städte und Bars machen mit. So sind in Hilden auch die „Palette“ und „Heiners Bierbörse“ dabei, in Krefeld werden die „Kulturrampe“ und „Das Café auf der Tannenstraße“ keine Spiele zeigen.