Flughafen Düsseldorf: Zoll findet Luxuswaren für über 30.000 Euro

Eine Uhr im Wert von 16.000 Euro und eine 3000 Euro teure Sonnenbrille: Nur zwei der Gegenstände, mit denen eine Frau aus Dubai entspannt durch den grünen Ausgang am Flughafen Düsseldorf treten wollte. Doch die Zoll-Beamtinnen vor Ort hatten den richtigen Riecher – und schlugen zu.
Flughafen Düsseldorf Zoll Luxuswaren
Die am Flughafen Düsseldorf gefundenen Luxuswaren hatten einen Wert von 30.000 Euro. Foto: Zoll
Flughafen Düsseldorf Zoll Luxuswaren
Die am Flughafen Düsseldorf gefundenen Luxuswaren hatten einen Wert von 30.000 Euro. Foto: Zoll

Wer von Dubai nach Düsseldorf reist, der hat nur selten „leichtes Gepäck“: Dieses Vorurteil bestätigte sich erst kürzlich für Zöllnerinnen am Düsseldorfer Flughafen, die eine 41-Jährige aus Meerbusch kurz vor dem Verlassen des Zollbereichs aufhalten konnten und um eine Kontrolle des Reisegepäcks baten. Die Konfrontation hat sich gelohnt.

Insgesamt soll die Frau Luxuswaren im Wert von über 30.000 Euro bei sich geführt haben – darunter eine goldene Uhr im Wert von rund 16.000 Euro, eine Handtasche im Wert von 8000 Euro und eine Sonnenbrille im Wert von 3000 Euro. Da die Reisefreimenge von 430 Euro deutlich überschritten war, hätte die Reisende die Waren anmelden müssen. Immerhin war die Frau während der Kontrolle sehr kooperativ, wie der Zoll mitteilte.

Das hilft ihr nun aber auch nicht weiter: „Die Zöllnerinnen leiteten gegen die Reisende ein Strafverfahren wegen des Verdachts der versuchten Steuerhinterziehung ein“, so Michael Walk, Pressesprecher des Hauptzollamts Düsseldorf. Die Waren sind bis zum Abschluss des Verfahrens sichergestellt.