Düsseldorfer Freibäder bieten in den Ferien wieder die Kinderkarte an

Die Düsseldorfer Bädergesellschaft stellt die Sommerferienkarte wieder zur Verfügung. Sie gilt bis zum 9. August.
Rheinbad öffnet Freibad
Badelatschen stehen am Beckenrand eines Freibads. Foto: Caroline Seidel/dpa
Rheinbad öffnet Freibad
Badelatschen stehen am Beckenrand eines Freibads. Foto: Caroline Seidel/dpa

Mit dem Beginn der Sommerferien kommt auch die Lust auf das Freibad wieder zurück. Vor allem für Schüler gibt es jetzt wieder ein attraktives Angebot, womit der Urlaub in den heimischen vier Wänden gleich noch mal angenehmer wird: Die Düsseldorfer Bädergesellschaft hat die Sommerferienkarte wieder aktiviert.

Für 22 Euro dürfen alle Kinder, die im Jahr 2006 oder später geboren sind, bis zum 9. August einmal täglich von montags bis sonntags in die Schwimmbäder in der Landeshauptstadt. Es gibt jedoch kleinere Einschränkungen. Zwar sind auch die Hallenbäder in der Karte integriert, allerdings haben vier Hallenbäder aktuell auch geschlossen. So sind das Bilker Hallenbad, die Münstertherme, das Allwetterbad in Flingern und das Gartenhallenbad in Unterrath derzeit nicht geöffnet. Ebenso ausgenommen vom Angebot ist das Freizeitbad Düsselstrand.

>> Nach Baustellen-Feuer: Wie geht es mit dem Benrather Schwimmbad weiter? <<

Dagegen sind das Familienbad in Niederheid, das Stockumer Rheinbad und das Rheinblick 741 im Linksrheinischen geöffnet und können so mit der Sommerferienkarte ebenfalls genutzt werden. Noch läuft der Verkauf der Karten schleppend, bislang sind erst 22 dieser Karten verkauft worden, schreibt die „Rheinische Post“.

Nachdem es im vergangenen Jahr coronabedingt keine solcher Karten gab, wurden im Jahr 2020 181 Sommerferienkarten verkauft, im Jahr davor waren es noch über 450 solcher Tickets. Es sind also noch viele Karten vorhanden, es muss nur noch zugegriffen werden. Und das Wetter scheint ebenfalls mitzuspielen. Also steht dem Ferienspaß im kühlen Nass nichts mehr im Wege.

Mehr zu den Freibädern in Düsseldorf: